Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Klopstock, Friedrich Gottlieb: Deutsche Gelehrtenrepublik. Hamburg, 1774.

Bild:
<< vorherige Seite

sezt und die Rede gehalten hat, wird mit der
lauten Lache bestraft.

L. G.
Bey Dingeu, wodurch die Republik in
Gefahr kommen kann, wird bis auf den
Helfershelfer
...

Einige wolten, daß man die Einführung
dieser Geseze, weil Wolf noch lebte, bis zum
künftigen Landtage aussezen solte. Aber wie
konte die versammelte Republik, Eines Man-
nes halben, unterlassen, was sie zu thun vor-
hatte? Wird die Zeit jemals kommen, da
man genug richtige Erfahrungen wird gesam-
melt haben, und also die Geseze von den Lehr-
gebäuden wird abschaffen können?

Von den Nachtwächtern.
1

Wer fünf Jahre und sieben Tage nichts an-
ders gethan, als mittelmässige Bücher
übersezt hat, wird Nachtwächter.

L. G.
Die gute Vertheilung der verschiednen
Geschäfte
...

Wurde
D 3

ſezt und die Rede gehalten hat, wird mit der
lauten Lache beſtraft.

L. G.
Bey Dingeu, wodurch die Republik in
Gefahr kommen kann, wird bis auf den
Helfershelfer

Einige wolten, daß man die Einfuͤhrung
dieſer Geſeze, weil Wolf noch lebte, bis zum
kuͤnftigen Landtage auſſezen ſolte. Aber wie
konte die verſammelte Republik, Eines Man-
nes halben, unterlaſſen, was ſie zu thun vor-
hatte? Wird die Zeit jemals kommen, da
man genug richtige Erfahrungen wird geſam-
melt haben, und alſo die Geſeze von den Lehr-
gebaͤuden wird abſchaffen koͤnnen?

Von den Nachtwaͤchtern.
1

Wer fuͤnf Jahre und ſieben Tage nichts an-
ders gethan, als mittelmaͤſſige Buͤcher
uͤberſezt hat, wird Nachtwaͤchter.

L. G.
Die gute Vertheilung der verſchiednen
Geſchaͤfte

Wurde
D 3
<TEI xml:id="dtabf">
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0129" n="53"/>
&#x017F;ezt und die Rede gehalten hat, wird mit der<lb/>
lauten Lache be&#x017F;traft.</p><lb/>
            <cit>
              <quote><hi rendition="#c">L. G.</hi><lb/><hi rendition="#fr">Bey Dingeu, wodurch die Republik in<lb/>
Gefahr kommen kann, wird bis auf den<lb/>
Helfershelfer</hi> &#x2026;</quote>
            </cit><lb/>
            <p>Einige wolten, daß man die Einfu&#x0364;hrung<lb/>
die&#x017F;er Ge&#x017F;eze, weil Wolf noch lebte, bis zum<lb/>
ku&#x0364;nftigen Landtage au&#x017F;&#x017F;ezen &#x017F;olte. Aber wie<lb/>
konte die ver&#x017F;ammelte Republik, Eines Man-<lb/>
nes halben, unterla&#x017F;&#x017F;en, was &#x017F;ie zu thun vor-<lb/>
hatte? Wird die Zeit jemals kommen, da<lb/>
man <hi rendition="#fr">genug richtige</hi> Erfahrungen wird ge&#x017F;am-<lb/>
melt haben, und al&#x017F;o die Ge&#x017F;eze von den Lehr-<lb/>
geba&#x0364;uden wird ab&#x017F;chaffen ko&#x0364;nnen?</p>
          </div>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Von den Nachtwa&#x0364;chtern.</hi> </head><lb/>
          <div n="3">
            <head>1</head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">W</hi>er fu&#x0364;nf Jahre und &#x017F;ieben Tage nichts an-<lb/>
ders gethan, als mittelma&#x0364;&#x017F;&#x017F;ige Bu&#x0364;cher<lb/>
u&#x0364;ber&#x017F;ezt hat, wird Nachtwa&#x0364;chter.</p><lb/>
            <cit>
              <quote><hi rendition="#c">L. G.</hi><lb/><hi rendition="#fr">Die gute Vertheilung der ver&#x017F;chiednen<lb/>
Ge&#x017F;cha&#x0364;fte</hi> &#x2026;</quote>
            </cit><lb/>
            <fw place="bottom" type="sig">D 3</fw>
            <fw place="bottom" type="catch">Wurde</fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[53/0129] ſezt und die Rede gehalten hat, wird mit der lauten Lache beſtraft. L. G. Bey Dingeu, wodurch die Republik in Gefahr kommen kann, wird bis auf den Helfershelfer … Einige wolten, daß man die Einfuͤhrung dieſer Geſeze, weil Wolf noch lebte, bis zum kuͤnftigen Landtage auſſezen ſolte. Aber wie konte die verſammelte Republik, Eines Man- nes halben, unterlaſſen, was ſie zu thun vor- hatte? Wird die Zeit jemals kommen, da man genug richtige Erfahrungen wird geſam- melt haben, und alſo die Geſeze von den Lehr- gebaͤuden wird abſchaffen koͤnnen? Von den Nachtwaͤchtern. 1 Wer fuͤnf Jahre und ſieben Tage nichts an- ders gethan, als mittelmaͤſſige Buͤcher uͤberſezt hat, wird Nachtwaͤchter. L. G. Die gute Vertheilung der verſchiednen Geſchaͤfte … Wurde D 3

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/klopstock_gelehrtenrepublik_1774
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/klopstock_gelehrtenrepublik_1774/129
Zitationshilfe: Klopstock, Friedrich Gottlieb: Deutsche Gelehrtenrepublik. Hamburg, 1774, S. 53. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/klopstock_gelehrtenrepublik_1774/129>, abgerufen am 25.05.2019.