Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kaempfer, Engelbert: Geschichte und Beschreibung von Japan. Hrsg. v. Christian Wilhelm von Dohm. Bd. 1. Lemgo, 1777.

Bild:
<< vorherige Seite

Fünft. K. Folge der geistl. Erbk. welche nach der Geburt Joritomo etc.
nem Tode der Gewohnheit nach unter die Götter gerechnet, und Gen Ju in den genant.
Jm 19ten Jahr im fünften Monat wurde der prächtige Titel von Sei Dai Seoguu Nai
Dai Sin Sioni i ukonjeno Taiso
dem neu regierenden weltlichen Monarchen Tsina-
jos
gegeben, welcher ein jüngerer Bruder von Genjuin und Jjeteru oder Daijoin sein
dritter Sohn war. Jm 20ten Jahre, und im andern der Nengo Tenwa, Christi 1682,
war wiederum eine große Hungers- und Sterbensnoth in und um Miaco. Jm 12ten
Monat selbigen Jahrs am 28ten Tage entstund ein großes Feuer in Jedo, welches den
besten Theil dieser Stadt in die Asche legte. Jm 21ten Jahr, welches das dritte der Nen-
go Tenwa war, starb Tokumatz, des jezt regierenden weltlichen Monarchen einziger Sohn
und Erbprinz, durch dessen Tod das Reich in eine algemeine Betrübnis versezt wurde, also,
daß in drei Jahren kein musikalisches Jnstrument gerühret, noch einige Art Freudenbezeu-
gungen gemacht werden durften. Dasselbe Jahr am achten Tage des 12ten Monats hatte
die Stadt Jedo wiederum Feuerschaden. Dieser Kaiser regierte vier und zwanzig Jahr
und trat die Krone ab an seinen Sohn.

Dai CXIV.

Kinsen oder Kinseokwo Tei*) hat gleichen Nahmen mit seinem Vater, wel-
chem er succedirte im Jahr nach Synmu 2347 und nach Christi Geburt 1687. Jm zwei-
ten Jahre seiner Regierung verordnete er die Nengo Genroku. Das fünfte Jahr dersel-
bigen war das Jahr nach Christi Geburt 1692, als ich selbst in Japan war, welches Jahr
in dem Cyklo von sechzig Jahren den Namen Midsno Je Sar trägt.

Die Namen dieser 114 geistlichen Erbkaiser von Japan, wie ich sie aus einer ja-
panischen Chronik genommen habe, nebst den Charactern, mit denen sie in der gelehrten
chinesischen Sprache gedrukt werden, findet man in der 16ten Tafel in Kupfer gestochen.

Tab.
XVI.


Sechstes
*) Bey Deguignes wie der vorige Kin-Ssijao; und sinesisch auch Kin-s hin-hiamti.
H h 2

Fuͤnft. K. Folge der geiſtl. Erbk. welche nach der Geburt Joritomo ꝛc.
nem Tode der Gewohnheit nach unter die Goͤtter gerechnet, und Gen Ju in den genant.
Jm 19ten Jahr im fuͤnften Monat wurde der praͤchtige Titel von Sei Dai Seoguu Nai
Dai Sin Sioni i ukonjeno Taiſo
dem neu regierenden weltlichen Monarchen Tſina-
jos
gegeben, welcher ein juͤngerer Bruder von Genjuin und Jjeteru oder Daijoin ſein
dritter Sohn war. Jm 20ten Jahre, und im andern der Nengo Tenwa, Chriſti 1682,
war wiederum eine große Hungers- und Sterbensnoth in und um Miaco. Jm 12ten
Monat ſelbigen Jahrs am 28ten Tage entſtund ein großes Feuer in Jedo, welches den
beſten Theil dieſer Stadt in die Aſche legte. Jm 21ten Jahr, welches das dritte der Nen-
go Tenwa war, ſtarb Tokumatz, des jezt regierenden weltlichen Monarchen einziger Sohn
und Erbprinz, durch deſſen Tod das Reich in eine algemeine Betruͤbnis verſezt wurde, alſo,
daß in drei Jahren kein muſikaliſches Jnſtrument geruͤhret, noch einige Art Freudenbezeu-
gungen gemacht werden durften. Daſſelbe Jahr am achten Tage des 12ten Monats hatte
die Stadt Jedo wiederum Feuerſchaden. Dieſer Kaiſer regierte vier und zwanzig Jahr
und trat die Krone ab an ſeinen Sohn.

