Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kaempfer, Engelbert: Geschichte und Beschreibung von Japan. Hrsg. v. Christian Wilhelm von Dohm. Bd. 1. Lemgo, 1777.

Bild:
<< vorherige Seite

Kämpfers Geschichte von Japan. Zweites Buch. Viert. Kap. etc.
und Hofhaltung nach Sigga in die Provinz Oomi. Jn dem 6ten Jahre seiner Regie-
rung sezte er die Gränzen aller Länder seines Kaiserthums fest. Er regierete 60 und lebte
108 Jahr.

Dai XIV.

Tsiuu Ai,*) der andere Sohn der Schwester des Sei Muu, welche mit Ja-
matta Dakino Mikotto
vermählet war, und ein Enkel des Keko, succedirte in der
Regierung im Jahr nach Synmu 852, nach Christi Geburt 192**) und im 44ten seines
Alters. Er bahnte sich den Weg zum Thron durch den Mord des Kumasi Usomu
Kuno Mikotto.
Er regierte 9 Jahr, und starb im 52ten Jahr seines Alters.

Dai XV.

Singukogu oder Dsin Guukwoo Guu,***) folgete auf ihn nach Synmu 861,
nach Christi Geburt 201+) und im 30ten Jahre ihres Alters. Sie war des verstorbe-
nen Kaisers Wittwe und zur Nachfolge berechtiget, weil sie im fünften Grad mit dem
Kaiser Keikoo verwant war. Sie fieng einen Krieg an gegen Corea, und sezte gleich
im Anfang mit einer starken Armee über, welche sie in eigner Person kommandirte; allein
da sie sich in einem fremden Lande schwanger befand, eilte sie wieder nach Japan, wo sie
ins Kindbette (in Tsihusen in der Landschaft Mikassa, woselbst sie auch residirte) kam
mit einem Sohn, der in seinen jungen Jahren Wakono Oosi genant wurde, als er aber
zu Jahren und zum Thron gelangte, den Namen Oosin Ten Oo erhielte, nach seinem
Tode aber Jawatta Fatzman genant wurde, welches bedeutet Mars von Jamatta.
Er ist wegen seiner heldenmüthigen und tugendhaften Verrichtungen unter die Götter des
Landes gerechnet. Sie residirte in Tsikusen, verlegte aber öfters ihre Hofhaltung von
einem Ort ihres Landes zum andern, und starb endlich nach einer ruhmwürdigen 17jährigen
Regierung im 100ten Jahre ihres Alters, und wurde nach ihrem Tode unter die Göttinnen
des Landes gerechnet mit dem Namen Kassino Dai Miosin. Während der Regierung
dieser Kaiserin wurde China durch Erdbeben, Diebstähle, Aufrührer und andres Unglük
verwüstet.

Dai XVI.

Oosin oder Woosin++) ihr einziger Sohn, succedirte ihr im Jahr nach Synmu
930, nach Christi Geburt 270 und im 71ten Jahr seines Alters. Er war ein großer Fürst

in
*) Tsüi-Ti; sinesisch Tshong-gnai.
**) Deguignes, 191.
***) Ssiu-koo-oo, nach Deguignes; sinesisch
Shing-küng.
+) Deguignes, 200.
++) Oo-ssin auch bei Deguignes; sinesisch
Jngs hin.
B b 3

Kaͤmpfers Geſchichte von Japan. Zweites Buch. Viert. Kap. ꝛc.
und Hofhaltung nach Sigga in die Provinz Oomi. Jn dem 6ten Jahre ſeiner Regie-
rung ſezte er die Graͤnzen aller Laͤnder ſeines Kaiſerthums feſt. Er regierete 60 und lebte
108 Jahr.

Dai XIV.

Tſiuu Ai,*) der andere Sohn der Schweſter des Sei Muu, welche mit Ja-
matta Dakino Mikotto
vermaͤhlet war, und ein Enkel des Keko, ſuccedirte in der
Regierung im Jahr nach Synmu 852, nach Chriſti Geburt 192**) und im 44ten ſeines
Alters. Er bahnte ſich den Weg zum Thron durch den Mord des Kumaſi Uſomu
Kuno Mikotto.
Er regierte 9 Jahr, und ſtarb im 52ten Jahr ſeines Alters.

