Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kaempfer, Engelbert: Geschichte und Beschreibung von Japan. Hrsg. v. Christian Wilhelm von Dohm. Bd. 1. Lemgo, 1777.

Bild:
<< vorherige Seite

Kämpfers Geschichte von Japan. Zweites Buch.
1253, nach Christi Geburt 593. Jm 5ten Jahre ihrer Regierung kam ein fremder Prinz
von Fakusai an ihrem Hofe an, blos in der Absicht seinen schuldigen Respect gegen den
Sotoktais abzulegen. Jm 6ten Jahre ihrer Regierung wurde eine Dohle*) und ein
Pfau von jenseit des Meers her, zu einem Geschenk für die Kaiserin überbracht. Es dau-
ret diese Gattung Vögel noch jezt fort, und besonders das sich stark vermehrte Krähenge-
schlecht, welches anjezt großen Schaden verursacht. Jm 7ten Jahre ihrer Regierung
wurde ganz Japan vom Erdbeben auf erschrekliche Weise erschüttert, und eine sehr große
Menge Gebäude niedergeworfen und verschlungen. Das nächste Jahr darauf fiel Feuer
vom Himmel und nach demselben eine solche Menge Regen, daß viele Städte unter Was-
ser gesetzet wurden. Jn dem 10ten Jahre wurde ein geistlich Buch, genant Rekkotoso,
aus Fakkusai überbracht. Jn dem 12ten Jahre lies die Kaiserin eine Säule des Sjaka
aus Kupfer gießen. Diese Statüe wurde hernach geschmolzen, um Geld daraus zu prägen,
und eine andere von Gips oder Thon an deren Stelle gesezt. Jn demselben Jahre wurde
zu allererst Gold aus Japan in Corea überbracht. Jn dem 21ten Jahre ihrer Regierung
ist, dem Bericht nach, der Darma dem Sotoktais erschienen in der Landschaft Jamatta
am Gebirge Katta Joha. Man sezt noch hinzu, daß diese beiden ex tempore einer
auf den andern Verse gemacht hätten. Jm 28ten Jahre ihrer Regierung am 22ten Tage
des 2ten Monden starb Sotoktais im 49ten Jahre seines Alters. Jm 35ten Jahre ih-
res Reichs wurde ein Schwarm fremder Fliegen im Lande bemerkt, welche mit ihrem gro-
ßen Sausen und Schwärmen vielen Schaden verursachten. Suiko starb im 36ten Jahre
ihrer Regierung,

Dai XXXV.

Dsiome,**) des Kaisers Fitatz Enkel, folgte ihr nach in der Regierung im Jahr
1289 nach Synmu und 629 nach Christi Geburt. Er residirte in Jamatto. Jm 3ten
Jahr seiner Regierung am ersten Tage des ersten Monden wurde der große andächtige
Gienno Giosa gebohren; ein Stifter des geistlichen Ordens der japanischen Einsiedler
oder Jammabos, das ist, Bergpfaffen, welche in den Gebürgen, Holzungen und
Wüsten wohnen, davon unten im dritten Buch im 5ten Kap. ein Mehrers. Eben dasselbe
Jahr erschien ein Comet. Jm 12ten Jahre seiner Regierung am 7ten Tage des andern
Mondens wurde ein Stern im Monde bemerkt. Er regierte 12 Jahr.

Dai XXXVI.

Kwoogoku+) seine kaiserliche Gemahlin und Kaiser Fitatz an Kindes stat ange-
nommene Tochter folgte ihm im Jahr nach Synmu 1302, nach Christi Geburt 642. Jn

dem
*) Oder Krähe.
**) Ssijo-Mei nach Deguignes; sinesisch Siümim.
+) Küoo-Kijoku; sinesisch Hoamkin.

