Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Karsch, Anna Luise: Auserlesene Gedichte. Berlin, 1764.

Bild:
<< vorherige Seite
Oden.
An Palemon,
als Herr Oeser das Bild der Dichterin
entworfen hatte.



O Freund! Der Mahler? Gefunden
Hat er im Auge mein Herz.
Er fand mit spähendem Blicke
Den Geist, und zeichnete ihn.
Die sanft empfindende Seele
Entwarf sein Pinsel, und nicht
Den Mund, die Wange, das Lächeln
Dir ohne Reize bekannt!
O dies zu schöne Gemählde
Seh ich und kenne das Bild
Von der unsterblichen Freundin
Die in mir denket, und fühlt.
Oden.
An Palemon,
als Herr Oeſer das Bild der Dichterin
entworfen hatte.



O Freund! Der Mahler? Gefunden
Hat er im Auge mein Herz.
Er fand mit ſpaͤhendem Blicke
Den Geiſt, und zeichnete ihn.
Die ſanft empfindende Seele
Entwarf ſein Pinſel, und nicht
Den Mund, die Wange, das Laͤcheln
Dir ohne Reize bekannt!
O dies zu ſchoͤne Gemaͤhlde
Seh ich und kenne das Bild
Von der unſterblichen Freundin
Die in mir denket, und fuͤhlt.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0272" n="228"/>
        <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Oden.</hi> </fw><lb/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#b">An Palemon,</hi><lb/>
als Herr Oe&#x017F;er das Bild der Dichterin<lb/>
entworfen hatte.</head><lb/>
          <dateline> <hi rendition="#c">(Den 16ten des Chri&#x017F;tmonaths 1761.)</hi> </dateline><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
          <lg type="poem" n="1">
            <l>O Freund! Der Mahler? Gefunden<lb/>
Hat er im Auge mein Herz.<lb/>
Er fand mit &#x017F;pa&#x0364;hendem Blicke<lb/>
Den Gei&#x017F;t, und zeichnete ihn.</l>
          </lg><lb/>
          <lg type="poem" n="2">
            <l>Die &#x017F;anft empfindende Seele<lb/>
Entwarf &#x017F;ein Pin&#x017F;el, und nicht<lb/>
Den Mund, die Wange, das La&#x0364;cheln<lb/>
Dir ohne Reize bekannt!</l>
          </lg><lb/>
          <lg type="poem" n="3">
            <l>O dies zu &#x017F;cho&#x0364;ne Gema&#x0364;hlde<lb/>
Seh ich und kenne das Bild<lb/>
Von der un&#x017F;terblichen Freundin<lb/>
Die in mir denket, und fu&#x0364;hlt.</l>
          </lg><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[228/0272] Oden. An Palemon, als Herr Oeſer das Bild der Dichterin entworfen hatte. (Den 16ten des Chriſtmonaths 1761.) O Freund! Der Mahler? Gefunden Hat er im Auge mein Herz. Er fand mit ſpaͤhendem Blicke Den Geiſt, und zeichnete ihn. Die ſanft empfindende Seele Entwarf ſein Pinſel, und nicht Den Mund, die Wange, das Laͤcheln Dir ohne Reize bekannt! O dies zu ſchoͤne Gemaͤhlde Seh ich und kenne das Bild Von der unſterblichen Freundin Die in mir denket, und fuͤhlt.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/karsch_gedichte_1764
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/karsch_gedichte_1764/272
Zitationshilfe: Karsch, Anna Luise: Auserlesene Gedichte. Berlin, 1764, S. 228. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/karsch_gedichte_1764/272>, abgerufen am 18.03.2019.