Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817.

Bild:
<< vorherige Seite
öffentlichen Rechtes.
Landen, 1188. Pütters Beitr. I. 317. 351. Frank
a. a. O. 66 ff. G. S. Treuer monstrum arbitrarii jur.
territorialis (in d. Parergis Göttingens. 1736. 19 -- 70,
auch besonders gedruckt 1739), §. 16. sqq. Ejusd. diss.
de studiis nimiae libertatis circa status imperii, ruinam
J. R. G. procurantibus (Gött. 1738.), §. 13. -- Der östrei-
chischen Stände Manifest an alle europ. Mächte, wider
K. Ferdinand II. 1619; bei F. C. J. Fischer über die
Geschichte des Despotismus tn Teutschl. (Halle 1780),
Anhang, 282 -- 292. -- "Inter dominum et servum nulla
amicitia est; etiam in pace belli tamen jura servantur".
Curtius, VII. 8.
§. 76.
Schluss.

Bemerkenswerth ist auch, dass der ur-
sprüngliche
Rechtstitel mancher Souve-
rainetäts-, Staatsvermögens- und grundherr-
lichen Rechte teutscher Landesherrschaften,
nicht nur in dem Erbrecht, und in Verträgen
mit Unterthanen, Landsassen, Landständen
und Auswärtigen, liegt, sondern auch in kai-
serlichen Verleihungen, z. B. Privilegien a)
und Reichslehnbriefen b), in rechtskräftigen
reichsgerichtlichen Erkenntnissen, die vorma-
lige TerritorialStaatsverfassung betreffend c),
(wodurch das streitige Recht unter den Par-
teien bestimmt ward, und welche, nach
Beschaffenheit des Gegenstandes, die Kraft
eines Landesgrundgesetzes hatten d) ), und

öffentlichen Rechtes.
Landen, 1188. Pütters Beitr. I. 317. 351. Frank
a. a. O. 66 ff. G. S. Treuer monstrum arbitrarii jur.
territorialis (in d. Parergis Göttingens. 1736. 19 — 70,
auch besonders gedruckt 1739), §. 16. sqq. Ejusd. diss.
de studiis nimiae libertatis circa status imperii, ruinam
J. R. G. procurantibus (Gött. 1738.), §. 13. — Der östrei-
chischen Stände Manifest an alle europ. Mächte, wider
K. Ferdinand II. 1619; bei F. C. J. Fischer über die
Geschichte des Despotismus tn Teutschl. (Halle 1780),
Anhang, 282 — 292. — „Inter dominum et servum nulla
amicitia est; etiam in pace belli tamen jura servantur“.
Curtius, VII. 8.
§. 76.
Schluſs.

Bemerkenswerth ist auch, daſs der ur-
sprüngliche
Rechtstitel mancher Souve-
rainetäts-, Staatsvermögens- und grundherr-
lichen Rechte teutscher Landesherrschaften,
nicht nur in dem Erbrecht, und in Verträgen
mit Unterthanen, Landsassen, Landständen
und Auswärtigen, liegt, sondern auch in kai-
serlichen Verleihungen, z. B. Privilegien a)
und Reichslehnbriefen b), in rechtskräftigen
reichsgerichtlichen Erkenntnissen, die vorma-
lige TerritorialStaatsverfassung betreffend c),
(wodurch das streitige Recht unter den Par-
teien bestimmt ward, und welche, nach
Beschaffenheit des Gegenstandes, die Kraft
eines Landesgrundgesetzes hatten d) ), und