Dai CXIV.

Kinſen oder Kinſeokwo Tei*) hat gleichen Nahmen mit ſeinem Vater, wel-
chem er ſuccedirte im Jahr nach Synmu 2347 und nach Chriſti Geburt 1687. Jm zwei-
ten Jahre ſeiner Regierung verordnete er die Nengo Genroku. Das fuͤnfte Jahr derſel-
bigen war das Jahr nach Chriſti Geburt 1692, als ich ſelbſt in Japan war, welches Jahr
in dem Cyklo von ſechzig Jahren den Namen Midſno Je Sar traͤgt.

Die Namen dieſer 114 geiſtlichen Erbkaiſer von Japan, wie ich ſie aus einer ja-
paniſchen Chronik genommen habe, nebſt den Charactern, mit denen ſie in der gelehrten
chineſiſchen Sprache gedrukt werden, findet man in der 16ten Tafel in Kupfer geſtochen.

Tab.
XVI.


Sechſtes
*) Bey Deguignes wie der vorige Kin-Sſijao; und ſineſiſch auch Kin-ſ hin-hiamti.
H h 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0347" n="243"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Fu&#x0364;nft. K. Folge der gei&#x017F;tl. Erbk. welche nach der Geburt Joritomo &#xA75B;c.</hi></fw><lb/>
nem Tode der Gewohnheit nach unter die Go&#x0364;tter gerechnet, und <hi rendition="#fr">Gen Ju in den</hi> genant.<lb/>
Jm 19ten Jahr im fu&#x0364;nften Monat wurde der pra&#x0364;chtige Titel von <hi rendition="#fr">Sei Dai Seoguu Nai<lb/>
Dai Sin Sioni i ukonjeno Tai&#x017F;o</hi> dem neu regierenden weltlichen Monarchen <hi rendition="#fr">T&#x017F;ina-<lb/>
jos</hi> gegeben, welcher ein ju&#x0364;ngerer Bruder von <hi rendition="#fr">Genjuin</hi> und <hi rendition="#fr">Jjeteru</hi> oder <hi rendition="#fr">Daijoin</hi> &#x017F;ein<lb/>
dritter Sohn war. Jm 20ten Jahre, und im andern der Nengo <hi rendition="#fr">Tenwa,</hi> Chri&#x017F;ti 1682,<lb/>
war wiederum eine große Hungers- und Sterbensnoth in und um <hi rendition="#fr">Miaco.</hi> Jm 12ten<lb/>
Monat &#x017F;elbigen Jahrs am 28ten Tage ent&#x017F;tund ein großes Feuer in <hi rendition="#fr">Jedo,</hi> welches den<lb/>
be&#x017F;ten Theil die&#x017F;er Stadt in die A&#x017F;che legte. Jm 21ten Jahr, welches das dritte der Nen-<lb/>
go <hi rendition="#fr">Tenwa</hi> war, &#x017F;tarb <hi rendition="#fr">Tokumatz,</hi> des jezt regierenden weltlichen Monarchen einziger Sohn<lb/>
und Erbprinz, durch de&#x017F;&#x017F;en Tod das Reich in eine algemeine Betru&#x0364;bnis ver&#x017F;ezt wurde, al&#x017F;o,<lb/>
daß in drei Jahren kein mu&#x017F;ikali&#x017F;ches Jn&#x017F;trument geru&#x0364;hret, noch einige Art Freudenbezeu-<lb/>
gungen gemacht werden durften. Da&#x017F;&#x017F;elbe Jahr am achten Tage des 12ten Monats hatte<lb/>
die Stadt <hi rendition="#fr">Jedo</hi> wiederum Feuer&#x017F;chaden. Die&#x017F;er Kai&#x017F;er regierte vier und zwanzig Jahr<lb/>
und trat die Krone ab an &#x017F;einen Sohn.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Dai <hi rendition="#aq">CXIV.</hi></hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#fr">Kin&#x017F;en</hi> oder <hi rendition="#fr">Kin&#x017F;eokwo Tei</hi><note place="foot" n="*)">Bey Deguignes wie der vorige Kin-S&#x017F;ijao; und &#x017F;ine&#x017F;i&#x017F;ch auch Kin-&#x017F; hin-hiamti.</note> hat gleichen Nahmen mit &#x017F;einem Vater, wel-<lb/>
chem er &#x017F;uccedirte im Jahr nach Synmu 2347 und nach Chri&#x017F;ti Geburt 1687. Jm zwei-<lb/>
ten Jahre &#x017F;einer Regierung verordnete er die Nengo <hi rendition="#fr">Genroku.</hi> Das fu&#x0364;nfte Jahr der&#x017F;el-<lb/>
