Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Karsch, Anna Luise: Gedichte. Berlin, 1792.

Bild:
<< vorherige Seite
Apollo wandte sich hinauf zum Sonnenthron --
Die Karschin sang als Schwan:
An Albion.


Wegen der Ueberfahrt Ihrer Königl. Hoheit
der
Prinzessin Friederike
vermählten Herzogin von York.

Herrscherin des großen Wasserreiches!
Tausend Schiffe bringen Edelstein,
Gold und Perlen, nur keins lud ein gleiches
Unschätzbares Kleinod ein.
Friedrich Wilhelms allererste Blume
Seiner Liebe süßes erstes Pfand,
Bringt Dein York zum Ewigeigenthume
An der holden Liebe Band.

Apollo wandte ſich hinauf zum Sonnenthron —
Die Karſchin ſang als Schwan:
An Albion.


Wegen der Ueberfahrt Ihrer Koͤnigl. Hoheit
der
Prinzeſſin Friederike
vermaͤhlten Herzogin von York.

Herrſcherin des großen Waſſerreiches!
Tauſend Schiffe bringen Edelſtein,
Gold und Perlen, nur keins lud ein gleiches
Unſchaͤtzbares Kleinod ein.
Friedrich Wilhelms allererſte Blume
Seiner Liebe ſuͤßes erſtes Pfand,
Bringt Dein York zum Ewigeigenthume
An der holden Liebe Band.

<TEI>
  <text>
    <front>
      <div n="1">
        <lg type="poem">
          <pb facs="#f0012" n="[IV]"/>
          <l>Apollo wandte &#x017F;ich hinauf zum Sonnenthron &#x2014;</l><lb/>
          <l>Die Kar&#x017F;chin &#x017F;ang als Schwan:</l>
        </lg>
      </div><lb/>
      <div n="1">
        <head><hi rendition="#g">An Albion</hi>.</head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <p> <hi rendition="#c">Wegen der Ueberfahrt Ihrer Ko&#x0364;nigl. Hoheit<lb/><hi rendition="#g">der<lb/>
Prinze&#x017F;&#x017F;in Friederike<lb/>
verma&#x0364;hlten Herzogin von York.</hi></hi> </p><lb/>
        <div n="2">
          <dateline> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#g">Im Oktober 1791.</hi> </hi> </dateline>
        </div><lb/>
        <div n="3">
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l><hi rendition="#in">H</hi>err&#x017F;cherin des großen Wa&#x017F;&#x017F;erreiches!</l><lb/>
              <l>Tau&#x017F;end Schiffe bringen Edel&#x017F;tein,</l><lb/>
              <l>Gold und Perlen, nur keins lud ein gleiches</l><lb/>
              <l>Un&#x017F;cha&#x0364;tzbares Kleinod ein.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="2">
              <l>Friedrich Wilhelms allerer&#x017F;te Blume</l><lb/>
              <l>Seiner Liebe &#x017F;u&#x0364;ßes er&#x017F;tes Pfand,</l><lb/>
              <l>Bringt Dein York zum Ewigeigenthume</l><lb/>
              <l>An der holden Liebe Band.</l>
            </lg><lb/>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[[IV]/0012] Apollo wandte ſich hinauf zum Sonnenthron — Die Karſchin ſang als Schwan: An Albion. Wegen der Ueberfahrt Ihrer Koͤnigl. Hoheit der Prinzeſſin Friederike vermaͤhlten Herzogin von York. Im Oktober 1791. Herrſcherin des großen Waſſerreiches! Tauſend Schiffe bringen Edelſtein, Gold und Perlen, nur keins lud ein gleiches Unſchaͤtzbares Kleinod ein. Friedrich Wilhelms allererſte Blume Seiner Liebe ſuͤßes erſtes Pfand, Bringt Dein York zum Ewigeigenthume An der holden Liebe Band.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/karsch_gedichte_1792
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/karsch_gedichte_1792/12
Zitationshilfe: Karsch, Anna Luise: Gedichte. Berlin, 1792, S. [IV]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/karsch_gedichte_1792/12>, abgerufen am 17.09.2019.