Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kleist, Heinrich von: Das Käthchen von Heilbronn oder die Feuerprobe. Berlin, 1810.

Bild:
<< vorherige Seite
Käthchen.
Gottschalk rettet.
Graf vom Strahl.
Warum schickt er den Buben nicht? -- Du dringst
Dich schon wieder auf?

(der Nachtwächter stößt wieder ins Horn).

Zehnter Auftritt.
Ritter Flammberg mit Reisigen. Die Vorigen.
Flammberg.
Ei, so blase du, daß dir die Wangen bersten! Fi-
sche und Maulwürfe wissen, daß Feuer ist, was braucht
es deines gotteslästerlichen Gesangs, um es uns zu
verkündigen?
Graf vom Strahl.
Wer da?
Flammberg.
Strahlburgische!
Graf vom Strahl.
Flammberg?
Flammberg.
Er selbst!
Graf vom Strahl.
Tritt heran! -- Verweil' hier, bis wir erfahren,
wo der Kampf tobt!

Käthchen.
Gottſchalk rettet.
Graf vom Strahl.
Warum ſchickt er den Buben nicht? — Du dringſt
Dich ſchon wieder auf?

(der Nachtwächter ſtößt wieder ins Horn).

Zehnter Auftritt.
Ritter Flammberg mit Reiſigen. Die Vorigen.
Flammberg.
Ei, ſo blaſe du, daß dir die Wangen berſten! Fi-
ſche und Maulwürfe wiſſen, daß Feuer iſt, was braucht
es deines gottesläſterlichen Geſangs, um es uns zu
verkündigen?
Graf vom Strahl.
Wer da?
Flammberg.
Strahlburgiſche!
Graf vom Strahl.
Flammberg?
Flammberg.
Er ſelbſt!
Graf vom Strahl.
Tritt heran! — Verweil' hier, bis wir erfahren,
wo der Kampf tobt!

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0130" n="124"/>
          <sp who="#KAET">
            <speaker><hi rendition="#g">Käthchen</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Gott&#x017F;chalk rettet.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#STAR">
            <speaker><hi rendition="#g">Graf vom Strahl</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Warum &#x017F;chickt er den Buben nicht? &#x2014; Du dring&#x017F;t<lb/>
Dich &#x017F;chon wieder auf?</p><lb/>
            <stage>(der <hi rendition="#g">Nachtwächter</hi> &#x017F;tößt wieder ins Horn).</stage>
          </sp>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Zehnter Auftritt</hi>.</hi> </head><lb/>
          <stage>Ritter Flammberg mit Rei&#x017F;igen. Die Vorigen.</stage><lb/>
          <sp who="#FLA">
            <speaker><hi rendition="#g">Flammberg</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Ei, &#x017F;o bla&#x017F;e du, daß dir die Wangen ber&#x017F;ten! Fi-<lb/>
&#x017F;che und Maulwürfe wi&#x017F;&#x017F;en, daß Feuer i&#x017F;t, was braucht<lb/>
es deines gotteslä&#x017F;terlichen Ge&#x017F;angs, um es uns zu<lb/>
verkündigen?</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#STAR">
            <speaker><hi rendition="#g">Graf vom Strahl</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Wer da?</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#FLA">
            <speaker><hi rendition="#g">Flammberg</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Strahlburgi&#x017F;che!</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#STAR">
            <speaker><hi rendition="#g">Graf vom Strahl</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Flammberg?</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#FLA">
            <speaker><hi rendition="#g">Flammberg</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Er &#x017F;elb&#x017F;t!</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#STAR">
            <speaker><hi rendition="#g">Graf vom Strahl</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Tritt heran! &#x2014; Verweil' hier, bis wir erfahren,<lb/>
wo der Kampf tobt!</p>
          </sp>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[124/0130] Käthchen. Gottſchalk rettet. Graf vom Strahl. Warum ſchickt er den Buben nicht? — Du dringſt Dich ſchon wieder auf? (der Nachtwächter ſtößt wieder ins Horn). Zehnter Auftritt. Ritter Flammberg mit Reiſigen. Die Vorigen. Flammberg. Ei, ſo blaſe du, daß dir die Wangen berſten! Fi- ſche und Maulwürfe wiſſen, daß Feuer iſt, was braucht es deines gottesläſterlichen Geſangs, um es uns zu verkündigen? Graf vom Strahl. Wer da? Flammberg. Strahlburgiſche! Graf vom Strahl. Flammberg? Flammberg. Er ſelbſt! Graf vom Strahl. Tritt heran! — Verweil' hier, bis wir erfahren, wo der Kampf tobt!

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/kleist_kaethchen_1810
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/kleist_kaethchen_1810/130
Zitationshilfe: Kleist, Heinrich von: Das Käthchen von Heilbronn oder die Feuerprobe. Berlin, 1810, S. 124. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/kleist_kaethchen_1810/130>, abgerufen am 22.05.2019.