Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Justi, Johann Heinrich Gottlob von: Geschichte des Erd-Cörpers. Berlin, 1771.

Bild:
<< vorherige Seite
Register
Jussieu, Nachricht von Jndianischen Kräuterabdrücken, so
in Frankreich gefunden worden S. 168
K.
Kälte, ob sie in tiefen Berggruben größer ist, als auf der
Oberfläche der Erden 158
---- ist im Winter in tiefen Berggruben weit geringer, als
auf der Oberfläche 154
---- kann man nicht nach Empfindungen beurtheilen
155
Kärnthen, unterirrdische See daselbst 236
Kalkstein, ob daraus die hohen oder Felsengebirge beste-
hen 52
Kießlings Nachricht von Beschaffenheit der Steinschichten
in den Mansfeldischen Berggruben 83
Kindermanns Meynung von denen Cometen 356
Klein-Asten, die erstaunlichen Erdbeben daselbst 116
Kongsberg, der dasige sehr feste Hornstein 104
-- -- Beschaffenheit des dasigen gediegenen Silbers
105
-- -- dessen gediegenes Silber ist in Gebirgen geschmol-
zen 106
Kraft, anziehende der Sonnen, wird erwiesen und erläu-
tert 329
---- anziehende der Sonnen, verkürzet die Laufbahn der
Planeten 330
Kräuter und Pflanzen, wie sie in der Schöpfung entstan-
den 37
-- -- Jndianische, werden versteinert in Frankreich und
Teutschland gefunden 168
Kratzenstein, Professor, dessen Schrift vom Einfluß des Mon-
den in die Witterung 28
L. Langen-
Regiſter
Juſſieu, Nachricht von Jndianiſchen Kraͤuterabdruͤcken, ſo
in Frankreich gefunden worden S. 168
K.
Kaͤlte, ob ſie in tiefen Berggruben groͤßer iſt, als auf der
Oberflaͤche der Erden 158
—— iſt im Winter in tiefen Berggruben weit geringer, als
auf der Oberflaͤche 154
—— kann man nicht nach Empfindungen beurtheilen
155
Kaͤrnthen, unterirrdiſche See daſelbſt 236
Kalkſtein, ob daraus die hohen oder Felſengebirge beſte-
hen 52
Kießlings Nachricht von Beſchaffenheit der Steinſchichten
in den Mansfeldiſchen Berggruben 83
Kindermanns Meynung von denen Cometen 356
Klein-Aſten, die erſtaunlichen Erdbeben daſelbſt 116
Kongsberg, der daſige ſehr feſte Hornſtein 104
— — Beſchaffenheit des daſigen gediegenen Silbers
105
— — deſſen gediegenes Silber iſt in Gebirgen geſchmol-
zen 106
Kraft, anziehende der Sonnen, wird erwieſen und erlaͤu-
tert 329
—— anziehende der Sonnen, verkuͤrzet die Laufbahn der
Planeten 330
Kraͤuter und Pflanzen, wie ſie in der Schoͤpfung entſtan-
den 37
— — Jndianiſche, werden verſteinert in Frankreich und
Teutſchland gefunden 168
Kratzenſtein, Profeſſor, deſſen Schrift vom Einfluß des Mon-
den in die Witterung 28
L. Langen-
<TEI>
  <text>
    <back>
      <div n="2">
        <div n="3">
          <pb facs="#f0428" n="[400]"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Regi&#x017F;ter</hi> </fw><lb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#aq">Ju&#x017F;&#x017F;ieu,</hi> Nachricht von Jndiani&#x017F;chen Kra&#x0364;uterabdru&#x0364;cken, &#x017F;o<lb/>
in Frankreich gefunden worden <hi rendition="#et">S. <ref>168</ref></hi></item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div n="3">
          <head> <hi rendition="#b">K.</hi> </head><lb/>
          <list>
            <item>Ka&#x0364;lte, ob &#x017F;ie in tiefen Berggruben gro&#x0364;ßer i&#x017F;t, als auf der<lb/>
Oberfla&#x0364;che der Erden <hi rendition="#et"><ref>158</ref></hi></item><lb/>
            <item>&#x2014;&#x2014; i&#x017F;t im Winter in tiefen Berggruben weit geringer, als<lb/>
auf der Oberfla&#x0364;che <hi rendition="#et"><ref>154</ref></hi></item><lb/>
            <item>&#x2014;&#x2014; kann man nicht nach Empfindungen beurtheilen<lb/><hi rendition="#et"><ref>155</ref></hi></item><lb/>
            <item>Ka&#x0364;rnthen, unterirrdi&#x017F;che See da&#x017F;elb&#x017F;t <hi rendition="#et"><ref>236</ref></hi></item><lb/>