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <note place="end" n="c)"><pb facs="#f0145" n="121"/><fw place="top" type="header">öffentlichen Rechtes.</fw><lb/>
Landen, 1188. <hi rendition="#k">Pütters</hi> Beitr. I. 317. 351. <hi rendition="#k">Frank</hi><lb/>
a. a. O. 66 ff. G. S. <hi rendition="#k">Treuer</hi> monstrum arbitrarii jur.<lb/>
territorialis (in d. Parergis Göttingens. 1736. 19 &#x2014; 70,<lb/>
auch besonders gedruckt 1739), §. 16. sqq. <hi rendition="#i">Ejusd</hi>. diss.<lb/>
de studiis nimiae libertatis circa status imperii, ruinam<lb/>
J. R. G. procurantibus (Gött. 1738.), §. 13. &#x2014; Der östrei-<lb/>
chischen Stände Manifest an alle europ. Mächte, wider<lb/>
K. Ferdinand II. 1619; bei F. C. J. <hi rendition="#k">Fischer</hi> über die<lb/>
Geschichte des Despotismus tn Teutschl. (Halle 1780),<lb/>
Anhang, 282 &#x2014; 292. &#x2014; &#x201E;Inter dominum et servum nulla<lb/>
amicitia est; etiam in pace belli tamen jura servantur&#x201C;.<lb/><hi rendition="#k">Curtius</hi>, VII. 8.</note>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head>§. 76.<lb/><hi rendition="#i"><hi rendition="#g">Schlu&#x017F;s</hi></hi>.</head><lb/>
              <p>Bemerkenswerth ist auch, da&#x017F;s der <hi rendition="#g">ur-<lb/>
sprüngliche</hi> Rechtstitel mancher Souve-<lb/>
rainetäts-, Staatsvermögens- und grundherr-<lb/>
lichen Rechte teutscher Landesherrschaften,<lb/>
nicht nur in dem Erbrecht, und in Verträgen<lb/>
mit Unterthanen, Landsassen, Landständen<lb/>
und Auswärtigen, liegt, sondern auch in kai-<lb/>
serlichen Verleihungen, z. B. Privilegien <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">a</hi></hi>)<lb/>
und Reichslehnbriefen <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">b</hi></hi>), in rechtskräftigen<lb/>
reichsgerichtlichen Erkenntnissen, die vorma-<lb/>
lige TerritorialStaatsverfassung betreffend <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">c</hi></hi>),<lb/>
(wodurch das streitige Recht unter den Par-<lb/>
teien bestimmt ward, und welche, nach<lb/>
Beschaffenheit des Gegenstandes, die Kraft<lb/>
eines Landesgrundgesetzes hatten <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">d</hi></hi>) ), und<lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[121/0145] öffentlichen Rechtes. c⁾ Landen, 1188. Pütters Beitr. I. 317. 351. Frank a. a. O. 66 ff. G. S. Treuer monstrum arbitrarii jur. territorialis (in d. Parergis Göttingens. 1736. 19 — 70, auch besonders gedruckt 1739), §. 16. sqq. Ejusd. diss. de studiis nimiae libertatis circa status imperii, ruinam J. R. G. procurantibus (Gött. 1738.), §. 13. — Der östrei- chischen Stände Manifest an alle europ. Mächte, wider K. Ferdinand II. 1619; bei F. C. J. Fischer über die Geschichte des Despotismus tn Teutschl. (Halle 1780), Anhang, 282 — 292. — „Inter dominum et servum nulla amicitia est; etiam in pace belli tamen jura servantur“. Curtius, VII. 8. §. 76. Schluſs. Bemerkenswerth ist auch, daſs der ur- sprüngliche Rechtstitel mancher Souve- rainetäts-, Staatsvermögens- und grundherr- lichen Rechte teutscher Landesherrschaften, nicht nur in dem Erbrecht, und in Verträgen mit Unterthanen, Landsassen, Landständen und Auswärtigen, liegt, sondern auch in kai- serlichen Verleihungen, z. B. Privilegien a) und Reichslehnbriefen b), in rechtskräftigen reichsgerichtlichen Erkenntnissen, die vorma- lige TerritorialStaatsverfassung betreffend c), (wodurch das streitige Recht unter den Par- teien bestimmt ward, und welche, nach Beschaffenheit des Gegenstandes, die Kraft eines Landesgrundgesetzes hatten d) ), und

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/145
Zitationshilfe: Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817, S. 121. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/145>, abgerufen am 24.03.2019.