Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kaempfer, Engelbert: Geschichte und Beschreibung von Japan. Hrsg. v. Christian Wilhelm von Dohm. Bd. 1. Lemgo, 1777.

Bild:
<< vorherige Seite

Fünft. K. Folge der geistl. Erbk. welche nach der Geburt Joritomo etc.
die Zeit zum Grunde sezte, da er auf den japanischen Thron gekommen war. Dieser
Nengo Riakwo folgten die Nengos Kooje von drei und Tewa von vier Jahren. Wenn
gleich Verschiedne Japan während der verschiednen Nengos beherschet haben mögen; so be-
haupten doch meine Autoren einstimmig, daß nach der Nengo Tewa Siukwo auf den
Thron gekommen sey.

Dai XCVIII.

Siukwo*) war Kaisers Koo Giens ältester Sohn, fieng seine Regierung
an im Jahre nach Synmu 2009, nach Christi Geburt 1349. Jm ersten Jahre seines
Reichs finde ich nicht, daß eine Nengo wäre verordnet worden, denn die Nengo Quano
fieng sich mit dem andern Jahre an, und wurde zwei Jahr fortgesetzet. Jm ersten Jahre
seiner Regierung wurde im Kriege erschlagen Siidso Nawatto. Dieser Siukwo
regierte drei Jahr.

Dai XCIX.

Jhm folgte Gokwoo Gen**) oder Kwoogen der zweite, sein jüngerer Bruder,
im Jahr nach Synmu 2012, und nach Christo 1352. Dieses Kaisers verordnete Nengos
während seiner Regierung sind folgende, Bunjwa von vier, Jenbun von fünf, Kooan
von einem, Teeidsi von sechs und Ooan von sieben Jahren. Diese lezte Nengo wurde
fortgesetzet während der drei ersten Jahren seines Nachfolgers. Jm dritten Jahre seiner
Regierung kam Josiisaki, Feldherr, des Takaudsi dritter Sohn an Hof. Jm vierten
Jahr seines Reichs wurde Takaudsi selbst von dem Kaiser in die Landschaft Oomi gesandt,
um die Streitigkeiten beizulegen, welche in diesem Theile des Kaiserthums entstanden wa-
ren. Jm achten Jahre seines Reichs starb Takaudsi am 29ten Tage des vierten
Monats. Sein Sohn Joosisaki folgte ihm in seinen Aemtern nach und erhielt in selbigem
Jahre von dem Kaiser den Titel Sei Dai Seogun. Jm eilften Jahre seiner Regie-
rung wurde der neue Krongeneral nach Oomi gesandt, um die kaiserliche Armee zu kom-
mandiren. Jm 18ten Jahr seines Reichs wurde Joosimitz des Joosisaki Sohn zum
Krongeneral oder Feldherrn gemacht und mit dem Titel Sei Dai Seogu beehret. Go-
kwoo Gen
regierte zwanzig Jahr.

Dai C.

Er hatte zum Nachfolger Go Jenju***) seinen ältesten Sohn im Jahre nach
Synmu 2032, nach Christi Geburt 1372. Die lezte von seines Vaters Nengos wurde

in
*) Bey Deguignes Siüü-kioo; sinesisch
Tsoug-küam-yüen.
**) [Spaltenumbruch]
Bey Deguignes Ko-küyo-yün; sinesisch
[Spaltenumbruch] Heu-küam-yen-yüen.
***) Bey Deguignes Lo-Jen-Yüo; sine-
sisch Heu-yün-yüm-yüen.

Fuͤnft. K. Folge der geiſtl. Erbk. welche nach der Geburt Joritomo ꝛc.
die Zeit zum Grunde ſezte, da er auf den japaniſchen Thron gekommen war. Dieſer
Nengo Riakwo folgten die Nengos Kooje von drei und Tewa von vier Jahren. Wenn
gleich Verſchiedne Japan waͤhrend der verſchiednen Nengos beherſchet haben moͤgen; ſo be-
haupten doch meine Autoren einſtimmig, daß nach der Nengo Tewa Siukwo auf den
Thron gekommen ſey.

Dai XCVIII.

Siukwo*) war Kaiſers Koo Giens aͤlteſter Sohn, fieng ſeine Regierung
an im Jahre nach Synmu 2009, nach Chriſti Geburt 1349. Jm erſten Jahre ſeines
Reichs finde ich nicht, daß eine Nengo waͤre verordnet worden, denn die Nengo Quano
fieng ſich mit dem andern Jahre an, und wurde zwei Jahr fortgeſetzet. Jm erſten Jahre
ſeiner Regierung wurde im Kriege erſchlagen Siidſo Nawatto. Dieſer Siukwo
regierte drei Jahr.

