Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kaempfer, Engelbert: Geschichte und Beschreibung von Japan. Hrsg. v. Christian Wilhelm von Dohm. Bd. 1. Lemgo, 1777.

Bild:
<< vorherige Seite

Kämpfers Geschichte von Japan. Zweites Buch.
Tsiaps, oder Petschafte, besondere Waffen und Kriegskleider in jeder Landschaft anord-
nete, welches im 8ten Jahr seiner Regierung geschah. Jn dem 9ten Jahre verordnete er
ein viereckichtes Maas, von den Japanern genant Seo oder Maas, von den Holländern
aber Ganten, von welchen drei accurat vier Pfund Reis enthalten nach deutschem Gewicht.
Es war von Holz gemacht, und wurde als ein Muster in alle Landschaften des Kaiserthums
versandt, damit es von der Zeit an ein kaiserliches Maas wäre, nach dem der Reis und
andres Korn solten ausgemessen werden. Er regierte eilf Jahr.

Dai XLIII.

Genmei*) des Kaisers Tentsii Tochter folgte ihm Kraft ihres Erbrechts im
Jahre nach Synmu 1368, und Christi Geburt 708. Sie residirte zu Nara, und stiftete
eine neue Nengo Wat To, welche sieben Jahre währte bis zu der Nengo Reiki. Jm
ersten Jahre ihrer Regierung lies sie goldne und silberne Münzen prägen, aber das nächst-
folgende Jahr wurden die leztern wieder verworfen. Jn selbigem Jahre wurde Abenoka-
mar,
ein Prinz vom kaiserlichen Geblüte, geboren, welcher in denen japanischen Geschichten
sehr berühmt ist. Jm 3ten Jahre ihrer Regierung wurde der berühmte Tempel Koobo-
kusi
gebauet, woselbst ein Götzenbild des Sjaka, von einem aus Kupfer und Gold ver-
mischten Metal durch den großen Meister Taisoquan gegossen, aufgerichtet ist. Jm 6ten
Jahr ihrer Regierung bestätigte sie die Namen aller Länder, Städte und Dörfer durch das
ganze Reich, und lies dieselben in die öffentlichen Register bringen. Sie regierte
sieben Jahr.

Dai XLIV.

Gensioo,**) des Kaisers Temnu Enkelin von seinem Sohn, folgte im Reiche, in
dem Jahre nach Synmu 1375 und nach Christi Geburt 715, im 9ten Monate. Diese
Kaiserin verordnete die Nengos Reiki von zwei, und Jooro von sieben Jahren. Jhre
Regierung ist insonderheit berühmt durch die wunderbare Erscheinungen der Götter Khu-
mano Gongin, Amida, Jakusi, Sensju, Quamwon
und Bissammonten, die
in verschiednen Theilen des Kaiserthums sich ereigneten. Jm 5ten Jahre ihrer Regierung
machte sie neue Verordnungen in Ansehung der Weiberkleidung. Sie regierte 9 Jahr,
und trat die Krone an ihres Bruders Sohn ab. Sie lebte 25 Jahr, nachdem sie sich der
Regierung begeben hatte, und starb im 48ten Jahr ihres Alters, im Jahr nach Synmu
1408 in dem 4ten Monden.

XLV.
*) Bey Deguignes Ken-Mei, sinesisch
Yüen-min.
**) Bey Deguignes Ken-Ssijao; sinesisch
Yüen-Tshing.

Kaͤmpfers Geſchichte von Japan. Zweites Buch.
Tſiaps, oder Petſchafte, beſondere Waffen und Kriegskleider in jeder Landſchaft anord-
nete, welches im 8ten Jahr ſeiner Regierung geſchah. Jn dem 9ten Jahre verordnete er
ein viereckichtes Maas, von den Japanern genant Seo oder Maas, von den Hollaͤndern
aber Ganten, von welchen drei accurat vier Pfund Reis enthalten nach deutſchem Gewicht.
Es war von Holz gemacht, und wurde als ein Muſter in alle Landſchaften des Kaiſerthums
verſandt, damit es von der Zeit an ein kaiſerliches Maas waͤre, nach dem der Reis und
andres Korn ſolten ausgemeſſen werden. Er regierte eilf Jahr.

