Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kempelen, Wolfgang von: Mechanismus der menschlichen Sprache. Wien, 1791.

Bild:
<< vorherige Seite
III. Abtheilung.
§. 51.

Mir ist kein Thier bekannt, ich nehme die
Fische und manche Jnsekten aus, das nicht seine
Stimme hätte. M. Vicq-d'Azyr hat die Luftröh-
re, Luftröhrenkopf, und Stimmritze verschiedener
vierfüßigen, fliegenden, und kriechenden Thiere be-
schrieben, und in besonders schönen Kupferstichen
dargestellt (*).

§. 52.

Dem Affen sprechen einige Gelehrte alle Stim-
me ab. Camper behauptet, die Natur hätte den Af-
fen dadurch zur Sprache ungeschickt gemacht, daß

sie
(*) Memoire sur la voix. De la structure des
organes qui fervent a la formation de la voix con-
fideres dans l'Homme & dans les differentes classes
d'Animaux, & compares entr'eux. Memoire de l'A-
cademie royale des Sciences. Annee. 1779. pag.
206.
III. Abtheilung.
§. 51.

Mir iſt kein Thier bekannt, ich nehme die
Fiſche und manche Jnſekten aus, das nicht ſeine
Stimme haͤtte. M. Vicq-d'Azyr hat die Luftroͤh-
re, Luftroͤhrenkopf, und Stimmritze verſchiedener
vierfuͤßigen, fliegenden, und kriechenden Thiere be-
ſchrieben, und in beſonders ſchoͤnen Kupferſtichen
dargeſtellt (*).

§. 52.

Dem Affen ſprechen einige Gelehrte alle Stim-
me ab. Camper behauptet, die Natur haͤtte den Af-
fen dadurch zur Sprache ungeſchickt gemacht, daß

ſie
(*) Mémoire ſur la voix. De la ſtructure des
organes qui fervent à la formation de la voix con-
fiderés dans l'Homme & dans les differentes claſſes
d'Animaux, & comparés entr'eux. Mémoire de l'A-
cademie royale des Sciences. Année. 1779. pag.
206.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0126" n="94"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">III</hi>. Abtheilung.</hi> </fw><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 51.</head><lb/>
            <p>Mir i&#x017F;t kein Thier bekannt, ich nehme die<lb/>
Fi&#x017F;che und manche Jn&#x017F;ekten aus, das nicht &#x017F;eine<lb/>
Stimme ha&#x0364;tte. <hi rendition="#aq">M. Vicq-d'Azyr</hi> hat die Luftro&#x0364;h-<lb/>
re, Luftro&#x0364;hrenkopf, und Stimmritze ver&#x017F;chiedener<lb/>
vierfu&#x0364;ßigen, fliegenden, und kriechenden Thiere be-<lb/>
&#x017F;chrieben, und in be&#x017F;onders &#x017F;cho&#x0364;nen Kupfer&#x017F;tichen<lb/>
darge&#x017F;tellt <note place="foot" n="(*)"><hi rendition="#aq">Mémoire &#x017F;ur la voix. De la &#x017F;tructure des<lb/>
organes qui fervent à la formation de la voix con-<lb/>
fiderés dans l'Homme &amp; dans les differentes cla&#x017F;&#x017F;es<lb/>
d'Animaux, &amp; comparés entr'eux. Mémoire de l'A-<lb/>
cademie royale des Sciences. Année. 1779. pag.<lb/>
206.</hi></note>.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 52.</head><lb/>
            <p>Dem Affen &#x017F;prechen einige Gelehrte alle Stim-<lb/>
me ab. <hi rendition="#aq">Camper</hi> behauptet, die Natur ha&#x0364;tte den Af-<lb/>
fen dadurch zur Sprache unge&#x017F;chickt gemacht, daß<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">&#x017F;ie</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[94/0126] III. Abtheilung. §. 51. Mir iſt kein Thier bekannt, ich nehme die Fiſche und manche Jnſekten aus, das nicht ſeine Stimme haͤtte. M. Vicq-d'Azyr hat die Luftroͤh- re, Luftroͤhrenkopf, und Stimmritze verſchiedener vierfuͤßigen, fliegenden, und kriechenden Thiere be- ſchrieben, und in beſonders ſchoͤnen Kupferſtichen dargeſtellt (*). §. 52. Dem Affen ſprechen einige Gelehrte alle Stim- me ab. Camper behauptet, die Natur haͤtte den Af- fen dadurch zur Sprache ungeſchickt gemacht, daß ſie (*) Mémoire ſur la voix. De la ſtructure des organes qui fervent à la formation de la voix con- fiderés dans l'Homme & dans les differentes claſſes d'Animaux, & comparés entr'eux. Mémoire de l'A- cademie royale des Sciences. Année. 1779. pag. 206.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/kempelen_maschine_1791
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/kempelen_maschine_1791/126
Zitationshilfe: Kempelen, Wolfgang von: Mechanismus der menschlichen Sprache. Wien, 1791, S. 94. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/kempelen_maschine_1791/126>, abgerufen am 21.01.2020.