Dai XCIX.

Jhm folgte Gokwoo Gen**) oder Kwoogen der zweite, ſein juͤngerer Bruder,
im Jahr nach Synmu 2012, und nach Chriſto 1352. Dieſes Kaiſers verordnete Nengos
waͤhrend ſeiner Regierung ſind folgende, Bunjwa von vier, Jenbun von fuͤnf, Kooan
von einem, Teeidſi von ſechs und Ooan von ſieben Jahren. Dieſe lezte Nengo wurde
fortgeſetzet waͤhrend der drei erſten Jahren ſeines Nachfolgers. Jm dritten Jahre ſeiner
Regierung kam Joſiiſaki, Feldherr, des Takaudſi dritter Sohn an Hof. Jm vierten
Jahr ſeines Reichs wurde Takaudſi ſelbſt von dem Kaiſer in die Landſchaft Oomi geſandt,
um die Streitigkeiten beizulegen, welche in dieſem Theile des Kaiſerthums entſtanden wa-
ren. Jm achten Jahre ſeines Reichs ſtarb Takaudſi am 29ten Tage des vierten
Monats. Sein Sohn Jooſiſaki folgte ihm in ſeinen Aemtern nach und erhielt in ſelbigem
Jahre von dem Kaiſer den Titel Sei Dai Seogun. Jm eilften Jahre ſeiner Regie-
rung wurde der neue Krongeneral nach Oomi geſandt, um die kaiſerliche Armee zu kom-
mandiren. Jm 18ten Jahr ſeines Reichs wurde Jooſimitz des Jooſiſaki Sohn zum
Krongeneral oder Feldherrn gemacht und mit dem Titel Sei Dai Seogu beehret. Go-
kwoo Gen
regierte zwanzig Jahr.

Dai C.

Er hatte zum Nachfolger Go Jenju***) ſeinen aͤlteſten Sohn im Jahre nach
Synmu 2032, nach Chriſti Geburt 1372. Die lezte von ſeines Vaters Nengos wurde

