Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Karsch, Anna Luise: Auserlesene Gedichte. Berlin, 1764.

Bild:
<< vorherige Seite
Oden.
An den Prinzen von Preussen
am Tage seines Religionsbekentnisses.



Vom Glanze der Religion
Umgebner Prinz! dir singen Engel Lieder;
Du wirfst dich vor dem höchsten Thron
Des Königes der Könige danieder!
Mit Freudigkeit bist du ein Christ
Und tiefgebücket huldigst du dem grossen
Regierer, der allmächtig ist,
Die Könige von ihrem Stuhl zu stossen!
Der dessen Reich von dieser Welt
Nicht war, kam aus dem Himmel auf die Erde;
Zu Menschen hat er sich gesellt
Damit der Mensch mit Gott versöhnet werde!
Oden.
An den Prinzen von Preuſſen
am Tage ſeines Religionsbekentniſſes.



Vom Glanze der Religion
Umgebner Prinz! dir ſingen Engel Lieder;
Du wirfſt dich vor dem hoͤchſten Thron
Des Koͤniges der Koͤnige danieder!
Mit Freudigkeit biſt du ein Chriſt
Und tiefgebuͤcket huldigſt du dem groſſen
Regierer, der allmaͤchtig iſt,
Die Koͤnige von ihrem Stuhl zu ſtoſſen!
Der deſſen Reich von dieſer Welt
Nicht war, kam aus dem Himmel auf die Erde;
Zu Menſchen hat er ſich geſellt
Damit der Menſch mit Gott verſoͤhnet werde!
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0126" n="82"/>
        <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Oden.</hi> </fw><lb/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#b">An den Prinzen von Preu&#x017F;&#x017F;en</hi><lb/>
am Tage &#x017F;eines Religionsbekentni&#x017F;&#x017F;es.</head><lb/>
          <dateline> <hi rendition="#c">(Zu Magdeburg den 28ten des Jenners 1762.)</hi> </dateline><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
          <lg type="poem" n="5">
            <l><hi rendition="#in">V</hi>om Glanze der Religion<lb/>
Umgebner Prinz! dir &#x017F;ingen Engel Lieder;<lb/>
Du wirf&#x017F;t dich vor dem ho&#x0364;ch&#x017F;ten Thron<lb/>
Des Ko&#x0364;niges der Ko&#x0364;nige danieder!</l>
          </lg><lb/>
          <lg type="poem" n="6">
            <l>Mit Freudigkeit bi&#x017F;t du ein Chri&#x017F;t<lb/>
Und tiefgebu&#x0364;cket huldig&#x017F;t du dem gro&#x017F;&#x017F;en<lb/>
Regierer, der allma&#x0364;chtig i&#x017F;t,<lb/>
Die Ko&#x0364;nige von ihrem Stuhl zu &#x017F;to&#x017F;&#x017F;en!</l>
          </lg><lb/>
          <lg type="poem" n="7">
            <l>Der de&#x017F;&#x017F;en Reich von die&#x017F;er Welt<lb/>
Nicht war, kam aus dem Himmel auf die Erde;<lb/>
Zu Men&#x017F;chen hat er &#x017F;ich ge&#x017F;ellt<lb/>
Damit der Men&#x017F;ch mit Gott ver&#x017F;o&#x0364;hnet werde!</l>
          </lg><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[82/0126] Oden. An den Prinzen von Preuſſen am Tage ſeines Religionsbekentniſſes. (Zu Magdeburg den 28ten des Jenners 1762.) Vom Glanze der Religion Umgebner Prinz! dir ſingen Engel Lieder; Du wirfſt dich vor dem hoͤchſten Thron Des Koͤniges der Koͤnige danieder! Mit Freudigkeit biſt du ein Chriſt Und tiefgebuͤcket huldigſt du dem groſſen Regierer, der allmaͤchtig iſt, Die Koͤnige von ihrem Stuhl zu ſtoſſen! Der deſſen Reich von dieſer Welt Nicht war, kam aus dem Himmel auf die Erde; Zu Menſchen hat er ſich geſellt Damit der Menſch mit Gott verſoͤhnet werde!

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/karsch_gedichte_1764
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/karsch_gedichte_1764/126
Zitationshilfe: Karsch, Anna Luise: Auserlesene Gedichte. Berlin, 1764, S. 82. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/karsch_gedichte_1764/126>, abgerufen am 20.03.2019.