Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Immermann, Karl: Münchhausen. Bd. 2. Düsseldorf, 1839.

Bild:
<< vorherige Seite
Nachschrift.

(Mehrere Jahre später.)

Ich erlebte das Ende der Scene nicht. Als
bei den bezüglichen Worten des Testaments zuerst
ein athemloses Schweigen des Todes im Archive
eintrat, dann aber Jubel, Hohn, Schreck, Unwille,
Entsetzen, Spott, Schimpf, kurz jeglicher Affect
sich in Blick, Miene, Schrei Luft machte, und die
Doctoren, wie von einem Kernschusse vernichtet,
in die Sessel zurücksanken, benutzte ich diesen Mo-
ment und entwischte. Mit drei Sprüngen war ich
im Etablissement, empfahl dem Knechte mein ge-
packtes Köfferchen zur Nachsendung, die er auch
redlich bewerkstelligt hat, und lief spornstreichs zum
Thore hinaus, denn die Sache, das fühlte ich
wohl, war hier aus, rein aus. -- Auf der Straße
rannte ich an dem Magischen vorbei, den eine
finstere Macht fortbewegte. Der gemeine Mann
nennt sie den Schub. Er wußte aber noch von
seinen Sinnen nichts und hat daher nachmals mit
Recht behaupten können, er sei aufgehoben und von
dannen geführt worden in der Entzückung.


Nachſchrift.

(Mehrere Jahre ſpäter.)

Ich erlebte das Ende der Scene nicht. Als
bei den bezüglichen Worten des Teſtaments zuerſt
ein athemloſes Schweigen des Todes im Archive
eintrat, dann aber Jubel, Hohn, Schreck, Unwille,
Entſetzen, Spott, Schimpf, kurz jeglicher Affect
ſich in Blick, Miene, Schrei Luft machte, und die
Doctoren, wie von einem Kernſchuſſe vernichtet,
in die Seſſel zurückſanken, benutzte ich dieſen Mo-
ment und entwiſchte. Mit drei Sprüngen war ich
im Etabliſſement, empfahl dem Knechte mein ge-
packtes Köfferchen zur Nachſendung, die er auch
redlich bewerkſtelligt hat, und lief ſpornſtreichs zum
Thore hinaus, denn die Sache, das fühlte ich
wohl, war hier aus, rein aus. — Auf der Straße
rannte ich an dem Magiſchen vorbei, den eine
finſtere Macht fortbewegte. Der gemeine Mann
nennt ſie den Schub. Er wußte aber noch von
ſeinen Sinnen nichts und hat daher nachmals mit
Recht behaupten können, er ſei aufgehoben und von
dannen geführt worden in der Entzückung.


<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0367" n="349"/>
      <div n="1">
        <head><hi rendition="#g">Nach&#x017F;chrift</hi>.</head><lb/>
        <p> <hi rendition="#c">(Mehrere Jahre &#x017F;päter.)</hi> </p><lb/>
        <p>Ich erlebte das Ende der Scene nicht. Als<lb/>
bei den bezüglichen Worten des Te&#x017F;taments zuer&#x017F;t<lb/>
ein athemlo&#x017F;es Schweigen des Todes im Archive<lb/>
eintrat, dann aber Jubel, Hohn, Schreck, Unwille,<lb/>
Ent&#x017F;etzen, Spott, Schimpf, kurz jeglicher Affect<lb/>
&#x017F;ich in Blick, Miene, Schrei Luft machte, und die<lb/>
Doctoren, wie von einem Kern&#x017F;chu&#x017F;&#x017F;e vernichtet,<lb/>
in die Se&#x017F;&#x017F;el zurück&#x017F;anken, benutzte ich die&#x017F;en Mo-<lb/>
ment und entwi&#x017F;chte. Mit drei Sprüngen war ich<lb/>
im Etabli&#x017F;&#x017F;ement, empfahl dem Knechte mein ge-<lb/>
packtes Köfferchen zur Nach&#x017F;endung, die er auch<lb/>
redlich bewerk&#x017F;telligt hat, und lief &#x017F;porn&#x017F;treichs zum<lb/>
Thore hinaus, denn die Sache, das fühlte ich<lb/>
wohl, war hier aus, rein aus. &#x2014; Auf der Straße<lb/>
rannte ich an dem Magi&#x017F;chen vorbei, den eine<lb/>
fin&#x017F;tere Macht fortbewegte. Der gemeine Mann<lb/>
nennt &#x017F;ie den Schub. Er wußte aber noch von<lb/>
&#x017F;einen Sinnen nichts und hat daher nachmals mit<lb/>
Recht behaupten können, er &#x017F;ei aufgehoben und von<lb/>
dannen geführt worden in der Entzückung.</p><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[349/0367] Nachſchrift. (Mehrere Jahre ſpäter.) Ich erlebte das Ende der Scene nicht. Als bei den bezüglichen Worten des Teſtaments zuerſt ein athemloſes Schweigen des Todes im Archive eintrat, dann aber Jubel, Hohn, Schreck, Unwille, Entſetzen, Spott, Schimpf, kurz jeglicher Affect ſich in Blick, Miene, Schrei Luft machte, und die Doctoren, wie von einem Kernſchuſſe vernichtet, in die Seſſel zurückſanken, benutzte ich dieſen Mo- ment und entwiſchte. Mit drei Sprüngen war ich im Etabliſſement, empfahl dem Knechte mein ge- packtes Köfferchen zur Nachſendung, die er auch redlich bewerkſtelligt hat, und lief ſpornſtreichs zum Thore hinaus, denn die Sache, das fühlte ich wohl, war hier aus, rein aus. — Auf der Straße rannte ich an dem Magiſchen vorbei, den eine finſtere Macht fortbewegte. Der gemeine Mann nennt ſie den Schub. Er wußte aber noch von ſeinen Sinnen nichts und hat daher nachmals mit Recht behaupten können, er ſei aufgehoben und von dannen geführt worden in der Entzückung.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/immermann_muenchhausen02_1839
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/immermann_muenchhausen02_1839/367
Zitationshilfe: Immermann, Karl: Münchhausen. Bd. 2. Düsseldorf, 1839, S. 349. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/immermann_muenchhausen02_1839/367>, abgerufen am 26.04.2019.