Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Immermann, Karl: Münchhausen. Bd. 3. Düsseldorf, 1839.

Bild:
<< vorherige Seite
Dreizehntes Capitel.

Der einzige practische Charakter dieses
Buches erreicht seinen Zweck
.


Die letzten Verhandlungen zwischen dem Schrift-
steller und Semilasso'n waren ohne einen anderen
Zeugen als den schlafenden Helden, um dessen
Ruhestatt die Ereignisse sich in so stürmischem
Wirbel drehten, vor sich gegangen. Der alte
Baron war nämlich noch vor dem Scheiden der
Interessenten stillschwärmend aus der Stube ge-
wankt, mit den Fingern vor sich hin gesticulirend,
die Söllertreppe hinauf. Sein altes Gehirn stand
dem vereinten Angriffe so vieler Abentheuer nicht
länger, es wich und gab der Zerstörung nach.
Oben auf der Gerichtsstube begann er ein gefähr-
liches Werk, unbemerkt, denn in dem Schlosse
achtete jetzt Keiner auf den Anderen.


Dreizehntes Capitel.

Der einzige practiſche Charakter dieſes
Buches erreicht ſeinen Zweck
.


Die letzten Verhandlungen zwiſchen dem Schrift-
ſteller und Semilaſſo’n waren ohne einen anderen
Zeugen als den ſchlafenden Helden, um deſſen
Ruheſtatt die Ereigniſſe ſich in ſo ſtürmiſchem
Wirbel drehten, vor ſich gegangen. Der alte
Baron war nämlich noch vor dem Scheiden der
Intereſſenten ſtillſchwärmend aus der Stube ge-
wankt, mit den Fingern vor ſich hin geſticulirend,
die Söllertreppe hinauf. Sein altes Gehirn ſtand
dem vereinten Angriffe ſo vieler Abentheuer nicht
länger, es wich und gab der Zerſtörung nach.
Oben auf der Gerichtsſtube begann er ein gefähr-
liches Werk, unbemerkt, denn in dem Schloſſe
achtete jetzt Keiner auf den Anderen.


<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0366" n="352"/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#g">Dreizehntes Capitel</hi>.<lb/><milestone rendition="#hr" unit="section"/><hi rendition="#g">Der einzige practi&#x017F;che Charakter die&#x017F;es<lb/>
Buches erreicht &#x017F;einen Zweck</hi>.</head><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <p>Die letzten Verhandlungen zwi&#x017F;chen dem Schrift-<lb/>
&#x017F;teller und Semila&#x017F;&#x017F;o&#x2019;n waren ohne einen anderen<lb/>
Zeugen als den &#x017F;chlafenden Helden, um de&#x017F;&#x017F;en<lb/>
Ruhe&#x017F;tatt die Ereigni&#x017F;&#x017F;e &#x017F;ich in &#x017F;o &#x017F;türmi&#x017F;chem<lb/>
Wirbel drehten, vor &#x017F;ich gegangen. Der alte<lb/>
Baron war nämlich noch vor dem Scheiden der<lb/>
Intere&#x017F;&#x017F;enten &#x017F;till&#x017F;chwärmend aus der Stube ge-<lb/>
wankt, mit den Fingern vor &#x017F;ich hin ge&#x017F;ticulirend,<lb/>
die Söllertreppe hinauf. Sein altes Gehirn &#x017F;tand<lb/>
dem vereinten Angriffe &#x017F;o vieler Abentheuer nicht<lb/>
länger, es wich und gab der Zer&#x017F;törung nach.<lb/>
Oben auf der Gerichts&#x017F;tube begann er ein gefähr-<lb/>
liches Werk, unbemerkt, denn in dem Schlo&#x017F;&#x017F;e<lb/>
achtete jetzt Keiner auf den Anderen.</p><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[352/0366] Dreizehntes Capitel. Der einzige practiſche Charakter dieſes Buches erreicht ſeinen Zweck. Die letzten Verhandlungen zwiſchen dem Schrift- ſteller und Semilaſſo’n waren ohne einen anderen Zeugen als den ſchlafenden Helden, um deſſen Ruheſtatt die Ereigniſſe ſich in ſo ſtürmiſchem Wirbel drehten, vor ſich gegangen. Der alte Baron war nämlich noch vor dem Scheiden der Intereſſenten ſtillſchwärmend aus der Stube ge- wankt, mit den Fingern vor ſich hin geſticulirend, die Söllertreppe hinauf. Sein altes Gehirn ſtand dem vereinten Angriffe ſo vieler Abentheuer nicht länger, es wich und gab der Zerſtörung nach. Oben auf der Gerichtsſtube begann er ein gefähr- liches Werk, unbemerkt, denn in dem Schloſſe achtete jetzt Keiner auf den Anderen.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/immermann_muenchhausen03_1839
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/immermann_muenchhausen03_1839/366
Zitationshilfe: Immermann, Karl: Münchhausen. Bd. 3. Düsseldorf, 1839, S. 352. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/immermann_muenchhausen03_1839/366>, abgerufen am 20.04.2019.