Kaͤmpfers Geſchichte von Japan. Zweites Buch.
1253, nach Chriſti Geburt 593. Jm 5ten Jahre ihrer Regierung kam ein fremder Prinz
von Fakuſai an ihrem Hofe an, blos in der Abſicht ſeinen ſchuldigen Reſpect gegen den
Sotoktais abzulegen. Jm 6ten Jahre ihrer Regierung wurde eine Dohle*) und ein
Pfau von jenſeit des Meers her, zu einem Geſchenk fuͤr die Kaiſerin uͤberbracht. Es dau-
ret dieſe Gattung Voͤgel noch jezt fort, und beſonders das ſich ſtark vermehrte Kraͤhenge-
ſchlecht, welches anjezt großen Schaden verurſacht. Jm 7ten Jahre ihrer Regierung
wurde ganz Japan vom Erdbeben auf erſchrekliche Weiſe erſchuͤttert, und eine ſehr große
Menge Gebaͤude niedergeworfen und verſchlungen. Das naͤchſte Jahr darauf fiel Feuer
vom Himmel und nach demſelben eine ſolche Menge Regen, daß viele Staͤdte unter Waſ-
ſer geſetzet wurden. Jn dem 10ten Jahre wurde ein geiſtlich Buch, genant Rekkotoſo,
aus Fakkuſai uͤberbracht. Jn dem 12ten Jahre lies die Kaiſerin eine Saͤule des Sjaka
aus Kupfer gießen. Dieſe Statuͤe wurde hernach geſchmolzen, um Geld daraus zu praͤgen,
und eine andere von Gips oder Thon an deren Stelle geſezt. Jn demſelben Jahre wurde
zu allererſt Gold aus Japan in Corea uͤberbracht. Jn dem 21ten Jahre ihrer Regierung
iſt, dem Bericht nach, der Darma dem Sotoktais erſchienen in der Landſchaft Jamatta
am Gebirge Katta Joha. Man ſezt noch hinzu, daß dieſe beiden ex tempore einer
auf den andern Verſe gemacht haͤtten. Jm 28ten Jahre ihrer Regierung am 22ten Tage
des 2ten Monden ſtarb Sotoktais im 49ten Jahre ſeines Alters. Jm 35ten Jahre ih-
res Reichs wurde ein Schwarm fremder Fliegen im Lande bemerkt, welche mit ihrem gro-
ßen Sauſen und Schwaͤrmen vielen Schaden verurſachten. Suiko ſtarb im 36ten Jahre
ihrer Regierung,

Dai XXXV.

Dſiome,**) des Kaiſers Fitatz Enkel, folgte ihr nach in der Regierung im Jahr
1289 nach Synmu und 629 nach Chriſti Geburt. Er reſidirte in Jamatto. Jm 3ten
Jahr ſeiner Regierung am erſten Tage des erſten Monden wurde der große andaͤchtige
Gienno Gioſa gebohren; ein Stifter des geiſtlichen Ordens der japaniſchen Einſiedler
oder Jammabos, das iſt, Bergpfaffen, welche in den Gebuͤrgen, Holzungen und
Wuͤſten wohnen, davon unten im dritten Buch im 5ten Kap. ein Mehrers. Eben daſſelbe
Jahr erſchien ein Comet. Jm 12ten Jahre ſeiner Regierung am 7ten Tage des andern
Mondens wurde ein Stern im Monde bemerkt. Er regierte 12 Jahr.

Dai XXXVI.

Kwoogoku†) ſeine kaiſerliche Gemahlin und Kaiſer Fitatz an Kindes ſtat ange-
nommene Tochter folgte ihm im Jahr nach Synmu 1302, nach Chriſti Geburt 642. Jn

