Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kerl, Bruno: Metallurgische Probirkunst. Leipzig, 1866.

Bild:
<< vorherige Seite
Anhang.
V. Beispiele von amtlichen Bestimmungen über Vor-
nahme und Honorirung dokimastischer und analytisch-
chemischer Proben.
1. Vornahme dokimastischer und chemisch-analytischer Untersuchungen
für Parteien durch das k. k. Generalprobiramt zu Wien.

Das Generalprobiramt wird ermächtigt, nach Massgabe der
Zulässigkeit der eigentlichen Berufsgeschäfte, dokimastische und
chemisch-analytische Untersuchungen für Parteien vorzunehmen
und Atteste über die Resultate der Untersuchungen auszu-
stellen.

Hierbei hat der nachstehende Gebührentarif in Anwendung
zu kommen und vom 1. Sept. 1861 angefangen in Wirksam-
keit zu treten.

Tarif
der beim k. k. Generalprobiramte für dokimastische
und chemisch-analytische Untersuchungen einzu-
hebenden Gebühren
.

A. Dokimastische Untersuchungen.
[Tabelle]
1)
2)
1) Oester. Ztschr. 1861. S. 295.
2) 1 Oester. Gulden zu 100 Neukreuzer zu 10 Tausendthl. = 20 Sgr. od.
Ngr. = 1 Thlr. = 30 Sgr., Ngr. oder Groschen) = 1 Guld. 10 Kreuz. süddeut-
scher Währung (1 süddeutscher Gulden = 60 Kreuzer a 4 Pf.)
Anhang.
V. Beispiele von amtlichen Bestimmungen über Vor-
nahme und Honorirung dokimastischer und analytisch-
chemischer Proben.
1. Vornahme dokimastischer und chemisch-analytischer Untersuchungen
für Parteien durch das k. k. Generalprobiramt zu Wien.

Das Generalprobiramt wird ermächtigt, nach Massgabe der
Zulässigkeit der eigentlichen Berufsgeschäfte, dokimastische und
chemisch-analytische Untersuchungen für Parteien vorzunehmen
und Atteste über die Resultate der Untersuchungen auszu-
stellen.

Hierbei hat der nachstehende Gebührentarif in Anwendung
zu kommen und vom 1. Sept. 1861 angefangen in Wirksam-
keit zu treten.

Tarif
der beim k. k. Generalprobiramte für dokimastische
und chemisch-analytische Untersuchungen einzu-
hebenden Gebühren
.

A. Dokimastische Untersuchungen.
[Tabelle]
1)
2)
1) Oester. Ztschr. 1861. S. 295.
2) 1 Oester. Gulden zu 100 Neukreuzer zu 10 Tausendthl. = 20 Sgr. od.
Ngr. = 1 Thlr. = 30 Sgr., Ngr. oder Groschen) = 1 Guld. 10 Kreuz. süddeut-
scher Währung (1 süddeutscher Gulden = 60 Kreuzer à 4 Pf.)
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0533" n="495"/>
        <fw place="top" type="header">Anhang.</fw><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">V. Beispiele von amtlichen Bestimmungen über Vor-<lb/>
nahme und Honorirung dokimastischer und analytisch-<lb/>
chemischer Proben.</hi> </head><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">1. Vornahme dokimastischer und chemisch-analytischer Untersuchungen<lb/>
für Parteien durch das k. k. Generalprobiramt zu Wien.</hi> </head><lb/>
            <p>Das Generalprobiramt wird ermächtigt, nach Massgabe der<lb/>
Zulässigkeit der eigentlichen Berufsgeschäfte, dokimastische und<lb/>
chemisch-analytische Untersuchungen für Parteien vorzunehmen<lb/>
und Atteste über die Resultate der Untersuchungen auszu-<lb/>
stellen.</p><lb/>
            <p>Hierbei hat der nachstehende Gebührentarif in Anwendung<lb/>
zu kommen und vom 1. Sept. 1861 angefangen in Wirksam-<lb/>
keit zu treten.</p><lb/>
            <p> <hi rendition="#c"><hi rendition="#g"><hi rendition="#b">Tarif</hi><lb/>
der beim k. k. Generalprobiramte für dokimastische<lb/>
und chemisch-analytische Untersuchungen einzu-<lb/>
hebenden Gebühren</hi>.</hi> </p><lb/>
            <div n="4">
              <head><hi rendition="#i">A. Dokimastische Untersuchungen</hi>.</head><lb/>
              <table>
                <row>
                  <cell/>
                </row>
              </table>
              <note place="foot" n="1)">Oester. Ztschr. 1861. S. 295.</note><lb/>
              <note place="foot" n="2)">1 Oester. Gulden zu 100 Neukreuzer zu 10 Tausendthl. = 20 Sgr. od.<lb/>
Ngr. = 1 Thlr. = 30 Sgr., Ngr. oder Groschen) = 1 Guld. 10 Kreuz. süddeut-<lb/>
scher Währung (1 süddeutscher Gulden = 60 Kreuzer à 4 Pf.)</note><lb/>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[495/0533] Anhang. V. Beispiele von amtlichen Bestimmungen über Vor- nahme und Honorirung dokimastischer und analytisch- chemischer Proben. 1. Vornahme dokimastischer und chemisch-analytischer Untersuchungen für Parteien durch das k. k. Generalprobiramt zu Wien. Das Generalprobiramt wird ermächtigt, nach Massgabe der Zulässigkeit der eigentlichen Berufsgeschäfte, dokimastische und chemisch-analytische Untersuchungen für Parteien vorzunehmen und Atteste über die Resultate der Untersuchungen auszu- stellen. Hierbei hat der nachstehende Gebührentarif in Anwendung zu kommen und vom 1. Sept. 1861 angefangen in Wirksam- keit zu treten. Tarif der beim k. k. Generalprobiramte für dokimastische und chemisch-analytische Untersuchungen einzu- hebenden Gebühren. A. Dokimastische Untersuchungen. 1) 2) 1) Oester. Ztschr. 1861. S. 295. 2) 1 Oester. Gulden zu 100 Neukreuzer zu 10 Tausendthl. = 20 Sgr. od. Ngr. = 1 Thlr. = 30 Sgr., Ngr. oder Groschen) = 1 Guld. 10 Kreuz. süddeut- scher Währung (1 süddeutscher Gulden = 60 Kreuzer à 4 Pf.)

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/kerl_metallurgische_1866
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/kerl_metallurgische_1866/533
Zitationshilfe: Kerl, Bruno: Metallurgische Probirkunst. Leipzig, 1866, S. 495. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/kerl_metallurgische_1866/533>, abgerufen am 23.04.2019.