            <item>Kalk&#x017F;tein, ob daraus die hohen oder Fel&#x017F;engebirge be&#x017F;te-<lb/>
hen <hi rendition="#et"><ref>52</ref></hi></item><lb/>
            <item>Kießlings Nachricht von Be&#x017F;chaffenheit der Stein&#x017F;chichten<lb/>
in den Mansfeldi&#x017F;chen Berggruben <hi rendition="#et"><ref>83</ref></hi></item><lb/>
            <item>Kindermanns Meynung von denen Cometen <hi rendition="#et"><ref>356</ref></hi></item><lb/>
            <item>Klein-A&#x017F;ten, die er&#x017F;taunlichen Erdbeben da&#x017F;elb&#x017F;t <hi rendition="#et"><ref>116</ref></hi></item><lb/>
            <item>Kongsberg, der da&#x017F;ige &#x017F;ehr fe&#x017F;te Horn&#x017F;tein <hi rendition="#et"><ref>104</ref></hi></item><lb/>
            <item>&#x2014; &#x2014; Be&#x017F;chaffenheit des da&#x017F;igen gediegenen Silbers<lb/><hi rendition="#et"><ref>105</ref></hi></item><lb/>
            <item>&#x2014; &#x2014; de&#x017F;&#x017F;en gediegenes Silber i&#x017F;t in Gebirgen ge&#x017F;chmol-<lb/>
zen <hi rendition="#et"><ref>106</ref></hi></item><lb/>
            <item>Kraft, anziehende der Sonnen, wird erwie&#x017F;en und erla&#x0364;u-<lb/>
tert <hi rendition="#et"><ref>329</ref></hi></item><lb/>
            <item>&#x2014;&#x2014; anziehende der Sonnen, verku&#x0364;rzet die Laufbahn der<lb/>
Planeten <hi rendition="#et"><ref>330</ref></hi></item><lb/>
            <item>Kra&#x0364;uter und Pflanzen, wie &#x017F;ie in der Scho&#x0364;pfung ent&#x017F;tan-<lb/>
den <hi rendition="#et"><ref>37</ref></hi></item><lb/>
            <item>&#x2014; &#x2014; Jndiani&#x017F;che, werden ver&#x017F;teinert in Frankreich und<lb/>
Teut&#x017F;chland gefunden <hi rendition="#et"><ref>168</ref></hi></item><lb/>
            <item>Kratzen&#x017F;tein, Profe&#x017F;&#x017F;or, de&#x017F;&#x017F;en Schrift vom Einfluß des Mon-<lb/>
den in die Witterung <hi rendition="#et"><ref>28</ref></hi></item>
          </list>
        </div><lb/>
        <fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#fr">L.</hi> Langen-</fw><lb/>
      </div>
    </back>
  </text>
</TEI>
[[400]/0428] Regiſter Juſſieu, Nachricht von Jndianiſchen Kraͤuterabdruͤcken, ſo in Frankreich gefunden worden S. 168 K. Kaͤlte, ob ſie in tiefen Berggruben groͤßer iſt, als auf der Oberflaͤche der Erden 158 —— iſt im Winter in tiefen Berggruben weit geringer, als auf der Oberflaͤche 154 —— kann man nicht nach Empfindungen beurtheilen 155 Kaͤrnthen, unterirrdiſche See daſelbſt 236 Kalkſtein, ob daraus die hohen oder Felſengebirge beſte- hen 52 Kießlings Nachricht von Beſchaffenheit der Steinſchichten in den Mansfeldiſchen Berggruben 83 Kindermanns Meynung von denen Cometen 356 Klein-Aſten, die erſtaunlichen Erdbeben daſelbſt 116 Kongsberg, der daſige ſehr feſte Hornſtein 104 — — Beſchaffenheit des daſigen gediegenen Silbers 105 — — deſſen gediegenes Silber iſt in Gebirgen geſchmol- zen 106 Kraft, anziehende der Sonnen, wird erwieſen und erlaͤu- tert 329 —— anziehende der Sonnen, verkuͤrzet die Laufbahn der Planeten 330 Kraͤuter und Pflanzen, wie ſie in der Schoͤpfung entſtan- den 37 — — Jndianiſche, werden verſteinert in Frankreich und Teutſchland gefunden 168 Kratzenſtein, Profeſſor, deſſen Schrift vom Einfluß des Mon- den in die Witterung 28 L. Langen-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/justi_geschichte_1771
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/justi_geschichte_1771/428
Zitationshilfe: Justi, Johann Heinrich Gottlob von: Geschichte des Erd-Cörpers. Berlin, 1771, S. [400]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/justi_geschichte_1771/428>, abgerufen am 19.05.2019.