bigen war das Jahr nach Chri&#x017F;ti Geburt 1692, als ich &#x017F;elb&#x017F;t in Japan war, welches Jahr<lb/>
in dem Cyklo von &#x017F;echzig Jahren den Namen <hi rendition="#fr">Mid&#x017F;no Je Sar</hi> tra&#x0364;gt.</p><lb/>
            <p>Die Namen die&#x017F;er 114 gei&#x017F;tlichen Erbkai&#x017F;er von Japan, wie ich &#x017F;ie aus einer ja-<lb/>
pani&#x017F;chen Chronik genommen habe, neb&#x017F;t den Charactern, mit denen &#x017F;ie in der gelehrten<lb/>
chine&#x017F;i&#x017F;chen Sprache gedrukt werden, findet man in der 16ten Tafel in Kupfer ge&#x017F;tochen.</p>
            <note place="right"> <hi rendition="#aq">Tab.<lb/>
XVI.</hi> </note>
          </div>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <fw place="bottom" type="sig">H h 2</fw>
        <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#b">Sech&#x017F;tes</hi> </fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[243/0347] Fuͤnft. K. Folge der geiſtl. Erbk. welche nach der Geburt Joritomo ꝛc. nem Tode der Gewohnheit nach unter die Goͤtter gerechnet, und Gen Ju in den genant. Jm 19ten Jahr im fuͤnften Monat wurde der praͤchtige Titel von Sei Dai Seoguu Nai Dai Sin Sioni i ukonjeno Taiſo dem neu regierenden weltlichen Monarchen Tſina- jos gegeben, welcher ein juͤngerer Bruder von Genjuin und Jjeteru oder Daijoin ſein dritter Sohn war. Jm 20ten Jahre, und im andern der Nengo Tenwa, Chriſti 1682, war wiederum eine große Hungers- und Sterbensnoth in und um Miaco. Jm 12ten Monat ſelbigen Jahrs am 28ten Tage entſtund ein großes Feuer in Jedo, welches den beſten Theil dieſer Stadt in die Aſche legte. Jm 21ten Jahr, welches das dritte der Nen- go Tenwa war, ſtarb Tokumatz, des jezt regierenden weltlichen Monarchen einziger Sohn und Erbprinz, durch deſſen Tod das Reich in eine algemeine Betruͤbnis verſezt wurde, alſo, daß in drei Jahren kein muſikaliſches Jnſtrument geruͤhret, noch einige Art Freudenbezeu- gungen gemacht werden durften. Daſſelbe Jahr am achten Tage des 12ten Monats hatte die Stadt Jedo wiederum Feuerſchaden. Dieſer Kaiſer regierte vier und zwanzig Jahr und trat die Krone ab an ſeinen Sohn. Dai CXIV. Kinſen oder Kinſeokwo Tei *) hat gleichen Nahmen mit ſeinem Vater, wel- chem er ſuccedirte im Jahr nach Synmu 2347 und nach Chriſti Geburt 1687. Jm zwei- ten Jahre ſeiner Regierung verordnete er die Nengo Genroku. Das fuͤnfte Jahr derſel- bigen war das Jahr nach Chriſti Geburt 1692, als ich ſelbſt in Japan war, welches Jahr in dem Cyklo von ſechzig Jahren den Namen Midſno Je Sar traͤgt. Die Namen dieſer 114 geiſtlichen Erbkaiſer von Japan, wie ich ſie aus einer ja- paniſchen Chronik genommen habe, nebſt den Charactern, mit denen ſie in der gelehrten chineſiſchen Sprache gedrukt werden, findet man in der 16ten Tafel in Kupfer geſtochen. Sechſtes *) Bey Deguignes wie der vorige Kin-Sſijao; und ſineſiſch auch Kin-ſ hin-hiamti. H h 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/kaempfer_japan01_1777
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/kaempfer_japan01_1777/347
Zitationshilfe: Kaempfer, Engelbert: Geschichte und Beschreibung von Japan. Hrsg. v. Christian Wilhelm von Dohm. Bd. 1. Lemgo, 1777, S. 243. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/kaempfer_japan01_1777/347>, abgerufen am 25.05.2019.