Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817.

Bild:
<< vorherige Seite
in geograph. u. politischer Bezichung.
(Landsh. 1811. 8.), S. 103 -- 322. J. A. Demians
Statistik d. Rheinbundstaaten. Bd. I u. II. Frankf. 1812.
8. H. Storchs europ. Staats- u. AdressHandb. f 1813.
Bd. II. -- Landcharten von d. rhein Bund: von Sotz-
mann
, 1 Blatt u. 4 Blätter, 1811; 20 Blätter, Leipz.
bei Hinrichs 1811.
c) Hierunter sind begriffen: Oestreich mit 3,585 QM. und
9 Mill. 5,272 Einw. (nach Frhrn. v. Liechtenstern,
3,547 QM. 8,925,100 Einw.), Preussen mit 3,247 QM.
und 7 Mill. 879,900 Einw. Bei Oestreich sind die
Küstenländer Triest und Görz hinzugerechnet, nicht
aber das Küstenland oder der Seebezirk von Fiume,
welcher 314/10 QM. und 108,172 Einw. hat. Auch ist
HessenHomburg hinzugerechnet mit 51/4 QM. 18,416 E.,
und Luxemburg angesetzt mit 155 QM. 325,000 E. -- An-
dere schätzen den TerritorialBestand des teutschen Bun-
des, auf 11,109 QM. mit 29 Mill. 15,100 Einwohnern.
G. Hassels Staats- u. AdressHandb. der t. Bundes-
staaten (1816. 8.), Abth. I, S. 17. Aus seinen eige-
nen Angaben ergeben sich aber bedeutende Varianten,
z. B. bei Preussen S. 17, vergl. mit S. 70 -- 74 u.
487; -- GeneralCharten für den TerritorialBestand des
teutschen Bundes: von Streit, Närnb. 1816; von
Weiland, Weimar 1816; Leipz. bei Leo, 1816.
§. 78.
Wohnsitze. Meere. Bewobner.

Die Bundesstaaten fassen in sich, eine
ansehnliche Menge Städte, Marktflecken, Dör-
fer, Bauerschaften, Kirchspiele, Marken,
Schlösser, Rittergüter, Einzelhöfe, hin und
wieder auch noch Klöster a), desgleichen Land-

in geograph. u. politischer Bezichung.
(Landsh. 1811. 8.), S. 103 — 322. J. A. Demians
Statistik d. Rheinbundstaaten. Bd. I u. II. Frankf. 1812.
8. H. Storchs europ. Staats- u. AdreſsHandb. f 1813.
Bd. II. — Landcharten von d. rhein Bund: von Sotz-
mann
, 1 Blatt u. 4 Blätter, 1811; 20 Blätter, Leipz.
bei Hinrichs 1811.
c) Hierunter sind begriffen: Oestreich mit 3,585 QM. und
9 Mill. 5,272 Einw. (nach Frhrn. v. Liechtenstern,
3,547 QM. 8,925,100 Einw.), Preuſsen mit 3,247 QM.
und 7 Mill. 879,900 Einw. Bei Oestreich sind die
Küstenländer Triest und Görz hinzugerechnet, nicht
aber das Küstenland oder der Seebezirk von Fiume,
welcher 314/10 QM. und 108,172 Einw. hat. Auch ist
HessenHomburg hinzugerechnet mit 5¼ QM. 18,416 E.,
und Luxemburg angesetzt mit 155 QM. 325,000 E. — An-
dere schätzen den TerritorialBestand des teutschen Bun-
des, auf 11,109 QM. mit 29 Mill. 15,100 Einwohnern.
G. Hassels Staats- u. AdreſsHandb. der t. Bundes-
staaten (1816. 8.), Abth. I, S. 17. Aus seinen eige-
nen Angaben ergeben sich aber bedeutende Varianten,
z. B. bei Preussen S. 17, vergl. mit S. 70 — 74 u.
487; — GeneralCharten für den TerritorialBestand des
teutschen Bundes: von Streit, Närnb. 1816; von
Weiland, Weimar 1816; Leipz. bei Leo, 1816.
§. 78.
Wohnsitze. Meere. Bewobner.

Die Bundesstaaten fassen in sich, eine
ansehnliche Menge Städte, Marktflecken, Dör-
fer, Bauerschaften, Kirchspiele, Marken,
Schlösser, Rittergüter, Einzelhöfe, hin und
wieder auch noch Klöster a), desgleichen Land-

