Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Klopstock, Friedrich Gottlieb: Deutsche Gelehrtenrepublik. Hamburg, 1774.

Bild:
<< vorherige Seite

deren Hülfe er den hingesezten zur vollendeten
Bestimmung gebracht hatte. Sein Mei-
sterer, der sich denn doch auch gleichwol bis
zu dem dritten empor geschwungen hatte,
trit darauf hin, beschnizelt, verlängt, oder
verkürzt jenen zwanzigsten Gedanken.

Grosser Unterschied.

Kleider machen Leute. Kleider machen
keinen Mann.
Scribenten, die ihre Werke
so schönfarbig, und nach so modischem
Schnitte kleiden, bescheidet euch immer Leute
zu seyn; denn Männer seyd ihr nun einmal
nicht. Zurük, Jüngling, sagte Ekhard,
denn du hast es nicht recht gefast. Nakt,
wie ein wilder Mann, darfst du deswegen
nicht gehen.

Gemilderte Härte.

Horaz nante die Nachahmer sclavisches
Vieh.
Urban war das eben nicht; und
auch sonst nicht so recht in der Ordnung.
Denn er selbst .. (von zwanzig übrigen Ver-
sen des Alcäus zehn theils sogar nur übersezt)
Um mit der Sache recht ins Gleis zu kom-
men, so kann Vieh immer weg bleiben; denn
man behält ja an Sclaven genung übrig.

Und

deren Huͤlfe er den hingeſezten zur vollendeten
Beſtimmung gebracht hatte. Sein Mei-
ſterer, der ſich denn doch auch gleichwol bis
zu dem dritten empor geſchwungen hatte,
trit darauf hin, beſchnizelt, verlaͤngt, oder
verkuͤrzt jenen zwanzigſten Gedanken.

Groſſer Unterſchied.

Kleider machen Leute. Kleider machen
keinen Mann.
Scribenten, die ihre Werke
ſo ſchoͤnfarbig, und nach ſo modiſchem
Schnitte kleiden, beſcheidet euch immer Leute
zu ſeyn; denn Maͤnner ſeyd ihr nun einmal
nicht. Zuruͤk, Juͤngling, ſagte Ekhard,
denn du haſt es nicht recht gefaſt. Nakt,
wie ein wilder Mann, darfſt du deswegen
nicht gehen.

Gemilderte Haͤrte.

Horaz nante die Nachahmer ſclaviſches
Vieh.
Urban war das eben nicht; und
auch ſonſt nicht ſo recht in der Ordnung.
Denn er ſelbſt .. (von zwanzig uͤbrigen Ver-
ſen des Alcaͤus zehn theils ſogar nur uͤberſezt)
Um mit der Sache recht ins Gleis zu kom-
men, ſo kann Vieh immer weg bleiben; denn
man behaͤlt ja an Sclaven genung uͤbrig.

Und
<TEI xml:id="dtabf">
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0201" n="125"/>
deren Hu&#x0364;lfe er den hinge&#x017F;ezten zur vollendeten<lb/>
Be&#x017F;timmung gebracht hatte. Sein Mei-<lb/>
&#x017F;terer, der &#x017F;ich denn doch auch gleichwol bis<lb/>
zu dem <hi rendition="#fr">dritten</hi> empor ge&#x017F;chwungen hatte,<lb/>
trit darauf hin, be&#x017F;chnizelt, verla&#x0364;ngt, oder<lb/>
verku&#x0364;rzt jenen zwanzig&#x017F;ten Gedanken.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>Gro&#x017F;&#x017F;er Unter&#x017F;chied.</head><lb/>
            <p><hi rendition="#fr">Kleider machen Leute. Kleider machen<lb/>
keinen Mann.</hi> Scribenten, die ihre Werke<lb/>
&#x017F;o &#x017F;cho&#x0364;nfarbig, und nach &#x017F;o modi&#x017F;chem<lb/>
Schnitte kleiden, be&#x017F;cheidet euch immer <hi rendition="#fr">Leute</hi><lb/>
zu &#x017F;eyn; denn <hi rendition="#fr">Ma&#x0364;nner</hi> &#x017F;eyd ihr nun einmal<lb/>
nicht. Zuru&#x0364;k, Ju&#x0364;ngling, &#x017F;agte Ekhard,<lb/>
denn du ha&#x017F;t es nicht recht gefa&#x017F;t. Nakt,<lb/>
wie ein <hi rendition="#fr">wilder Mann,</hi> darf&#x017F;t du deswegen<lb/>
nicht gehen.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>Gemilderte Ha&#x0364;rte.</head><lb/>
            <p>Horaz nante die Nachahmer <hi rendition="#fr">&#x017F;clavi&#x017F;ches<lb/>
Vieh.</hi> Urban war das eben nicht; und<lb/>
auch &#x017F;on&#x017F;t nicht &#x017F;o recht in der Ordnung.<lb/>
Denn er &#x017F;elb&#x017F;t .. (von zwanzig u&#x0364;brigen Ver-<lb/>
&#x017F;en des Alca&#x0364;us zehn theils &#x017F;ogar nur u&#x0364;ber&#x017F;ezt)<lb/>
Um mit der Sache recht ins Gleis zu kom-<lb/>
men, &#x017F;o kann <hi rendition="#fr">Vieh</hi> immer weg bleiben; denn<lb/>
man beha&#x0364;lt ja an <hi rendition="#fr">Sclaven</hi> genung u&#x0364;brig.<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">Und</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[125/0201] deren Huͤlfe er den hingeſezten zur vollendeten Beſtimmung gebracht hatte. Sein Mei- ſterer, der ſich denn doch auch gleichwol bis zu dem dritten empor geſchwungen hatte, trit darauf hin, beſchnizelt, verlaͤngt, oder verkuͤrzt jenen zwanzigſten Gedanken. Groſſer Unterſchied. Kleider machen Leute. Kleider machen keinen Mann. Scribenten, die ihre Werke ſo ſchoͤnfarbig, und nach ſo modiſchem Schnitte kleiden, beſcheidet euch immer Leute zu ſeyn; denn Maͤnner ſeyd ihr nun einmal nicht. Zuruͤk, Juͤngling, ſagte Ekhard, denn du haſt es nicht recht gefaſt. Nakt, wie ein wilder Mann, darfſt du deswegen nicht gehen. Gemilderte Haͤrte. Horaz nante die Nachahmer ſclaviſches Vieh. Urban war das eben nicht; und auch ſonſt nicht ſo recht in der Ordnung. Denn er ſelbſt .. (von zwanzig uͤbrigen Ver- ſen des Alcaͤus zehn theils ſogar nur uͤberſezt) Um mit der Sache recht ins Gleis zu kom- men, ſo kann Vieh immer weg bleiben; denn man behaͤlt ja an Sclaven genung uͤbrig. Und

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/klopstock_gelehrtenrepublik_1774
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/klopstock_gelehrtenrepublik_1774/201
Zitationshilfe: Klopstock, Friedrich Gottlieb: Deutsche Gelehrtenrepublik. Hamburg, 1774, S. 125. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/klopstock_gelehrtenrepublik_1774/201>, abgerufen am 24.05.2019.