in
*) Bey Deguignes Siuͤuͤ-kioo; ſineſiſch
Tſoug-kuͤam-yuͤen.
**) [Spaltenumbruch]
Bey Deguignes Ko-kuͤyo-yuͤn; ſineſiſch
[Spaltenumbruch] Heu-kuͤam-yen-yuͤen.
***) Bey Deguignes Lo-Jen-Yuͤo; ſine-
ſiſch Heu-yuͤn-yuͤm-yuͤen.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0335" n="231"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Fu&#x0364;nft. K. Folge der gei&#x017F;tl. Erbk. welche nach der Geburt Joritomo &#xA75B;c.</hi></fw><lb/>
die Zeit zum Grunde &#x017F;ezte, da er auf den japani&#x017F;chen Thron gekommen war. Die&#x017F;er<lb/><hi rendition="#fr">Nengo Riakwo</hi> folgten die Nengos <hi rendition="#fr">Kooje</hi> von drei und <hi rendition="#fr">Tewa</hi> von vier Jahren. Wenn<lb/>
gleich Ver&#x017F;chiedne Japan wa&#x0364;hrend der ver&#x017F;chiednen Nengos beher&#x017F;chet haben mo&#x0364;gen; &#x017F;o be-<lb/>
haupten doch meine Autoren ein&#x017F;timmig, daß nach der Nengo <hi rendition="#fr">Tewa Siukwo</hi> auf den<lb/>
Thron gekommen &#x017F;ey.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Dai <hi rendition="#aq">XCVIII.</hi></hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#fr">Siukwo</hi><note place="foot" n="*)">Bey Deguignes Siu&#x0364;u&#x0364;-kioo; &#x017F;ine&#x017F;i&#x017F;ch<lb/>
T&#x017F;oug-ku&#x0364;am-yu&#x0364;en.</note> war Kai&#x017F;ers <hi rendition="#fr">Koo Giens</hi> a&#x0364;lte&#x017F;ter Sohn, fieng &#x017F;eine Regierung<lb/>
an im Jahre nach Synmu 2009, nach Chri&#x017F;ti Geburt 1349. Jm er&#x017F;ten Jahre &#x017F;eines<lb/>
Reichs finde ich nicht, daß eine <hi rendition="#fr">Nengo</hi> wa&#x0364;re verordnet worden, denn die Nengo <hi rendition="#fr">Quano</hi><lb/>
fieng &#x017F;ich mit dem andern Jahre an, und wurde zwei Jahr fortge&#x017F;etzet. Jm er&#x017F;ten Jahre<lb/>
&#x017F;einer Regierung wurde im Kriege er&#x017F;chlagen <hi rendition="#fr">Siid&#x017F;o Nawatto.</hi> Die&#x017F;er <hi rendition="#fr">Siukwo</hi><lb/>
regierte drei Jahr.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Dai <hi rendition="#aq">XCIX.</hi></hi> </head><lb/>
            <p>Jhm folgte <hi rendition="#fr">Gokwoo Gen</hi><note place="foot" n="**)"><cb/><lb/>
Bey Deguignes Ko-ku&#x0364;yo-yu&#x0364;n; &#x017F;ine&#x017F;i&#x017F;ch<lb/><cb/>
Heu-ku&#x0364;am-yen-yu&#x0364;en.</note> oder <hi rendition="#fr">Kwoogen</hi> der zweite, &#x017F;ein ju&#x0364;ngerer Bruder,<lb/>
im Jahr nach Synmu 2012, und nach Chri&#x017F;to 1352. Die&#x017F;es Kai&#x017F;ers verordnete Nengos<lb/>
wa&#x0364;hrend &#x017F;einer Regierung &#x017F;ind folgende, <hi rendition="#fr">Bunjwa</hi> von vier, <hi rendition="#fr">Jenbun</hi> von fu&#x0364;nf, <hi rendition="#fr">Kooan</hi><lb/>
von einem, <hi rendition="#fr">Teeid&#x017F;i</hi> von &#x017F;echs und <hi rendition="#fr">Ooan</hi> von &#x017F;ieben Jahren. Die&#x017F;e lezte <hi rendition="#fr">Nengo</hi> wurde<lb/>
fortge&#x017F;etzet wa&#x0364;hrend der drei er&#x017F;ten Jahren &#x017F;eines Nachfolgers. Jm dritten Jahre &#x017F;einer<lb/>
Regierung kam <hi rendition="#fr">Jo&#x017F;ii&#x017F;aki,</hi> Feldherr, des <hi rendition="#fr">Takaud&#x017F;i</hi> dritter Sohn an Hof. Jm vierten<lb/>
Jahr &#x017F;eines Reichs wurde <hi rendition="#fr">Takaud&#x017F;i</hi> &#x017F;elb&#x017F;t von dem Kai&#x017F;er in die Land&#x017F;chaft <hi rendition="#fr">Oomi</hi> ge&#x017F;andt,<lb/>
um die Streitigkeiten beizulegen, welche in die&#x017F;em Theile des Kai&#x017F;erthums ent&#x017F;tanden wa-<lb/>
ren. Jm achten Jahre &#x017F;eines Reichs &#x017F;tarb <hi rendition="#fr">Takaud&#x017F;i</hi> am 29ten Tage des vierten<lb/>
Monats. Sein Sohn <hi rendition="#fr">Joo&#x017F;i&#x017F;aki</hi> folgte ihm in &#x017F;einen Aemtern nach und erhielt in &#x017F;elbigem<lb/>
Jahre von dem Kai&#x017F;er den Titel <hi rendition="#fr">Sei Dai Seogun.</hi> Jm eilften Jahre &#x017F;einer Regie-<lb/>