dem
*) Oder Kraͤhe.
**) Sſijo-Mei nach Deguignes; ſineſiſch Siuͤmim.
†) Kuͤoo-Kijoku; ſineſiſch Hoamkin.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0308" n="204"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Ka&#x0364;mpfers Ge&#x017F;chichte von Japan. Zweites Buch.</hi></fw><lb/>
1253, nach Chri&#x017F;ti Geburt 593. Jm 5ten Jahre ihrer Regierung kam ein fremder Prinz<lb/>
von <hi rendition="#fr">Faku&#x017F;ai</hi> an ihrem Hofe an, blos in der Ab&#x017F;icht &#x017F;einen &#x017F;chuldigen Re&#x017F;pect gegen den<lb/><hi rendition="#fr">Sotoktais</hi> abzulegen. Jm 6ten Jahre ihrer Regierung wurde eine Dohle<note place="foot" n="*)">Oder Kra&#x0364;he.</note> und ein<lb/>
Pfau von jen&#x017F;eit des Meers her, zu einem Ge&#x017F;chenk fu&#x0364;r die Kai&#x017F;erin u&#x0364;berbracht. Es dau-<lb/>
ret die&#x017F;e Gattung Vo&#x0364;gel noch jezt fort, und be&#x017F;onders das &#x017F;ich &#x017F;tark vermehrte Kra&#x0364;henge-<lb/>
&#x017F;chlecht, welches anjezt großen Schaden verur&#x017F;acht. Jm 7ten Jahre ihrer Regierung<lb/>
wurde ganz Japan vom Erdbeben auf er&#x017F;chrekliche Wei&#x017F;e er&#x017F;chu&#x0364;ttert, und eine &#x017F;ehr große<lb/>
Menge Geba&#x0364;ude niedergeworfen und ver&#x017F;chlungen. Das na&#x0364;ch&#x017F;te Jahr darauf fiel Feuer<lb/>
vom Himmel und nach dem&#x017F;elben eine &#x017F;olche Menge Regen, daß viele Sta&#x0364;dte unter Wa&#x017F;-<lb/>
&#x017F;er ge&#x017F;etzet wurden. Jn dem 10ten Jahre wurde ein gei&#x017F;tlich Buch, genant <hi rendition="#fr">Rekkoto&#x017F;o,</hi><lb/>
aus <hi rendition="#fr">Fakku&#x017F;ai</hi> u&#x0364;berbracht. Jn dem 12ten Jahre lies die Kai&#x017F;erin eine Sa&#x0364;ule des <hi rendition="#fr">Sjaka</hi><lb/>
aus Kupfer gießen. Die&#x017F;e Statu&#x0364;e wurde hernach ge&#x017F;chmolzen, um Geld daraus zu pra&#x0364;gen,<lb/>
und eine andere von Gips oder Thon an deren Stelle ge&#x017F;ezt. Jn dem&#x017F;elben Jahre wurde<lb/>
zu allerer&#x017F;t Gold aus Japan in Corea u&#x0364;berbracht. Jn dem 21ten Jahre ihrer Regierung<lb/>
i&#x017F;t, dem Bericht nach, der <hi rendition="#fr">Darma</hi> dem <hi rendition="#fr">Sotoktais</hi> er&#x017F;chienen in der Land&#x017F;chaft Jamatta<lb/>
am Gebirge <hi rendition="#fr">Katta Joha.</hi> Man &#x017F;ezt noch hinzu, daß die&#x017F;e beiden <hi rendition="#aq">ex tempore</hi> einer<lb/>
auf den andern Ver&#x017F;e gemacht ha&#x0364;tten. Jm 28ten Jahre ihrer Regierung am 22ten Tage<lb/>
des 2ten Monden &#x017F;tarb <hi rendition="#fr">Sotoktais</hi> im 49ten Jahre &#x017F;eines Alters. Jm 35ten Jahre ih-<lb/>
res Reichs wurde ein Schwarm fremder Fliegen im Lande bemerkt, welche mit ihrem gro-<lb/>
ßen Sau&#x017F;en und Schwa&#x0364;rmen vielen Schaden verur&#x017F;achten. <hi rendition="#fr">Suiko</hi> &#x017F;tarb im 36ten Jahre<lb/>
ihrer Regierung,</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Dai <hi rendition="#aq">XXXV.</hi></hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#fr">D&#x017F;iome,</hi><note place="foot" n="**)">S&#x017F;ijo-Mei nach Deguignes; &#x017F;ine&#x017F;i&#x017F;ch Siu&#x0364;mim.</note> des Kai&#x017F;ers <hi rendition="#fr">Fitatz</hi> Enkel, folgte ihr nach in der Regierung im Jahr<lb/>
1289 nach Synmu und 629 nach Chri&#x017F;ti Geburt. Er re&#x017F;idirte in Jamatto. Jm 3ten<lb/>
Jahr &#x017F;einer Regierung am er&#x017F;ten Tage des er&#x017F;ten Monden wurde der große anda&#x0364;chtige<lb/><hi rendition="#fr">Gienno Gio&#x017F;a</hi> gebohren; ein Stifter des gei&#x017F;tlichen Ordens der japani&#x017F;chen Ein&#x017F;iedler<lb/>
oder <hi rendition="#fr">Jammabos,</hi> das i&#x017F;t, <hi rendition="#fr">Bergpfaffen,</hi> welche in den Gebu&#x0364;rgen, Holzungen und<lb/>
Wu&#x0364;&#x017F;ten wohnen, davon unten im dritten Buch im 5ten Kap. ein Mehrers. Eben da&#x017F;&#x017F;elbe<lb/>
