Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Karsch, Anna Luise: Auserlesene Gedichte. Berlin, 1764.

Bild:
<< vorherige Seite
Oden.
An die Chartenspieler.


Mischt immer eure Blätter, spielet
Gedankenvoll, und hoffend fühlet
Die Freuden des Gewinnes ganz;
Mein Geist, zu stoisch und zu trocken,
Ließ nie die Charten sich verlocken,
Und hüpfte nie zu einem Tanz!
Zu steif den Fuß im Tact zu lenken,
Zu roh, beym Spiele was zu denken,
Blieb ich in beyden ungelehrt;
Ich kenne nicht der Blätter Nahmen,
Weiß nicht, was Buben sind und Damen,
Weiß nichts vom Blatt, dem Sieg gehört.
Oden.
An die Chartenſpieler.


Miſcht immer eure Blaͤtter, ſpielet
Gedankenvoll, und hoffend fuͤhlet
Die Freuden des Gewinnes ganz;
Mein Geiſt, zu ſtoiſch und zu trocken,
Ließ nie die Charten ſich verlocken,
Und huͤpfte nie zu einem Tanz!
Zu ſteif den Fuß im Tact zu lenken,
Zu roh, beym Spiele was zu denken,
Blieb ich in beyden ungelehrt;
Ich kenne nicht der Blaͤtter Nahmen,
Weiß nicht, was Buben ſind und Damen,
Weiß nichts vom Blatt, dem Sieg gehoͤrt.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0234" n="190"/>
        <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Oden.</hi> </fw><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">An die Charten&#x017F;pieler.</hi> </head><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
          <lg type="poem" n="6">
            <l>Mi&#x017F;cht immer eure Bla&#x0364;tter, &#x017F;pielet<lb/>
Gedankenvoll, und hoffend fu&#x0364;hlet<lb/>
Die Freuden des Gewinnes ganz;<lb/>
Mein Gei&#x017F;t, zu &#x017F;toi&#x017F;ch und zu trocken,<lb/>
Ließ nie die Charten &#x017F;ich verlocken,<lb/>
Und hu&#x0364;pfte nie zu einem Tanz!</l>
          </lg><lb/>
          <lg type="poem" n="7">
            <l>Zu &#x017F;teif den Fuß im Tact zu lenken,<lb/>
Zu roh, beym Spiele was zu denken,<lb/>
Blieb ich in beyden ungelehrt;<lb/>
Ich kenne nicht der Bla&#x0364;tter Nahmen,<lb/>
Weiß nicht, was Buben &#x017F;ind und Damen,<lb/>
Weiß nichts vom Blatt, dem Sieg geho&#x0364;rt.</l>
          </lg><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[190/0234] Oden. An die Chartenſpieler. Miſcht immer eure Blaͤtter, ſpielet Gedankenvoll, und hoffend fuͤhlet Die Freuden des Gewinnes ganz; Mein Geiſt, zu ſtoiſch und zu trocken, Ließ nie die Charten ſich verlocken, Und huͤpfte nie zu einem Tanz! Zu ſteif den Fuß im Tact zu lenken, Zu roh, beym Spiele was zu denken, Blieb ich in beyden ungelehrt; Ich kenne nicht der Blaͤtter Nahmen, Weiß nicht, was Buben ſind und Damen, Weiß nichts vom Blatt, dem Sieg gehoͤrt.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/karsch_gedichte_1764
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/karsch_gedichte_1764/234
Zitationshilfe: Karsch, Anna Luise: Auserlesene Gedichte. Berlin, 1764, S. 190. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/karsch_gedichte_1764/234>, abgerufen am 21.03.2019.