Dai XLIII.

Genmei*) des Kaiſers Tentſii Tochter folgte ihm Kraft ihres Erbrechts im
Jahre nach Synmu 1368, und Chriſti Geburt 708. Sie reſidirte zu Nara, und ſtiftete
eine neue Nengo Wat To, welche ſieben Jahre waͤhrte bis zu der Nengo Reiki. Jm
erſten Jahre ihrer Regierung lies ſie goldne und ſilberne Muͤnzen praͤgen, aber das naͤchſt-
folgende Jahr wurden die leztern wieder verworfen. Jn ſelbigem Jahre wurde Abenoka-
mar,
ein Prinz vom kaiſerlichen Gebluͤte, geboren, welcher in denen japaniſchen Geſchichten
ſehr beruͤhmt iſt. Jm 3ten Jahre ihrer Regierung wurde der beruͤhmte Tempel Koobo-
kuſi
gebauet, woſelbſt ein Goͤtzenbild des Sjaka, von einem aus Kupfer und Gold ver-
miſchten Metal durch den großen Meiſter Taiſoquan gegoſſen, aufgerichtet iſt. Jm 6ten
Jahr ihrer Regierung beſtaͤtigte ſie die Namen aller Laͤnder, Staͤdte und Doͤrfer durch das
ganze Reich, und lies dieſelben in die oͤffentlichen Regiſter bringen. Sie regierte
ſieben Jahr.

Dai XLIV.

Genſioo,**) des Kaiſers Temnu Enkelin von ſeinem Sohn, folgte im Reiche, in
dem Jahre nach Synmu 1375 und nach Chriſti Geburt 715, im 9ten Monate. Dieſe
Kaiſerin verordnete die Nengos Reiki von zwei, und Jooro von ſieben Jahren. Jhre
Regierung iſt inſonderheit beruͤhmt durch die wunderbare Erſcheinungen der Goͤtter Khu-
mano Gongin, Amida, Jakuſi, Senſju, Quamwon
und Biſſammonten, die
in verſchiednen Theilen des Kaiſerthums ſich ereigneten. Jm 5ten Jahre ihrer Regierung
machte ſie neue Verordnungen in Anſehung der Weiberkleidung. Sie regierte 9 Jahr,
und trat die Krone an ihres Bruders Sohn ab. Sie lebte 25 Jahr, nachdem ſie ſich der
Regierung begeben hatte, und ſtarb im 48ten Jahr ihres Alters, im Jahr nach Synmu
1408 in dem 4ten Monden.

