Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Klopstock, Friedrich Gottlieb: Deutsche Gelehrtenrepublik. Hamburg, 1774.

Bild:
<< vorherige Seite

Von 1723. Die Edlen aller Zünfte hat-
ten sich vereinigt, diese beyden Geseze vorzu-
schlagen.

4

Bey eines Knechtes Schrift wird die Tod-
tenfackel nicht angezündet, weil sie eigentlich
niemals recht gelebt hat.

L. G.
Alles überfliessige zu vermeiden ...

L. G.
Nachahmung wolt's Affengesicht zwar
gerne verlarven
...

Die Knechte machten wegen des Gesezes:
Alles Ueberfliessige .. welches 1733 war
gegeben worden, 1757 eine Meuterey. Dieß
war der Anlaß zu dem Geseze: Nachahmung
wolt's Affengesicht
..

Vom Neuen.

Kein Buch, dessen Jnhalt oder Ausführung
nicht wenigstens in einigen Stücken neu
ist, wird hinter den goldnen Vorhang gestelt.

L. G.

Von 1723. Die Edlen aller Zuͤnfte hat-
ten ſich vereinigt, dieſe beyden Geſeze vorzu-
ſchlagen.

4

Bey eines Knechtes Schrift wird die Tod-
tenfackel nicht angezuͤndet, weil ſie eigentlich
niemals recht gelebt hat.

L. G.
Alles uͤberflieſſige zu vermeiden

L. G.
Nachahmung wolt’s Affengeſicht zwar
gerne verlarven

Die Knechte machten wegen des Geſezes:
Alles Ueberflieſſige .. welches 1733 war
gegeben worden, 1757 eine Meuterey. Dieß
war der Anlaß zu dem Geſeze: Nachahmung
wolt’s Affengeſicht
..

Vom Neuen.

Kein Buch, deſſen Jnhalt oder Ausfuͤhrung
nicht wenigſtens in einigen Stuͤcken neu
iſt, wird hinter den goldnen Vorhang geſtelt.

L. G.
<TEI xml:id="dtabf">
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0176" n="100"/>
            <p>Von 1723. Die Edlen aller Zu&#x0364;nfte hat-<lb/>
ten &#x017F;ich vereinigt, die&#x017F;e beyden Ge&#x017F;eze vorzu-<lb/>
&#x017F;chlagen.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>4</head><lb/>
            <p>Bey eines Knechtes Schrift wird die Tod-<lb/>
tenfackel nicht angezu&#x0364;ndet, weil &#x017F;ie eigentlich<lb/>
niemals recht gelebt hat.</p><lb/>
            <cit>
              <quote><hi rendition="#c">L. G.</hi><lb/><hi rendition="#fr">Alles u&#x0364;berflie&#x017F;&#x017F;ige zu vermeiden</hi> &#x2026;</quote>
            </cit><lb/>
            <cit>
              <quote><hi rendition="#c">L. G.</hi><lb/><hi rendition="#fr">Nachahmung wolt&#x2019;s Affenge&#x017F;icht zwar<lb/>
gerne verlarven</hi> &#x2026;</quote>
            </cit><lb/>
            <p>Die Knechte machten wegen des Ge&#x017F;ezes:<lb/><hi rendition="#fr">Alles Ueberflie&#x017F;&#x017F;ige</hi> .. welches 1733 war<lb/>
gegeben worden, 1757 eine Meuterey. Dieß<lb/>
war der Anlaß zu dem Ge&#x017F;eze: <hi rendition="#fr">Nachahmung<lb/>
wolt&#x2019;s Affenge&#x017F;icht</hi> ..</p>
          </div>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Vom Neuen.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">K</hi>ein Buch, de&#x017F;&#x017F;en Jnhalt oder Ausfu&#x0364;hrung<lb/>
nicht wenig&#x017F;tens in einigen Stu&#x0364;cken neu<lb/>
i&#x017F;t, wird hinter den <hi rendition="#fr">goldnen Vorhang</hi> ge&#x017F;telt.</p><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch">L. G.</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[100/0176] Von 1723. Die Edlen aller Zuͤnfte hat- ten ſich vereinigt, dieſe beyden Geſeze vorzu- ſchlagen. 4 Bey eines Knechtes Schrift wird die Tod- tenfackel nicht angezuͤndet, weil ſie eigentlich niemals recht gelebt hat. L. G. Alles uͤberflieſſige zu vermeiden … L. G. Nachahmung wolt’s Affengeſicht zwar gerne verlarven … Die Knechte machten wegen des Geſezes: Alles Ueberflieſſige .. welches 1733 war gegeben worden, 1757 eine Meuterey. Dieß war der Anlaß zu dem Geſeze: Nachahmung wolt’s Affengeſicht .. Vom Neuen. Kein Buch, deſſen Jnhalt oder Ausfuͤhrung nicht wenigſtens in einigen Stuͤcken neu iſt, wird hinter den goldnen Vorhang geſtelt. L. G.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/klopstock_gelehrtenrepublik_1774
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/klopstock_gelehrtenrepublik_1774/176
Zitationshilfe: Klopstock, Friedrich Gottlieb: Deutsche Gelehrtenrepublik. Hamburg, 1774, S. 100. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/klopstock_gelehrtenrepublik_1774/176>, abgerufen am 19.05.2019.