Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Karsch, Anna Luise: Auserlesene Gedichte. Berlin, 1764.

Bild:
<< vorherige Seite
Zweytes Buch.
Begebenheit im Reiche Plutons,
nach der Schlacht bey Torgau.



Im Reich der Schatten ging jüngst ein Gerücht
umher:
Daß auf der Welt ein König wär,
Der grösser sey, als alle Helden,
Von deren Thaten uns Plutarche Wunder melden.
Der Schatten Maupertuis kommt an und liest ein Buch
Von dieses Helden Thaten voll;
Bald ist er Antonin, bald Mars und bald Apoll,
Und jede Stirn wird Wiederspruch!
Der Schatten von dem Weltbezwinger,
Der noch mit nervenlosem Finger
Den Staaten Plutons scheint zu drohn,
Weint neidisch eine Geisterzähre,
Zweytes Buch.
Begebenheit im Reiche Plutons,
nach der Schlacht bey Torgau.



Im Reich der Schatten ging juͤngſt ein Geruͤcht
umher:
Daß auf der Welt ein Koͤnig waͤr,
Der groͤſſer ſey, als alle Helden,
Von deren Thaten uns Plutarche Wunder melden.
Der Schatten Maupertuis kommt an und lieſt ein Buch
Von dieſes Helden Thaten voll;
Bald iſt er Antonin, bald Mars und bald Apoll,
Und jede Stirn wird Wiederſpruch!
Der Schatten von dem Weltbezwinger,
Der noch mit nervenloſem Finger
Den Staaten Plutons ſcheint zu drohn,
Weint neidiſch eine Geiſterzaͤhre,
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0375" n="331"/>
        <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Zweytes Buch.</hi> </fw><lb/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#b">Begebenheit im Reiche Plutons,</hi><lb/>
nach der Schlacht bey Torgau.</head><lb/>
          <dateline> <hi rendition="#c"><hi rendition="#g">1761</hi>.</hi> </dateline><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
          <lg type="poem">
            <l>Im Reich der Schatten ging ju&#x0364;ng&#x017F;t ein Geru&#x0364;cht</l><lb/>
            <l> <hi rendition="#et">umher:</hi> </l><lb/>
            <l>Daß auf der Welt ein Ko&#x0364;nig wa&#x0364;r,</l><lb/>
            <l>Der gro&#x0364;&#x017F;&#x017F;er &#x017F;ey, als alle Helden,</l><lb/>
            <l>Von deren Thaten uns Plutarche Wunder melden.</l><lb/>
            <l>Der Schatten Maupertuis kommt an und lie&#x017F;t ein Buch</l><lb/>
            <l>Von die&#x017F;es Helden Thaten voll;</l><lb/>
            <l>Bald i&#x017F;t er Antonin, bald Mars und bald Apoll,</l><lb/>
            <l>Und jede Stirn wird Wieder&#x017F;pruch!</l><lb/>
            <l>Der Schatten von dem Weltbezwinger,</l><lb/>
            <l>Der noch mit nervenlo&#x017F;em Finger</l><lb/>
            <l>Den Staaten Plutons &#x017F;cheint zu drohn,</l><lb/>
            <l>Weint neidi&#x017F;ch eine Gei&#x017F;terza&#x0364;hre,</l><lb/>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[331/0375] Zweytes Buch. Begebenheit im Reiche Plutons, nach der Schlacht bey Torgau. 1761. Im Reich der Schatten ging juͤngſt ein Geruͤcht umher: Daß auf der Welt ein Koͤnig waͤr, Der groͤſſer ſey, als alle Helden, Von deren Thaten uns Plutarche Wunder melden. Der Schatten Maupertuis kommt an und lieſt ein Buch Von dieſes Helden Thaten voll; Bald iſt er Antonin, bald Mars und bald Apoll, Und jede Stirn wird Wiederſpruch! Der Schatten von dem Weltbezwinger, Der noch mit nervenloſem Finger Den Staaten Plutons ſcheint zu drohn, Weint neidiſch eine Geiſterzaͤhre,

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/karsch_gedichte_1764
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/karsch_gedichte_1764/375
Zitationshilfe: Karsch, Anna Luise: Auserlesene Gedichte. Berlin, 1764, S. 331. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/karsch_gedichte_1764/375>, abgerufen am 20.03.2019.