XLV.
*) Bey Deguignes Ken-Mei, ſineſiſch
Yuͤen-min.
**) Bey Deguignes Ken-Sſijao; ſineſiſch
Yuͤen-Tſhing.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0312" n="208"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Ka&#x0364;mpfers Ge&#x017F;chichte von Japan. Zweites Buch.</hi></fw><lb/><hi rendition="#fr">T&#x017F;iaps,</hi> oder Pet&#x017F;chafte, be&#x017F;ondere Waffen und Kriegskleider in jeder Land&#x017F;chaft anord-<lb/>
nete, welches im 8ten Jahr &#x017F;einer Regierung ge&#x017F;chah. Jn dem 9ten Jahre verordnete er<lb/>
ein viereckichtes Maas, von den Japanern genant <hi rendition="#fr">Seo</hi> oder Maas, von den Holla&#x0364;ndern<lb/>
aber <hi rendition="#fr">Ganten,</hi> von welchen drei accurat vier Pfund Reis enthalten nach deut&#x017F;chem Gewicht.<lb/>
Es war von Holz gemacht, und wurde als ein Mu&#x017F;ter in alle Land&#x017F;chaften des Kai&#x017F;erthums<lb/>
ver&#x017F;andt, damit es von der Zeit an ein kai&#x017F;erliches Maas wa&#x0364;re, nach dem der Reis und<lb/>
andres Korn &#x017F;olten ausgeme&#x017F;&#x017F;en werden. Er regierte eilf Jahr.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Dai <hi rendition="#aq">XLIII.</hi></hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#fr">Genmei</hi><note place="foot" n="*)">Bey Deguignes Ken-Mei, &#x017F;ine&#x017F;i&#x017F;ch<lb/>
Yu&#x0364;en-min.</note> des Kai&#x017F;ers Tent&#x017F;ii Tochter folgte ihm Kraft ihres Erbrechts im<lb/>
Jahre nach Synmu 1368, und Chri&#x017F;ti Geburt 708. Sie re&#x017F;idirte zu <hi rendition="#fr">Nara,</hi> und &#x017F;tiftete<lb/>
eine neue <hi rendition="#fr">Nengo Wat To,</hi> welche &#x017F;ieben Jahre wa&#x0364;hrte bis zu der <hi rendition="#fr">Nengo Reiki.</hi> Jm<lb/>
er&#x017F;ten Jahre ihrer Regierung lies &#x017F;ie goldne und &#x017F;ilberne Mu&#x0364;nzen pra&#x0364;gen, aber das na&#x0364;ch&#x017F;t-<lb/>
folgende Jahr wurden die leztern wieder verworfen. Jn &#x017F;elbigem Jahre wurde <hi rendition="#fr">Abenoka-<lb/>
mar,</hi> ein Prinz vom kai&#x017F;erlichen Geblu&#x0364;te, geboren, welcher in denen japani&#x017F;chen Ge&#x017F;chichten<lb/>
&#x017F;ehr beru&#x0364;hmt i&#x017F;t. Jm 3ten Jahre ihrer Regierung wurde der beru&#x0364;hmte Tempel <hi rendition="#fr">Koobo-<lb/>
ku&#x017F;i</hi> gebauet, wo&#x017F;elb&#x017F;t ein Go&#x0364;tzenbild des <hi rendition="#fr">Sjaka,</hi> von einem aus Kupfer und Gold ver-<lb/>
mi&#x017F;chten Metal durch den großen Mei&#x017F;ter <hi rendition="#fr">Tai&#x017F;oquan</hi> <choice><sic>gege&#x017F;&#x017F;en</sic><corr>gego&#x017F;&#x017F;en</corr></choice>, aufgerichtet i&#x017F;t. Jm 6ten<lb/>
Jahr ihrer Regierung be&#x017F;ta&#x0364;tigte &#x017F;ie die Namen aller La&#x0364;nder, Sta&#x0364;dte und Do&#x0364;rfer durch das<lb/>
ganze Reich, und lies die&#x017F;elben in die o&#x0364;ffentlichen Regi&#x017F;ter bringen. Sie regierte<lb/>
&#x017F;ieben Jahr.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Dai <hi rendition="#aq">XLIV.</hi></hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#fr">Gen&#x017F;ioo,</hi><note place="foot" n="**)">Bey Deguignes Ken-S&#x017F;ijao; &#x017F;ine&#x017F;i&#x017F;ch<lb/>
Yu&#x0364;en-T&#x017F;hing.</note> des Kai&#x017F;ers <hi rendition="#fr">Temnu</hi> Enkelin von &#x017F;einem Sohn, folgte im Reiche, in<lb/>
dem Jahre nach Synmu 1375 und nach Chri&#x017F;ti Geburt 715, im 9ten Monate. Die&#x017F;e<lb/>
Kai&#x017F;erin verordnete die Nengos <hi rendition="#fr">Reiki</hi> von zwei, und <hi rendition="#fr">Jooro</hi> von &#x017F;ieben Jahren. Jhre<lb/>
Regierung i&#x017F;t in&#x017F;onderheit beru&#x0364;hmt durch die wunderbare Er&#x017F;cheinungen der Go&#x0364;tter <hi rendition="#fr">Khu-<lb/>
