Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kleist, Heinrich von: Das Käthchen von Heilbronn oder die Feuerprobe. Berlin, 1810.

Bild:
<< vorherige Seite
Fünfter Auftritt.
Fräulein Eleonore (tritt auf) Rosalie.
Eleonore.
Guten Morgen, Rosalie.
Rosalie.
Guten Morgen, mein Fräulein! -- Was führt
euch so früh schon hierher?
Eleonore.
Ei, ich will mich mit Käthchen, dem kleinen, hol-
den Gast, den uns der Graf ins Schloß gebracht,
weil die Luft so heiß ist, in dieser Grotte baden.
Rosalie.
Vergebt! -- Fräulein Kunigunde ist in der Grotte.
Eleonore.
Fräulein Kunigunde? -- Wer gab euch den Schlüssel?
Rosalie.
Den Schlüssel? -- Die Grotte war offen.
Eleonore.
Habt ihr das Käthchen nicht darin gefunden?
Rosalie.
Nein, mein Fräulein. Keinen Menschen.
Eleonore.
Ei, das Käthchen, so wahr ich lebe, ist drin!
Rosalie.
In der Grotte? Unmöglich!
[11]
Fünfter Auftritt.
Fräulein Eleonore (tritt auf) Roſalie.
Eleonore.
Guten Morgen, Roſalie.
Roſalie.
Guten Morgen, mein Fräulein! — Was führt
euch ſo früh ſchon hierher?
Eleonore.
Ei, ich will mich mit Käthchen, dem kleinen, hol-
den Gaſt, den uns der Graf ins Schloß gebracht,
weil die Luft ſo heiß iſt, in dieſer Grotte baden.
Roſalie.
Vergebt! — Fräulein Kunigunde iſt in der Grotte.
Eleonore.
Fräulein Kunigunde? — Wer gab euch den Schlüſſel?
Roſalie.
Den Schlüſſel? — Die Grotte war offen.
Eleonore.
Habt ihr das Käthchen nicht darin gefunden?
Roſalie.
Nein, mein Fräulein. Keinen Menſchen.
Eleonore.
Ei, das Käthchen, ſo wahr ich lebe, iſt drin!
Roſalie.
In der Grotte? Unmöglich!
[11]
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0167" n="161"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Fünfter Auftritt</hi>.</hi> </head><lb/>
          <stage>Fräulein Eleonore (tritt auf) Ro&#x017F;alie.</stage><lb/>
          <sp who="#ELE">
            <speaker><hi rendition="#g">Eleonore</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Guten Morgen, Ro&#x017F;alie.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#ROS">
            <speaker><hi rendition="#g">Ro&#x017F;alie</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Guten Morgen, mein Fräulein! &#x2014; Was führt<lb/>
euch &#x017F;o früh &#x017F;chon hierher?</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#ELE">
            <speaker><hi rendition="#g">Eleonore</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Ei, ich will mich mit Käthchen, dem kleinen, hol-<lb/>
den Ga&#x017F;t, den uns der Graf ins Schloß gebracht,<lb/>
weil die Luft &#x017F;o heiß i&#x017F;t, in die&#x017F;er Grotte baden.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#ROS">
            <speaker><hi rendition="#g">Ro&#x017F;alie</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Vergebt! &#x2014; Fräulein Kunigunde i&#x017F;t in der Grotte.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#ELE">
            <speaker><hi rendition="#g">Eleonore</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Fräulein Kunigunde? &#x2014; Wer gab euch den Schlü&#x017F;&#x017F;el?</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#ROS">
            <speaker><hi rendition="#g">Ro&#x017F;alie</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Den Schlü&#x017F;&#x017F;el? &#x2014; Die Grotte war offen.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#ELE">
            <speaker><hi rendition="#g">Eleonore</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Habt ihr das Käthchen nicht darin gefunden?</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#ROS">
            <speaker><hi rendition="#g">Ro&#x017F;alie</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Nein, mein Fräulein. Keinen Men&#x017F;chen.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#ELE">
            <speaker><hi rendition="#g">Eleonore</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Ei, das Käthchen, &#x017F;o wahr ich lebe, i&#x017F;t drin!</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#ROS">
            <speaker><hi rendition="#g">Ro&#x017F;alie</hi>.</speaker><lb/>
            <p>In der Grotte? Unmöglich!</p>
          </sp><lb/>
          <fw place="bottom" type="sig">[11]</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[161/0167] Fünfter Auftritt. Fräulein Eleonore (tritt auf) Roſalie. Eleonore. Guten Morgen, Roſalie. Roſalie. Guten Morgen, mein Fräulein! — Was führt euch ſo früh ſchon hierher? Eleonore. Ei, ich will mich mit Käthchen, dem kleinen, hol- den Gaſt, den uns der Graf ins Schloß gebracht, weil die Luft ſo heiß iſt, in dieſer Grotte baden. Roſalie. Vergebt! — Fräulein Kunigunde iſt in der Grotte. Eleonore. Fräulein Kunigunde? — Wer gab euch den Schlüſſel? Roſalie. Den Schlüſſel? — Die Grotte war offen. Eleonore. Habt ihr das Käthchen nicht darin gefunden? Roſalie. Nein, mein Fräulein. Keinen Menſchen. Eleonore. Ei, das Käthchen, ſo wahr ich lebe, iſt drin! Roſalie. In der Grotte? Unmöglich! [11]

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/kleist_kaethchen_1810
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/kleist_kaethchen_1810/167
Zitationshilfe: Kleist, Heinrich von: Das Käthchen von Heilbronn oder die Feuerprobe. Berlin, 1810, S. 161. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/kleist_kaethchen_1810/167>, abgerufen am 26.05.2019.