Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Keller, Gottfried: Die Leute von Seldwyla. Braunschweig, 1856.

Bild:
<< vorherige Seite
Spiegel, das Kätzchen.

Ein Mährchen.

Wenn ein Seldwyler einen schlechten Handel
gemacht hat oder angeführt worden ist, so sagt
man zu Seldwyla: Er hat der Katze den Schmeer
abgekauft! Dies Sprichwort ist zwar auch ander¬
wärts gebräuchlich, aber nirgends hört man es
so oft wie dort, was vielleicht daher rühren
mag, daß es in dieser Stadt eine alte Sage
giebt über den Ursprung und die Bedeutung die¬
ses Sprichwortes.

Vor mehreren hundert Jahren, heißt es,
wohnte zu Seldwyla eine ältliche Person allein
mit einem schönen, grau und schwarzen Kätzchen,
welches in aller Vergnügtheit und Klugheit mit
ihr lebte und Niemandem, der es ruhig ließ,
etwas zu Leide that. Seine einzige Leidenschaft

Spiegel, das Kätzchen.

Ein Mährchen.

Wenn ein Seldwyler einen ſchlechten Handel
gemacht hat oder angeführt worden iſt, ſo ſagt
man zu Seldwyla: Er hat der Katze den Schmeer
abgekauft! Dies Sprichwort iſt zwar auch ander¬
wärts gebräuchlich, aber nirgends hört man es
ſo oft wie dort, was vielleicht daher rühren
mag, daß es in dieſer Stadt eine alte Sage
giebt über den Urſprung und die Bedeutung die¬
ſes Sprichwortes.

Vor mehreren hundert Jahren, heißt es,
wohnte zu Seldwyla eine ältliche Perſon allein
mit einem ſchönen, grau und ſchwarzen Kätzchen,
welches in aller Vergnügtheit und Klugheit mit
ihr lebte und Niemandem, der es ruhig ließ,
etwas zu Leide that. Seine einzige Leidenſchaft

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0459" n="447"/>
      </div>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#fr">Spiegel, das Kätzchen.</hi><lb/>
        </head>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head rendition="#c">Ein Mährchen.<lb/></head>
          <p><hi rendition="#in">W</hi>enn ein Seldwyler einen &#x017F;chlechten Handel<lb/>
gemacht hat oder angeführt worden i&#x017F;t, &#x017F;o &#x017F;agt<lb/>
man zu Seldwyla: Er hat der Katze den Schmeer<lb/>
abgekauft! Dies Sprichwort i&#x017F;t zwar auch ander¬<lb/>
wärts gebräuchlich, aber nirgends hört man es<lb/>
&#x017F;o oft wie dort, was vielleicht daher rühren<lb/>
mag, daß es in die&#x017F;er Stadt eine alte Sage<lb/>
giebt über den Ur&#x017F;prung und die Bedeutung die¬<lb/>
&#x017F;es Sprichwortes.</p><lb/>
          <p>Vor mehreren hundert Jahren, heißt es,<lb/>
wohnte zu Seldwyla eine ältliche Per&#x017F;on allein<lb/>
mit einem &#x017F;chönen, grau und &#x017F;chwarzen Kätzchen,<lb/>
welches in aller Vergnügtheit und Klugheit mit<lb/>
ihr lebte und Niemandem, der es ruhig ließ,<lb/>
etwas zu Leide that. Seine einzige Leiden&#x017F;chaft<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[447/0459] Spiegel, das Kätzchen. Ein Mährchen. Wenn ein Seldwyler einen ſchlechten Handel gemacht hat oder angeführt worden iſt, ſo ſagt man zu Seldwyla: Er hat der Katze den Schmeer abgekauft! Dies Sprichwort iſt zwar auch ander¬ wärts gebräuchlich, aber nirgends hört man es ſo oft wie dort, was vielleicht daher rühren mag, daß es in dieſer Stadt eine alte Sage giebt über den Urſprung und die Bedeutung die¬ ſes Sprichwortes. Vor mehreren hundert Jahren, heißt es, wohnte zu Seldwyla eine ältliche Perſon allein mit einem ſchönen, grau und ſchwarzen Kätzchen, welches in aller Vergnügtheit und Klugheit mit ihr lebte und Niemandem, der es ruhig ließ, etwas zu Leide that. Seine einzige Leidenſchaft

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/keller_seldwyla_1856
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/keller_seldwyla_1856/459
Zitationshilfe: Keller, Gottfried: Die Leute von Seldwyla. Braunschweig, 1856, S. 447. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/keller_seldwyla_1856/459>, abgerufen am 18.07.2019.