Dai XV.

Singukogu oder Dſin Guukwoo Guu,***) folgete auf ihn nach Synmu 861,
nach Chriſti Geburt 201†) und im 30ten Jahre ihres Alters. Sie war des verſtorbe-
nen Kaiſers Wittwe und zur Nachfolge berechtiget, weil ſie im fuͤnften Grad mit dem
Kaiſer Keikoo verwant war. Sie fieng einen Krieg an gegen Corea, und ſezte gleich
im Anfang mit einer ſtarken Armee uͤber, welche ſie in eigner Perſon kommandirte; allein
da ſie ſich in einem fremden Lande ſchwanger befand, eilte ſie wieder nach Japan, wo ſie
ins Kindbette (in Tſihuſen in der Landſchaft Mikaſſa, woſelbſt ſie auch reſidirte) kam
mit einem Sohn, der in ſeinen jungen Jahren Wakono Ooſi genant wurde, als er aber
zu Jahren und zum Thron gelangte, den Namen Ooſin Ten Oo erhielte, nach ſeinem
Tode aber Jawatta Fatzman genant wurde, welches bedeutet Mars von Jamatta.
Er iſt wegen ſeiner heldenmuͤthigen und tugendhaften Verrichtungen unter die Goͤtter des
Landes gerechnet. Sie reſidirte in Tſikuſen, verlegte aber oͤfters ihre Hofhaltung von
einem Ort ihres Landes zum andern, und ſtarb endlich nach einer ruhmwuͤrdigen 17jaͤhrigen
Regierung im 100ten Jahre ihres Alters, und wurde nach ihrem Tode unter die Goͤttinnen
des Landes gerechnet mit dem Namen Kaſſino Dai Mioſin. Waͤhrend der Regierung
dieſer Kaiſerin wurde China durch Erdbeben, Diebſtaͤhle, Aufruͤhrer und andres Ungluͤk
verwuͤſtet.

Dai XVI.

Ooſin oder Wooſin††) ihr einziger Sohn, ſuccedirte ihr im Jahr nach Synmu
930, nach Chriſti Geburt 270 und im 71ten Jahr ſeines Alters. Er war ein großer Fuͤrſt

