Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Karsch, Anna Luise: Auserlesene Gedichte. Berlin, 1764.

Bild:
<< vorherige Seite
Zweytes Buch.
An den jungen Lenz.


Du junger Frühling kommst herab
Vom Schöpfer, um ganz neues Leben
Geschöpfen seiner Hand zu geben.
Das Blumen-Volk verläßt sein Grab,
Und mit empor gehobnem Haupte
Beschämt es den, der keinen Gott
Und für sich selbst Vernichtung glaubte.
Der Vogel wiederspricht des Wiedersprechers Spott.
Die Saat mit Millionen Zungen
Aus schwarzer Erd herauf gedrungen
Bestätiget, was er gesungen!
Der Linde Blätter lispeln nach;
Die Elbe rauscht und murmelnd spricht der
Bach:
X 2
Zweytes Buch.
An den jungen Lenz.


Du junger Fruͤhling kommſt herab
Vom Schoͤpfer, um ganz neues Leben
Geſchoͤpfen ſeiner Hand zu geben.
Das Blumen-Volk verlaͤßt ſein Grab,
Und mit empor gehobnem Haupte
Beſchaͤmt es den, der keinen Gott
Und fuͤr ſich ſelbſt Vernichtung glaubte.
Der Vogel wiederſpricht des Wiederſprechers Spott.
Die Saat mit Millionen Zungen
Aus ſchwarzer Erd herauf gedrungen
Beſtaͤtiget, was er geſungen!
Der Linde Blaͤtter liſpeln nach;
Die Elbe rauſcht und murmelnd ſpricht der
Bach:
X 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0367" n="323"/>
        <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Zweytes Buch.</hi> </fw><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">An den jungen Lenz.</hi> </head><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
          <lg type="poem" n="1">
            <l>Du junger Fru&#x0364;hling komm&#x017F;t herab<lb/>
Vom Scho&#x0364;pfer, um ganz neues Leben<lb/>
Ge&#x017F;cho&#x0364;pfen &#x017F;einer Hand zu geben.<lb/>
Das Blumen-Volk verla&#x0364;ßt &#x017F;ein Grab,<lb/>
Und mit empor gehobnem Haupte<lb/>
Be&#x017F;cha&#x0364;mt es den, der keinen Gott<lb/>
Und fu&#x0364;r &#x017F;ich &#x017F;elb&#x017F;t Vernichtung glaubte.<lb/>
Der Vogel wieder&#x017F;pricht des Wieder&#x017F;prechers Spott.<lb/>
Die Saat mit Millionen Zungen<lb/>
Aus &#x017F;chwarzer Erd herauf gedrungen<lb/>
Be&#x017F;ta&#x0364;tiget, was er ge&#x017F;ungen!<lb/>
Der Linde Bla&#x0364;tter li&#x017F;peln nach;<lb/>
Die Elbe rau&#x017F;cht und murmelnd &#x017F;pricht der<lb/><hi rendition="#et">Bach:</hi><lb/>
<fw place="bottom" type="sig">X 2</fw><lb/></l>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[323/0367] Zweytes Buch. An den jungen Lenz. Du junger Fruͤhling kommſt herab Vom Schoͤpfer, um ganz neues Leben Geſchoͤpfen ſeiner Hand zu geben. Das Blumen-Volk verlaͤßt ſein Grab, Und mit empor gehobnem Haupte Beſchaͤmt es den, der keinen Gott Und fuͤr ſich ſelbſt Vernichtung glaubte. Der Vogel wiederſpricht des Wiederſprechers Spott. Die Saat mit Millionen Zungen Aus ſchwarzer Erd herauf gedrungen Beſtaͤtiget, was er geſungen! Der Linde Blaͤtter liſpeln nach; Die Elbe rauſcht und murmelnd ſpricht der Bach: X 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/karsch_gedichte_1764
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/karsch_gedichte_1764/367
Zitationshilfe: Karsch, Anna Luise: Auserlesene Gedichte. Berlin, 1764, S. 323. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/karsch_gedichte_1764/367>, abgerufen am 25.03.2019.