rung wurde der neue Krongeneral nach <hi rendition="#fr">Oomi</hi> ge&#x017F;andt, um die kai&#x017F;erliche Armee zu kom-<lb/>
mandiren. Jm 18ten Jahr &#x017F;eines Reichs wurde <hi rendition="#fr">Joo&#x017F;imitz</hi> des <hi rendition="#fr">Joo&#x017F;i&#x017F;aki</hi> Sohn zum<lb/>
Krongeneral oder Feldherrn gemacht und mit dem Titel <hi rendition="#fr">Sei Dai Seogu</hi> beehret. <hi rendition="#fr">Go-<lb/>
kwoo Gen</hi> regierte zwanzig Jahr.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Dai <hi rendition="#aq">C.</hi></hi> </head><lb/>
            <p>Er hatte zum Nachfolger <hi rendition="#fr">Go Jenju</hi><note place="foot" n="***)">Bey Deguignes Lo-Jen-Yu&#x0364;o; &#x017F;ine-<lb/>
&#x017F;i&#x017F;ch Heu-yu&#x0364;n-yu&#x0364;m-yu&#x0364;en.</note> &#x017F;einen a&#x0364;lte&#x017F;ten Sohn im Jahre nach<lb/>
Synmu 2032, nach Chri&#x017F;ti Geburt 1372. Die lezte von &#x017F;eines Vaters Nengos wurde<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">in</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[231/0335] Fuͤnft. K. Folge der geiſtl. Erbk. welche nach der Geburt Joritomo ꝛc. die Zeit zum Grunde ſezte, da er auf den japaniſchen Thron gekommen war. Dieſer Nengo Riakwo folgten die Nengos Kooje von drei und Tewa von vier Jahren. Wenn gleich Verſchiedne Japan waͤhrend der verſchiednen Nengos beherſchet haben moͤgen; ſo be- haupten doch meine Autoren einſtimmig, daß nach der Nengo Tewa Siukwo auf den Thron gekommen ſey. Dai XCVIII. Siukwo *) war Kaiſers Koo Giens aͤlteſter Sohn, fieng ſeine Regierung an im Jahre nach Synmu 2009, nach Chriſti Geburt 1349. Jm erſten Jahre ſeines Reichs finde ich nicht, daß eine Nengo waͤre verordnet worden, denn die Nengo Quano fieng ſich mit dem andern Jahre an, und wurde zwei Jahr fortgeſetzet. Jm erſten Jahre ſeiner Regierung wurde im Kriege erſchlagen Siidſo Nawatto. Dieſer Siukwo regierte drei Jahr. Dai XCIX. Jhm folgte Gokwoo Gen **) oder Kwoogen der zweite, ſein juͤngerer Bruder, im Jahr nach Synmu 2012, und nach Chriſto 1352. Dieſes Kaiſers verordnete Nengos waͤhrend ſeiner Regierung ſind folgende, Bunjwa von vier, Jenbun von fuͤnf, Kooan von einem, Teeidſi von ſechs und Ooan von ſieben Jahren. Dieſe lezte Nengo wurde fortgeſetzet waͤhrend der drei erſten Jahren ſeines Nachfolgers. Jm dritten Jahre ſeiner Regierung kam Joſiiſaki, Feldherr, des Takaudſi dritter Sohn an Hof. Jm vierten Jahr ſeines Reichs wurde Takaudſi ſelbſt von dem Kaiſer in die Landſchaft Oomi geſandt, um die Streitigkeiten beizulegen, welche in dieſem Theile des Kaiſerthums entſtanden wa- ren. Jm achten Jahre ſeines Reichs ſtarb Takaudſi am 29ten Tage des vierten Monats. Sein Sohn Jooſiſaki folgte ihm in ſeinen Aemtern nach und erhielt in ſelbigem Jahre von dem Kaiſer den Titel Sei Dai Seogun. Jm eilften Jahre ſeiner Regie- rung wurde der neue Krongeneral nach Oomi geſandt, um die kaiſerliche Armee zu kom- mandiren. Jm 18ten Jahr ſeines Reichs wurde Jooſimitz des Jooſiſaki Sohn zum Krongeneral oder Feldherrn gemacht und mit dem Titel Sei Dai Seogu beehret. Go- kwoo Gen regierte zwanzig Jahr. Dai C. Er hatte zum Nachfolger Go Jenju ***) ſeinen aͤlteſten Sohn im Jahre nach Synmu 2032, nach Chriſti Geburt 1372. Die lezte von ſeines Vaters Nengos wurde in *) Bey Deguignes Siuͤuͤ-kioo; ſineſiſch Tſoug-kuͤam-yuͤen. **) Bey Deguignes Ko-kuͤyo-yuͤn; ſineſiſch Heu-kuͤam-yen-yuͤen. ***) Bey Deguignes Lo-Jen-Yuͤo; ſine- ſiſch Heu-yuͤn-yuͤm-yuͤen.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/kaempfer_japan01_1777
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/kaempfer_japan01_1777/335
Zitationshilfe: Kaempfer, Engelbert: Geschichte und Beschreibung von Japan. Hrsg. v. Christian Wilhelm von Dohm. Bd. 1. Lemgo, 1777, S. 231. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/kaempfer_japan01_1777/335>, abgerufen am 26.05.2019.