in
*) Tſuͤi-Ti; ſineſiſch Tſhong-gnai.
**) Deguignes, 191.
***) Sſiu-koo-oo, nach Deguignes; ſineſiſch
Shing-kuͤng.
†) Deguignes, 200.
††) Oo-ſſin auch bei Deguignes; ſineſiſch
Jngſ hin.
B b 3
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0301" n="197"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Ka&#x0364;mpfers Ge&#x017F;chichte von Japan. Zweites Buch. Viert. Kap. &#xA75B;c.</hi></fw><lb/>
und Hofhaltung nach <hi rendition="#fr">Sigga</hi> in die Provinz <hi rendition="#fr">Oomi.</hi> Jn dem 6ten Jahre &#x017F;einer Regie-<lb/>
rung &#x017F;ezte er die Gra&#x0364;nzen aller La&#x0364;nder &#x017F;eines Kai&#x017F;erthums fe&#x017F;t. Er regierete 60 und lebte<lb/>
108 Jahr.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Dai <hi rendition="#aq">XIV.</hi></hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#fr">T&#x017F;iuu Ai,</hi><note place="foot" n="*)">T&#x017F;u&#x0364;i-Ti; &#x017F;ine&#x017F;i&#x017F;ch T&#x017F;hong-gnai.</note> der andere Sohn der Schwe&#x017F;ter des <hi rendition="#fr">Sei Muu,</hi> welche mit <hi rendition="#fr">Ja-<lb/>
matta Dakino Mikotto</hi> verma&#x0364;hlet war, und ein Enkel des <hi rendition="#fr">Keko,</hi> &#x017F;uccedirte in der<lb/>
Regierung im Jahr nach Synmu 852, nach Chri&#x017F;ti Geburt 192<note place="foot" n="**)">Deguignes, 191.</note> und im 44ten &#x017F;eines<lb/>
Alters. Er bahnte &#x017F;ich den Weg zum Thron durch den Mord des <hi rendition="#fr">Kuma&#x017F;i U&#x017F;omu<lb/>
Kuno Mikotto.</hi> Er regierte 9 Jahr, und &#x017F;tarb im 52ten Jahr &#x017F;eines Alters.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Dai <hi rendition="#aq">XV.</hi></hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#fr">Singukogu</hi> oder <hi rendition="#fr">D&#x017F;in Guukwoo Guu,</hi><note place="foot" n="***)">S&#x017F;iu-koo-oo, nach Deguignes; &#x017F;ine&#x017F;i&#x017F;ch<lb/>
Shing-ku&#x0364;ng.</note> folgete auf ihn nach Synmu 861,<lb/>
nach Chri&#x017F;ti Geburt 201<note place="foot" n="&#x2020;)">Deguignes, 200.</note> und im 30ten Jahre ihres Alters. Sie war des ver&#x017F;torbe-<lb/>
nen Kai&#x017F;ers Wittwe und zur Nachfolge berechtiget, weil &#x017F;ie im fu&#x0364;nften Grad mit dem<lb/>
Kai&#x017F;er <hi rendition="#fr">Keikoo</hi> verwant war. Sie fieng einen Krieg an gegen <hi rendition="#fr">Corea,</hi> und &#x017F;ezte gleich<lb/>
im Anfang mit einer &#x017F;tarken Armee u&#x0364;ber, welche &#x017F;ie in eigner Per&#x017F;on kommandirte; allein<lb/>
da &#x017F;ie &#x017F;ich in einem fremden Lande &#x017F;chwanger befand, eilte &#x017F;ie wieder nach <hi rendition="#fr">Japan,</hi> wo &#x017F;ie<lb/>
ins Kindbette (in <hi rendition="#fr">T&#x017F;ihu&#x017F;en</hi> in der Land&#x017F;chaft Mika&#x017F;&#x017F;a, wo&#x017F;elb&#x017F;t &#x017F;ie auch re&#x017F;idirte) kam<lb/>
mit einem Sohn, der in &#x017F;einen jungen Jahren <hi rendition="#fr">Wakono Oo&#x017F;i</hi> genant wurde, als er aber<lb/>
zu Jahren und zum Thron gelangte, den Namen <hi rendition="#fr">Oo&#x017F;in Ten Oo</hi> erhielte, nach &#x017F;einem<lb/>
Tode aber <hi rendition="#fr">Jawatta Fatzman</hi> genant wurde, welches bedeutet <hi rendition="#fr">Mars</hi> von <hi rendition="#fr">Jamatta.</hi><lb/>
Er i&#x017F;t wegen &#x017F;einer heldenmu&#x0364;thigen und tugendhaften Verrichtungen unter die Go&#x0364;tter des<lb/>
Landes gerechnet. Sie re&#x017F;idirte in <hi rendition="#fr">T&#x017F;iku&#x017F;en,</hi> verlegte aber o&#x0364;fters ihre Hofhaltung von<lb/>
einem Ort ihres Landes zum andern, und &#x017F;tarb endlich nach einer ruhmwu&#x0364;rdigen 17ja&#x0364;hrigen<lb/>
Regierung im 100ten Jahre ihres Alters, und wurde nach ihrem Tode unter die Go&#x0364;ttinnen<lb/>