Jahr er&#x017F;chien ein Comet. Jm 12ten Jahre &#x017F;einer Regierung am 7ten Tage des andern<lb/>
Mondens wurde ein Stern im Monde bemerkt. Er regierte 12 Jahr.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Dai <hi rendition="#aq">XXXVI.</hi></hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#fr">Kwoogoku</hi><note place="foot" n="&#x2020;)">Ku&#x0364;oo-Kijoku; &#x017F;ine&#x017F;i&#x017F;ch Hoamkin.</note> &#x017F;eine kai&#x017F;erliche Gemahlin und Kai&#x017F;er Fitatz an Kindes &#x017F;tat ange-<lb/>
nommene Tochter folgte ihm im Jahr nach Synmu 1302, nach Chri&#x017F;ti Geburt 642. Jn<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">dem</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[204/0308] Kaͤmpfers Geſchichte von Japan. Zweites Buch. 1253, nach Chriſti Geburt 593. Jm 5ten Jahre ihrer Regierung kam ein fremder Prinz von Fakuſai an ihrem Hofe an, blos in der Abſicht ſeinen ſchuldigen Reſpect gegen den Sotoktais abzulegen. Jm 6ten Jahre ihrer Regierung wurde eine Dohle *) und ein Pfau von jenſeit des Meers her, zu einem Geſchenk fuͤr die Kaiſerin uͤberbracht. Es dau- ret dieſe Gattung Voͤgel noch jezt fort, und beſonders das ſich ſtark vermehrte Kraͤhenge- ſchlecht, welches anjezt großen Schaden verurſacht. Jm 7ten Jahre ihrer Regierung wurde ganz Japan vom Erdbeben auf erſchrekliche Weiſe erſchuͤttert, und eine ſehr große Menge Gebaͤude niedergeworfen und verſchlungen. Das naͤchſte Jahr darauf fiel Feuer vom Himmel und nach demſelben eine ſolche Menge Regen, daß viele Staͤdte unter Waſ- ſer geſetzet wurden. Jn dem 10ten Jahre wurde ein geiſtlich Buch, genant Rekkotoſo, aus Fakkuſai uͤberbracht. Jn dem 12ten Jahre lies die Kaiſerin eine Saͤule des Sjaka aus Kupfer gießen. Dieſe Statuͤe wurde hernach geſchmolzen, um Geld daraus zu praͤgen, und eine andere von Gips oder Thon an deren Stelle geſezt. Jn demſelben Jahre wurde zu allererſt Gold aus Japan in Corea uͤberbracht. Jn dem 21ten Jahre ihrer Regierung iſt, dem Bericht nach, der Darma dem Sotoktais erſchienen in der Landſchaft Jamatta am Gebirge Katta Joha. Man ſezt noch hinzu, daß dieſe beiden ex tempore einer auf den andern Verſe gemacht haͤtten. Jm 28ten Jahre ihrer Regierung am 22ten Tage des 2ten Monden ſtarb Sotoktais im 49ten Jahre ſeines Alters. Jm 35ten Jahre ih- res Reichs wurde ein Schwarm fremder Fliegen im Lande bemerkt, welche mit ihrem gro- ßen Sauſen und Schwaͤrmen vielen Schaden verurſachten. Suiko ſtarb im 36ten Jahre ihrer Regierung, Dai XXXV. Dſiome, **) des Kaiſers Fitatz Enkel, folgte ihr nach in der Regierung im Jahr 1289 nach Synmu und 629 nach Chriſti Geburt. Er reſidirte in Jamatto. Jm 3ten Jahr ſeiner Regierung am erſten Tage des erſten Monden wurde der große andaͤchtige Gienno Gioſa gebohren; ein Stifter des geiſtlichen Ordens der japaniſchen Einſiedler oder Jammabos, das iſt, Bergpfaffen, welche in den Gebuͤrgen, Holzungen und Wuͤſten wohnen, davon unten im dritten Buch im 5ten Kap. ein Mehrers. Eben daſſelbe Jahr erſchien ein Comet. Jm 12ten Jahre ſeiner Regierung am 7ten Tage des andern Mondens wurde ein Stern im Monde bemerkt. Er regierte 12 Jahr. Dai XXXVI. Kwoogoku †) ſeine kaiſerliche Gemahlin und Kaiſer Fitatz an Kindes ſtat ange- nommene Tochter folgte ihm im Jahr nach Synmu 1302, nach Chriſti Geburt 642. Jn dem *) Oder Kraͤhe. **) Sſijo-Mei nach Deguignes; ſineſiſch Siuͤmim. †) Kuͤoo-Kijoku; ſineſiſch Hoamkin.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/kaempfer_japan01_1777
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/kaempfer_japan01_1777/308
Zitationshilfe: Kaempfer, Engelbert: Geschichte und Beschreibung von Japan. Hrsg. v. Christian Wilhelm von Dohm. Bd. 1. Lemgo, 1777, S. 204. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/kaempfer_japan01_1777/308>, abgerufen am 25.05.2019.