Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Keller, Gottfried: Der grüne Heinrich. Bd. 4. Braunschweig, 1855.

Bild:
<< vorherige Seite
Vierzehntes Kapitel.

Der Wagen stand in aller Frühe bepackt und
bereit; Dortchen begleitete die Abreisenden bis
an denselben, umgeben von den übrigen Leuten,
sowie auch Apollönchen und der alte Gärtner
herbeikamen. Heinrich gab den zutraulichen Dienst¬
leuten allen die Hand und zuletzt auch der Do¬
rothea, welche ihm freundlich die ihrige gab und
nun sagte: "Adieu, Herr Lee!" Von Wiedersehen
oder dergleichen sagte sie gar nichts; ebenso wenig
als Heinrich, und so fuhren der Graf und er
rasch von dannen.

Die Bilder kamen in zwei Tagen nach und
waren bald zur öffentlichen Ausstellung hergerich¬
tet. Der Graf beschäftigte sich so munter mit
der Sache, als ob er selbst der Künstler wäre,

Vierzehntes Kapitel.

Der Wagen ſtand in aller Fruͤhe bepackt und
bereit; Dortchen begleitete die Abreiſenden bis
an denſelben, umgeben von den uͤbrigen Leuten,
ſowie auch Apolloͤnchen und der alte Gaͤrtner
herbeikamen. Heinrich gab den zutraulichen Dienſt¬
leuten allen die Hand und zuletzt auch der Do¬
rothea, welche ihm freundlich die ihrige gab und
nun ſagte: »Adieu, Herr Lee!« Von Wiederſehen
oder dergleichen ſagte ſie gar nichts; ebenſo wenig
als Heinrich, und ſo fuhren der Graf und er
raſch von dannen.

Die Bilder kamen in zwei Tagen nach und
waren bald zur oͤffentlichen Ausſtellung hergerich¬
tet. Der Graf beſchaͤftigte ſich ſo munter mit
der Sache, als ob er ſelbſt der Kuͤnſtler waͤre,

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0447"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b #g">Vierzehntes Kapitel.</hi><lb/>
        </head>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <p>Der Wagen &#x017F;tand in aller Fru&#x0364;he bepackt und<lb/>
bereit; Dortchen begleitete die Abrei&#x017F;enden bis<lb/>
an den&#x017F;elben, umgeben von den u&#x0364;brigen Leuten,<lb/>
&#x017F;owie auch Apollo&#x0364;nchen und der alte Ga&#x0364;rtner<lb/>
herbeikamen. Heinrich gab den zutraulichen Dien&#x017F;<lb/>
leuten allen die Hand und zuletzt auch der Do¬<lb/>
rothea, welche ihm freundlich die ihrige gab und<lb/>
nun &#x017F;agte: »Adieu, Herr Lee!« Von Wieder&#x017F;ehen<lb/>
oder dergleichen &#x017F;agte &#x017F;ie gar nichts; eben&#x017F;o wenig<lb/>
als Heinrich, und &#x017F;o fuhren der Graf und er<lb/>
ra&#x017F;ch von dannen.</p><lb/>
        <p>Die Bilder kamen in zwei Tagen nach und<lb/>
waren bald zur o&#x0364;ffentlichen Aus&#x017F;tellung hergerich¬<lb/>
tet. Der Graf be&#x017F;cha&#x0364;ftigte &#x017F;ich &#x017F;o munter mit<lb/>
der Sache, als ob er &#x017F;elb&#x017F;t der Ku&#x0364;n&#x017F;tler wa&#x0364;re,<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0447] Vierzehntes Kapitel. Der Wagen ſtand in aller Fruͤhe bepackt und bereit; Dortchen begleitete die Abreiſenden bis an denſelben, umgeben von den uͤbrigen Leuten, ſowie auch Apolloͤnchen und der alte Gaͤrtner herbeikamen. Heinrich gab den zutraulichen Dienſt¬ leuten allen die Hand und zuletzt auch der Do¬ rothea, welche ihm freundlich die ihrige gab und nun ſagte: »Adieu, Herr Lee!« Von Wiederſehen oder dergleichen ſagte ſie gar nichts; ebenſo wenig als Heinrich, und ſo fuhren der Graf und er raſch von dannen. Die Bilder kamen in zwei Tagen nach und waren bald zur oͤffentlichen Ausſtellung hergerich¬ tet. Der Graf beſchaͤftigte ſich ſo munter mit der Sache, als ob er ſelbſt der Kuͤnſtler waͤre,

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/keller_heinrich04_1855
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/keller_heinrich04_1855/447
Zitationshilfe: Keller, Gottfried: Der grüne Heinrich. Bd. 4. Braunschweig, 1855, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/keller_heinrich04_1855/447>, abgerufen am 23.08.2019.