des Landes gerechnet mit dem Namen <hi rendition="#fr">Ka&#x017F;&#x017F;ino Dai Mio&#x017F;in.</hi> Wa&#x0364;hrend der Regierung<lb/>
die&#x017F;er Kai&#x017F;erin wurde China durch Erdbeben, Dieb&#x017F;ta&#x0364;hle, Aufru&#x0364;hrer und andres Unglu&#x0364;k<lb/>
verwu&#x0364;&#x017F;tet.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Dai <hi rendition="#aq">XVI.</hi></hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#fr">Oo&#x017F;in</hi> oder <hi rendition="#fr">Woo&#x017F;in</hi><note place="foot" n="&#x2020;&#x2020;)">Oo-&#x017F;&#x017F;in auch bei Deguignes; &#x017F;ine&#x017F;i&#x017F;ch<lb/>
Jng&#x017F; hin.</note> ihr einziger Sohn, &#x017F;uccedirte ihr im Jahr nach Synmu<lb/>
930, nach Chri&#x017F;ti Geburt 270 und im 71ten Jahr &#x017F;eines Alters. Er war ein großer Fu&#x0364;r&#x017F;t<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">B b 3</fw><fw place="bottom" type="catch">in</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[197/0301] Kaͤmpfers Geſchichte von Japan. Zweites Buch. Viert. Kap. ꝛc. und Hofhaltung nach Sigga in die Provinz Oomi. Jn dem 6ten Jahre ſeiner Regie- rung ſezte er die Graͤnzen aller Laͤnder ſeines Kaiſerthums feſt. Er regierete 60 und lebte 108 Jahr. Dai XIV. Tſiuu Ai, *) der andere Sohn der Schweſter des Sei Muu, welche mit Ja- matta Dakino Mikotto vermaͤhlet war, und ein Enkel des Keko, ſuccedirte in der Regierung im Jahr nach Synmu 852, nach Chriſti Geburt 192 **) und im 44ten ſeines Alters. Er bahnte ſich den Weg zum Thron durch den Mord des Kumaſi Uſomu Kuno Mikotto. Er regierte 9 Jahr, und ſtarb im 52ten Jahr ſeines Alters. Dai XV. Singukogu oder Dſin Guukwoo Guu, ***) folgete auf ihn nach Synmu 861, nach Chriſti Geburt 201 †) und im 30ten Jahre ihres Alters. Sie war des verſtorbe- nen Kaiſers Wittwe und zur Nachfolge berechtiget, weil ſie im fuͤnften Grad mit dem Kaiſer Keikoo verwant war. Sie fieng einen Krieg an gegen Corea, und ſezte gleich im Anfang mit einer ſtarken Armee uͤber, welche ſie in eigner Perſon kommandirte; allein da ſie ſich in einem fremden Lande ſchwanger befand, eilte ſie wieder nach Japan, wo ſie ins Kindbette (in Tſihuſen in der Landſchaft Mikaſſa, woſelbſt ſie auch reſidirte) kam mit einem Sohn, der in ſeinen jungen Jahren Wakono Ooſi genant wurde, als er aber zu Jahren und zum Thron gelangte, den Namen Ooſin Ten Oo erhielte, nach ſeinem Tode aber Jawatta Fatzman genant wurde, welches bedeutet Mars von Jamatta. Er iſt wegen ſeiner heldenmuͤthigen und tugendhaften Verrichtungen unter die Goͤtter des Landes gerechnet. Sie reſidirte in Tſikuſen, verlegte aber oͤfters ihre Hofhaltung von einem Ort ihres Landes zum andern, und ſtarb endlich nach einer ruhmwuͤrdigen 17jaͤhrigen Regierung im 100ten Jahre ihres Alters, und wurde nach ihrem Tode unter die Goͤttinnen des Landes gerechnet mit dem Namen Kaſſino Dai Mioſin. Waͤhrend der Regierung dieſer Kaiſerin wurde China durch Erdbeben, Diebſtaͤhle, Aufruͤhrer und andres Ungluͤk verwuͤſtet. Dai XVI. Ooſin oder Wooſin ††) ihr einziger Sohn, ſuccedirte ihr im Jahr nach Synmu 930, nach Chriſti Geburt 270 und im 71ten Jahr ſeines Alters. Er war ein großer Fuͤrſt in *) Tſuͤi-Ti; ſineſiſch Tſhong-gnai. **) Deguignes, 191. ***) Sſiu-koo-oo, nach Deguignes; ſineſiſch Shing-kuͤng. †) Deguignes, 200. ††) Oo-ſſin auch bei Deguignes; ſineſiſch Jngſ hin. B b 3

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/kaempfer_japan01_1777
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/kaempfer_japan01_1777/301
Zitationshilfe: Kaempfer, Engelbert: Geschichte und Beschreibung von Japan. Hrsg. v. Christian Wilhelm von Dohm. Bd. 1. Lemgo, 1777, S. 197. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/kaempfer_japan01_1777/301>, abgerufen am 26.05.2019.