Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Karsch, Anna Luise: Auserlesene Gedichte. Berlin, 1764.

Bild:
<< vorherige Seite
Einfälle.
An Herrn Borchmann,
als er bat, mit einer Schüssel vorlieb zu
nehmen.


O Borchmann, sprich! wann essen
Die Menschen mehr als königlich?
Wenn sie der ganzen Welt vergessen
Und so vergnügt, wie Gleim und du, und ich
Mit einer Schüssel sind, und niemand fürchten dürfen,
Und ihren Wein mit einer Zunge schlürfen,
Die frey und unbeurtheilt spricht;
O welch ein Mahl! der König hat es nicht!


Z 2
Einfaͤlle.
An Herrn Borchmann,
als er bat, mit einer Schuͤſſel vorlieb zu
nehmen.


O Borchmann, ſprich! wann eſſen
Die Menſchen mehr als koͤniglich?
Wenn ſie der ganzen Welt vergeſſen
Und ſo vergnuͤgt, wie Gleim und du, und ich
Mit einer Schuͤſſel ſind, und niemand fuͤrchten duͤrfen,
Und ihren Wein mit einer Zunge ſchluͤrfen,
Die frey und unbeurtheilt ſpricht;
O welch ein Mahl! der Koͤnig hat es nicht!


Z 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0399" n="355"/>
        <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Einfa&#x0364;lle.</hi> </fw><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">An Herrn Borchmann,<lb/>
als er bat, mit einer Schu&#x0364;&#x017F;&#x017F;el vorlieb zu<lb/>
nehmen.</hi> </head><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
          <lg type="poem">
            <l>O Borchmann, &#x017F;prich! wann e&#x017F;&#x017F;en</l><lb/>
            <l>Die Men&#x017F;chen mehr als ko&#x0364;niglich?</l><lb/>
            <l>Wenn &#x017F;ie der ganzen Welt verge&#x017F;&#x017F;en</l><lb/>
            <l>Und &#x017F;o vergnu&#x0364;gt, wie Gleim und du, und ich</l><lb/>
            <l>Mit einer Schu&#x0364;&#x017F;&#x017F;el &#x017F;ind, und niemand fu&#x0364;rchten du&#x0364;rfen,</l><lb/>
            <l>Und ihren Wein mit einer Zunge &#x017F;chlu&#x0364;rfen,</l><lb/>
            <l>Die frey und unbeurtheilt &#x017F;pricht;</l><lb/>
            <l>O welch ein Mahl! der Ko&#x0364;nig hat es nicht!</l>
          </lg>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <fw place="bottom" type="sig">Z 2</fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[355/0399] Einfaͤlle. An Herrn Borchmann, als er bat, mit einer Schuͤſſel vorlieb zu nehmen. O Borchmann, ſprich! wann eſſen Die Menſchen mehr als koͤniglich? Wenn ſie der ganzen Welt vergeſſen Und ſo vergnuͤgt, wie Gleim und du, und ich Mit einer Schuͤſſel ſind, und niemand fuͤrchten duͤrfen, Und ihren Wein mit einer Zunge ſchluͤrfen, Die frey und unbeurtheilt ſpricht; O welch ein Mahl! der Koͤnig hat es nicht! Z 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/karsch_gedichte_1764
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/karsch_gedichte_1764/399
Zitationshilfe: Karsch, Anna Luise: Auserlesene Gedichte. Berlin, 1764, S. 355. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/karsch_gedichte_1764/399>, abgerufen am 26.03.2019.