Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Immermann, Karl: Münchhausen. Bd. 2. Düsseldorf, 1839.

Bild:
<< vorherige Seite
Achtes Capitel.

Rechtsfälle und Auseinandersetzungen.


Als der Syndicus und Luftverdichter diese Rede
vollendet hatte, hörte er Jemand auf den Söller
kommen, rief ihn an und sah, daß es Karl But-
tervogel war, der, wie er seinen Namen rufen
hörte, ein Stück Wurst, welches ihm zum Früh-
stück dienen sollte, schnell in die Jackentasche steckte.
Der begünstigte Diener pflegte nämlich auf dem
Söller seine heimlichen Mahlzeiten zu halten, weil
ihm das Fräulein dieses ausdrücklich vorgeschrieben
hatte, so lange sein verlarvter Zustand dauern
würde.

Sieh, sieh, mein Freund! rief der alte Baron,
der für Eßwaaren ein scharfes Auge bekommen
hatte, seitdem er sich so überaus mager behelfen
mußte, was hat Er da? Schmecken Ihm so früh
schon die fetten Bissen? Ja, versetzte Buttervogel,

Achtes Capitel.

Rechtsfälle und Auseinanderſetzungen.


Als der Syndicus und Luftverdichter dieſe Rede
vollendet hatte, hörte er Jemand auf den Söller
kommen, rief ihn an und ſah, daß es Karl But-
tervogel war, der, wie er ſeinen Namen rufen
hörte, ein Stück Wurſt, welches ihm zum Früh-
ſtück dienen ſollte, ſchnell in die Jackentaſche ſteckte.
Der begünſtigte Diener pflegte nämlich auf dem
Söller ſeine heimlichen Mahlzeiten zu halten, weil
ihm das Fräulein dieſes ausdrücklich vorgeſchrieben
hatte, ſo lange ſein verlarvter Zuſtand dauern
würde.

Sieh, ſieh, mein Freund! rief der alte Baron,
der für Eßwaaren ein ſcharfes Auge bekommen
hatte, ſeitdem er ſich ſo überaus mager behelfen
mußte, was hat Er da? Schmecken Ihm ſo früh
ſchon die fetten Biſſen? Ja, verſetzte Buttervogel,

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0109" n="91"/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#g">Achtes Capitel</hi>.<lb/><milestone rendition="#hr" unit="section"/><hi rendition="#g">Rechtsfälle und Auseinander&#x017F;etzungen</hi>.</head><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <p>Als der Syndicus und Luftverdichter die&#x017F;e Rede<lb/>
vollendet hatte, hörte er Jemand auf den Söller<lb/>
kommen, rief ihn an und &#x017F;ah, daß es Karl But-<lb/>
tervogel war, der, wie er &#x017F;einen Namen rufen<lb/>
hörte, ein Stück Wur&#x017F;t, welches ihm zum Früh-<lb/>
&#x017F;tück dienen &#x017F;ollte, &#x017F;chnell in die Jackenta&#x017F;che &#x017F;teckte.<lb/>
Der begün&#x017F;tigte Diener pflegte nämlich auf dem<lb/>
Söller &#x017F;eine heimlichen Mahlzeiten zu halten, weil<lb/>
ihm das Fräulein die&#x017F;es ausdrücklich vorge&#x017F;chrieben<lb/>
hatte, &#x017F;o lange &#x017F;ein verlarvter Zu&#x017F;tand dauern<lb/>
würde.</p><lb/>
          <p>Sieh, &#x017F;ieh, mein Freund! rief der alte Baron,<lb/>
der für Eßwaaren ein &#x017F;charfes Auge bekommen<lb/>
hatte, &#x017F;eitdem er &#x017F;ich &#x017F;o überaus mager behelfen<lb/>
mußte, was hat Er da? Schmecken Ihm &#x017F;o früh<lb/>
&#x017F;chon die fetten Bi&#x017F;&#x017F;en? Ja, ver&#x017F;etzte Buttervogel,<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[91/0109] Achtes Capitel. Rechtsfälle und Auseinanderſetzungen. Als der Syndicus und Luftverdichter dieſe Rede vollendet hatte, hörte er Jemand auf den Söller kommen, rief ihn an und ſah, daß es Karl But- tervogel war, der, wie er ſeinen Namen rufen hörte, ein Stück Wurſt, welches ihm zum Früh- ſtück dienen ſollte, ſchnell in die Jackentaſche ſteckte. Der begünſtigte Diener pflegte nämlich auf dem Söller ſeine heimlichen Mahlzeiten zu halten, weil ihm das Fräulein dieſes ausdrücklich vorgeſchrieben hatte, ſo lange ſein verlarvter Zuſtand dauern würde. Sieh, ſieh, mein Freund! rief der alte Baron, der für Eßwaaren ein ſcharfes Auge bekommen hatte, ſeitdem er ſich ſo überaus mager behelfen mußte, was hat Er da? Schmecken Ihm ſo früh ſchon die fetten Biſſen? Ja, verſetzte Buttervogel,

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/immermann_muenchhausen02_1839
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/immermann_muenchhausen02_1839/109
Zitationshilfe: Immermann, Karl: Münchhausen. Bd. 2. Düsseldorf, 1839, S. 91. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/immermann_muenchhausen02_1839/109>, abgerufen am 25.04.2019.