Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kempelen, Wolfgang von: Mechanismus der menschlichen Sprache. Wien, 1791.

Bild:
<< vorherige Seite
V. Abtheilung.
§. 212.

Die Haupttheile der Maschine bestehen also in
folgenden Stücken:

1. Das Mundstück, oder Stimmrohr, das die
menschliche Stimmritze vorstellt.
2. Die Windlade mit ihren inneren Klappen.
3. Der Blasebalg, oder die Lunge.
4. Der Mund mit seinen Nebentheilen.
5. Die Nasenlöcher.
Das Stimmrohr.
§. 213.

Tab. XVIII. Fig. 1. stellt mein Stimmrohr
in seiner natürlichen Größe vor. Es ist nur aus
einem Stück Holz gemacht, und paßt genau in
die Oeffnung der Windlade, in welche es bis an
den Absatz a b c hineingeschoben wird. d e ist ei-
ne Rinne mit einem etwan 1/2 Linie breiten Rand.
Dieser Rand hat bey dem Würfel einen breiteren

Ab-
V. Abtheilung.
§. 212.

Die Haupttheile der Maſchine beſtehen alſo in
folgenden Stuͤcken:

1. Das Mundſtuͤck, oder Stimmrohr, das die
menſchliche Stimmritze vorſtellt.
2. Die Windlade mit ihren inneren Klappen.
3. Der Blaſebalg, oder die Lunge.
4. Der Mund mit ſeinen Nebentheilen.
5. Die Naſenloͤcher.
Das Stimmrohr.
§. 213.

Tab. XVIII. Fig. 1. ſtellt mein Stimmrohr
in ſeiner natuͤrlichen Groͤße vor. Es iſt nur aus
einem Stuͤck Holz gemacht, und paßt genau in
die Oeffnung der Windlade, in welche es bis an
den Abſatz a b c hineingeſchoben wird. d e iſt ei-
ne Rinne mit einem etwan ½ Linie breiten Rand.
Dieſer Rand hat bey dem Wuͤrfel einen breiteren

Ab-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0474" n="410"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">V</hi>. Abtheilung.</hi> </fw><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 212.</head><lb/>
            <p>Die Haupttheile der Ma&#x017F;chine be&#x017F;tehen al&#x017F;o in<lb/>
folgenden Stu&#x0364;cken:</p><lb/>
            <list>
              <item>1. Das Mund&#x017F;tu&#x0364;ck, oder Stimmrohr, das die<lb/><hi rendition="#et">men&#x017F;chliche Stimmritze vor&#x017F;tellt.</hi></item><lb/>
              <item>2. Die Windlade mit ihren inneren Klappen.</item><lb/>
              <item>3. Der Bla&#x017F;ebalg, oder die Lunge.</item><lb/>
              <item>4. Der Mund mit &#x017F;einen Nebentheilen.</item><lb/>
              <item>5. Die Na&#x017F;enlo&#x0364;cher.</item>
            </list>
          </div>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#b">Das Stimmrohr</hi>.</head><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 213.</head><lb/>
            <p><hi rendition="#aq">Tab. XVIII. Fig. 1.</hi> &#x017F;tellt mein Stimmrohr<lb/>
in &#x017F;einer natu&#x0364;rlichen Gro&#x0364;ße vor. Es i&#x017F;t nur aus<lb/><hi rendition="#b">einem</hi> Stu&#x0364;ck Holz gemacht, und paßt genau in<lb/>
die Oeffnung der Windlade, in welche es bis an<lb/>
den Ab&#x017F;atz <hi rendition="#aq">a b c</hi> hineinge&#x017F;choben wird. <hi rendition="#aq">d e</hi> i&#x017F;t ei-<lb/>
ne Rinne mit einem etwan ½ Linie breiten Rand.<lb/>
Die&#x017F;er Rand hat bey dem Wu&#x0364;rfel einen breiteren<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">Ab-</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[410/0474] V. Abtheilung. §. 212. Die Haupttheile der Maſchine beſtehen alſo in folgenden Stuͤcken: 1. Das Mundſtuͤck, oder Stimmrohr, das die menſchliche Stimmritze vorſtellt. 2. Die Windlade mit ihren inneren Klappen. 3. Der Blaſebalg, oder die Lunge. 4. Der Mund mit ſeinen Nebentheilen. 5. Die Naſenloͤcher. Das Stimmrohr. §. 213. Tab. XVIII. Fig. 1. ſtellt mein Stimmrohr in ſeiner natuͤrlichen Groͤße vor. Es iſt nur aus einem Stuͤck Holz gemacht, und paßt genau in die Oeffnung der Windlade, in welche es bis an den Abſatz a b c hineingeſchoben wird. d e iſt ei- ne Rinne mit einem etwan ½ Linie breiten Rand. Dieſer Rand hat bey dem Wuͤrfel einen breiteren Ab-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/kempelen_maschine_1791
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/kempelen_maschine_1791/474
Zitationshilfe: Kempelen, Wolfgang von: Mechanismus der menschlichen Sprache. Wien, 1791, S. 410. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/kempelen_maschine_1791/474>, abgerufen am 15.10.2019.