mano Gongin, Amida, Jaku&#x017F;i, Sen&#x017F;ju, Quamwon</hi> und <hi rendition="#fr">Bi&#x017F;&#x017F;ammonten,</hi> die<lb/>
in ver&#x017F;chiednen Theilen des Kai&#x017F;erthums &#x017F;ich ereigneten. Jm 5ten Jahre ihrer Regierung<lb/>
machte &#x017F;ie neue Verordnungen in An&#x017F;ehung der Weiberkleidung. Sie regierte 9 Jahr,<lb/>
und trat die Krone an ihres Bruders Sohn ab. Sie lebte 25 Jahr, nachdem &#x017F;ie &#x017F;ich der<lb/>
Regierung begeben hatte, und &#x017F;tarb im 48ten Jahr ihres Alters, im Jahr nach Synmu<lb/>
1408 in dem 4ten Monden.</p>
          </div><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#aq">XLV.</hi> </fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[208/0312] Kaͤmpfers Geſchichte von Japan. Zweites Buch. Tſiaps, oder Petſchafte, beſondere Waffen und Kriegskleider in jeder Landſchaft anord- nete, welches im 8ten Jahr ſeiner Regierung geſchah. Jn dem 9ten Jahre verordnete er ein viereckichtes Maas, von den Japanern genant Seo oder Maas, von den Hollaͤndern aber Ganten, von welchen drei accurat vier Pfund Reis enthalten nach deutſchem Gewicht. Es war von Holz gemacht, und wurde als ein Muſter in alle Landſchaften des Kaiſerthums verſandt, damit es von der Zeit an ein kaiſerliches Maas waͤre, nach dem der Reis und andres Korn ſolten ausgemeſſen werden. Er regierte eilf Jahr. Dai XLIII. Genmei *) des Kaiſers Tentſii Tochter folgte ihm Kraft ihres Erbrechts im Jahre nach Synmu 1368, und Chriſti Geburt 708. Sie reſidirte zu Nara, und ſtiftete eine neue Nengo Wat To, welche ſieben Jahre waͤhrte bis zu der Nengo Reiki. Jm erſten Jahre ihrer Regierung lies ſie goldne und ſilberne Muͤnzen praͤgen, aber das naͤchſt- folgende Jahr wurden die leztern wieder verworfen. Jn ſelbigem Jahre wurde Abenoka- mar, ein Prinz vom kaiſerlichen Gebluͤte, geboren, welcher in denen japaniſchen Geſchichten ſehr beruͤhmt iſt. Jm 3ten Jahre ihrer Regierung wurde der beruͤhmte Tempel Koobo- kuſi gebauet, woſelbſt ein Goͤtzenbild des Sjaka, von einem aus Kupfer und Gold ver- miſchten Metal durch den großen Meiſter Taiſoquan gegoſſen, aufgerichtet iſt. Jm 6ten Jahr ihrer Regierung beſtaͤtigte ſie die Namen aller Laͤnder, Staͤdte und Doͤrfer durch das ganze Reich, und lies dieſelben in die oͤffentlichen Regiſter bringen. Sie regierte ſieben Jahr. Dai XLIV. Genſioo, **) des Kaiſers Temnu Enkelin von ſeinem Sohn, folgte im Reiche, in dem Jahre nach Synmu 1375 und nach Chriſti Geburt 715, im 9ten Monate. Dieſe Kaiſerin verordnete die Nengos Reiki von zwei, und Jooro von ſieben Jahren. Jhre Regierung iſt inſonderheit beruͤhmt durch die wunderbare Erſcheinungen der Goͤtter Khu- mano Gongin, Amida, Jakuſi, Senſju, Quamwon und Biſſammonten, die in verſchiednen Theilen des Kaiſerthums ſich ereigneten. Jm 5ten Jahre ihrer Regierung machte ſie neue Verordnungen in Anſehung der Weiberkleidung. Sie regierte 9 Jahr, und trat die Krone an ihres Bruders Sohn ab. Sie lebte 25 Jahr, nachdem ſie ſich der Regierung begeben hatte, und ſtarb im 48ten Jahr ihres Alters, im Jahr nach Synmu 1408 in dem 4ten Monden. XLV. *) Bey Deguignes Ken-Mei, ſineſiſch Yuͤen-min. **) Bey Deguignes Ken-Sſijao; ſineſiſch Yuͤen-Tſhing.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/kaempfer_japan01_1777
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/kaempfer_japan01_1777/312
Zitationshilfe: Kaempfer, Engelbert: Geschichte und Beschreibung von Japan. Hrsg. v. Christian Wilhelm von Dohm. Bd. 1. Lemgo, 1777, S. 208. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/kaempfer_japan01_1777/312>, abgerufen am 27.05.2019.