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <note place="end" n="b)"><pb facs="#f0149" n="125"/><fw place="top" type="header">in geograph. u. politischer Bezichung.</fw><lb/>
(Landsh. 1811. 8.), S. 103 &#x2014; 322. J. A. <hi rendition="#k">Demians</hi><lb/>
Statistik d. Rheinbundstaaten. Bd. I u. II. Frankf. 1812.<lb/>
8. H. <hi rendition="#k">Storchs</hi> europ. Staats- u. Adre&#x017F;sHandb. f 1813.<lb/>
Bd. II. &#x2014; <hi rendition="#i">Landcharten</hi> von d. rhein Bund: von <hi rendition="#k">Sotz-<lb/>
mann</hi>, 1 Blatt u. 4 Blätter, 1811; 20 Blätter, Leipz.<lb/>
bei Hinrichs 1811.</note><lb/>
            <note place="end" n="c)">Hierunter sind begriffen: <hi rendition="#i">Oestreich</hi> mit 3,585 QM. und<lb/>
9 Mill. 5,272 Einw. (nach Frhrn. v. Liechtenstern,<lb/>
3,547 QM. 8,925,100 Einw.), <hi rendition="#i">Preu&#x017F;sen</hi> mit 3,247 QM.<lb/>
und 7 Mill. 879,900 Einw. Bei Oestreich sind die<lb/>
Küstenländer Triest und Görz hinzugerechnet, nicht<lb/>
aber das Küstenland oder der Seebezirk von Fiume,<lb/>
welcher 314/10 QM. und 108,172 Einw. hat. Auch ist<lb/>
HessenHomburg hinzugerechnet mit 5¼ QM. 18,416 E.,<lb/>
und Luxemburg angesetzt mit 155 QM. 325,000 E. &#x2014; An-<lb/>
dere schätzen den TerritorialBestand des teutschen Bun-<lb/>
des, auf 11,109 QM. mit 29 Mill. 15,100 Einwohnern.<lb/>
G. <hi rendition="#k">Hassels</hi> Staats- u. Adre&#x017F;sHandb. der t. Bundes-<lb/>
staaten (1816. 8.), Abth. I, S. 17. Aus seinen eige-<lb/>
nen Angaben ergeben sich aber bedeutende Varianten,<lb/>
z. B. bei Preussen S. 17, vergl. mit S. 70 &#x2014; 74 u.<lb/>
487; &#x2014; <hi rendition="#i">GeneralCharten</hi> für den TerritorialBestand des<lb/>
teutschen Bundes: von <hi rendition="#k">Streit</hi>, Närnb. 1816; von<lb/><hi rendition="#k">Weiland</hi>, Weimar 1816; Leipz. bei Leo, 1816.</note>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 78.<lb/><hi rendition="#i">Wohnsitze. Meere. Bewobner</hi>.</head><lb/>
            <p>Die Bundesstaaten fassen in sich, eine<lb/>
ansehnliche Menge Städte, Marktflecken, Dör-<lb/>
fer, Bauerschaften, Kirchspiele, Marken,<lb/>
Schlösser, Rittergüter, Einzelhöfe, hin und<lb/>
wieder auch noch Klöster <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">a</hi></hi>), desgleichen Land-<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[125/0149] in geograph. u. politischer Bezichung. b⁾ (Landsh. 1811. 8.), S. 103 — 322. J. A. Demians Statistik d. Rheinbundstaaten. Bd. I u. II. Frankf. 1812. 8. H. Storchs europ. Staats- u. AdreſsHandb. f 1813. Bd. II. — Landcharten von d. rhein Bund: von Sotz- mann, 1 Blatt u. 4 Blätter, 1811; 20 Blätter, Leipz. bei Hinrichs 1811. c⁾ Hierunter sind begriffen: Oestreich mit 3,585 QM. und 9 Mill. 5,272 Einw. (nach Frhrn. v. Liechtenstern, 3,547 QM. 8,925,100 Einw.), Preuſsen mit 3,247 QM. und 7 Mill. 879,900 Einw. Bei Oestreich sind die Küstenländer Triest und Görz hinzugerechnet, nicht aber das Küstenland oder der Seebezirk von Fiume, welcher 314/10 QM. und 108,172 Einw. hat. Auch ist HessenHomburg hinzugerechnet mit 5¼ QM. 18,416 E., und Luxemburg angesetzt mit 155 QM. 325,000 E. — An- dere schätzen den TerritorialBestand des teutschen Bun- des, auf 11,109 QM. mit 29 Mill. 15,100 Einwohnern. G. Hassels Staats- u. AdreſsHandb. der t. Bundes- staaten (1816. 8.), Abth. I, S. 17. Aus seinen eige- nen Angaben ergeben sich aber bedeutende Varianten, z. B. bei Preussen S. 17, vergl. mit S. 70 — 74 u. 487; — GeneralCharten für den TerritorialBestand des teutschen Bundes: von Streit, Närnb. 1816; von Weiland, Weimar 1816; Leipz. bei Leo, 1816. §. 78. Wohnsitze. Meere. Bewobner. Die Bundesstaaten fassen in sich, eine ansehnliche Menge Städte, Marktflecken, Dör- fer, Bauerschaften, Kirchspiele, Marken, Schlösser, Rittergüter, Einzelhöfe, hin und wieder auch noch Klöster a), desgleichen Land-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/149
Zitationshilfe: Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817, S. 125. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/149>, abgerufen am 26.03.2019.