Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817.

Bild:
<< vorherige Seite
I. Th. V. Cap. 1. Abth. Rechtsverhältniss der
§. 159.
Schutz und Garantie von Seite des Bundes. Recht der
Bündnisse
.

VI) Jeder Bundesstaat ist berechtigt, von
dem Bunde Schutz, gegen jeden Angriff,
so wie VII) Garantie seiner sämmtlichen,
unter dem Bund begriffenen Besitzungen,
zu fordern a). VIII) Zwar hat jeder Bundes-
staat das Recht der Bündnisse aller Art,
aber er ist verpflichtet, in keine Verbindun-
gen einzugehen, welche gegen die Sicher-
heit
des Bundes, oder einzelner Bun-
desstaaten
, gerichtet wären b).

a) BundesActe, Art. 11. Vergl. Klübers angef. Acten etc.,
Bd, II., S. 355 ff., 423 f. u. 485. Vergl. oben §. 150.
b) BundesActe, Art. 11. Vergl. Klübers angef. Acten etc.,
Bd. II, S. 85 ff., 355 ff., 423 f., 485, 499 u. 532.
§. 160.
Krieg und Streitigkeiten unter Bundesgenossen.

IX) Die Bundesglieder sind verpflichtet,
einander a) unter keinerlei Vorwand zu
bekriegen, noch X) ihre Streitigkei-
ten
mit Gewalt zu verfolgen, sondern sie
bei der Bundesversammlung anzubrin-
gen b). Dieser gebührt dann Vermittlung
durch einen Ausschuss, und, wenn solche

I. Th. V. Cap. 1. Abth. Rechtsverhältniſs der
§. 159.
Schutz und Garantie von Seite des Bundes. Recht der
Bündnisse
.

VI) Jeder Bundesstaat ist berechtigt, von
dem Bunde Schutz, gegen jeden Angriff,
so wie VII) Garantie seiner sämmtlichen,
unter dem Bund begriffenen Besitzungen,
zu fordern a). VIII) Zwar hat jeder Bundes-
staat das Recht der Bündnisse aller Art,
aber er ist verpflichtet, in keine Verbindun-
gen einzugehen, welche gegen die Sicher-
heit
des Bundes, oder einzelner Bun-
desstaaten
, gerichtet wären b).

a) BundesActe, Art. 11. Vergl. Klübers angef. Acten etc.,
Bd, II., S. 355 ff., 423 f. u. 485. Vergl. oben §. 150.
b) BundesActe, Art. 11. Vergl. Klübers angef. Acten etc.,
Bd. II, S. 85 ff., 355 ff., 423 f., 485, 499 u. 532.
§. 160.
Krieg und Streitigkeiten unter Bundesgenossen.

IX) Die Bundesglieder sind verpflichtet,
einander a) unter keinerlei Vorwand zu
bekriegen, noch X) ihre Streitigkei-
ten
mit Gewalt zu verfolgen, sondern sie
bei der Bundesversammlung anzubrin-
gen b). Dieser gebührt dann Vermittlung
durch einen Ausschuſs, und, wenn solche

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0268" n="244"/>
            <fw place="top" type="header">I. Th. V. Cap. 1. Abth. Rechtsverhältni&#x017F;s der</fw><lb/>
            <div n="4">
              <head>§. 159.<lb/><hi rendition="#i">Schutz und Garantie von Seite des Bundes. Recht der<lb/>
Bündnisse</hi>.</head><lb/>
              <p>VI) Jeder Bundesstaat ist berechtigt, von<lb/>
dem Bunde <hi rendition="#g">Schutz</hi>, gegen jeden Angriff,<lb/>
so wie VII) <hi rendition="#g">Garantie</hi> seiner sämmtlichen,<lb/>
unter dem Bund begriffenen <hi rendition="#g">Besitzungen</hi>,<lb/>
zu fordern <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">a</hi></hi>). VIII) Zwar hat jeder Bundes-<lb/>
staat das Recht der <hi rendition="#g">Bündnisse</hi> aller Art,<lb/>
aber er ist verpflichtet, in keine Verbindun-<lb/>
gen einzugehen, welche <hi rendition="#g">gegen</hi> die <hi rendition="#g">Sicher-<lb/>
heit</hi> des <hi rendition="#g">Bundes</hi>, oder <hi rendition="#g">einzelner Bun-<lb/>
desstaaten</hi>, gerichtet wären <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">b</hi></hi>).</p><lb/>
              <note place="end" n="a)">BundesActe, Art. 11. Vergl. <hi rendition="#k">Klübers</hi> angef. Acten etc.,<lb/>
Bd, II., S. 355 ff., 423 f. u. 485. Vergl. oben §. 150.</note><lb/>
              <note place="end" n="b)">BundesActe, Art. 11. Vergl. <hi rendition="#k">Klübers</hi> angef. Acten etc.,<lb/>
Bd. II, S. 85 ff., 355 ff., 423 f., 485, 499 u. 532.</note>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head>§. 160.<lb/><hi rendition="#i">Krieg und Streitigkeiten unter Bundesgenossen</hi>.</head><lb/>
              <p>IX) Die Bundesglieder sind verpflichtet,<lb/><hi rendition="#g">einander</hi> <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">a</hi></hi>) unter keinerlei Vorwand zu<lb/><hi rendition="#g">bekriegen</hi>, noch X) <hi rendition="#g">ihre Streitigkei-<lb/>
ten</hi> mit <hi rendition="#g">Gewalt</hi> zu verfolgen, sondern sie<lb/>
bei der <hi rendition="#g">Bundesversammlung</hi> anzubrin-<lb/>
gen <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">b</hi></hi>). Dieser gebührt dann <hi rendition="#g">Vermittlung</hi><lb/>
durch einen Ausschu&#x017F;s, und, wenn solche<lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[244/0268] I. Th. V. Cap. 1. Abth. Rechtsverhältniſs der §. 159. Schutz und Garantie von Seite des Bundes. Recht der Bündnisse. VI) Jeder Bundesstaat ist berechtigt, von dem Bunde Schutz, gegen jeden Angriff, so wie VII) Garantie seiner sämmtlichen, unter dem Bund begriffenen Besitzungen, zu fordern a). VIII) Zwar hat jeder Bundes- staat das Recht der Bündnisse aller Art, aber er ist verpflichtet, in keine Verbindun- gen einzugehen, welche gegen die Sicher- heit des Bundes, oder einzelner Bun- desstaaten, gerichtet wären b). a⁾ BundesActe, Art. 11. Vergl. Klübers angef. Acten etc., Bd, II., S. 355 ff., 423 f. u. 485. Vergl. oben §. 150. b⁾ BundesActe, Art. 11. Vergl. Klübers angef. Acten etc., Bd. II, S. 85 ff., 355 ff., 423 f., 485, 499 u. 532. §. 160. Krieg und Streitigkeiten unter Bundesgenossen. IX) Die Bundesglieder sind verpflichtet, einander a) unter keinerlei Vorwand zu bekriegen, noch X) ihre Streitigkei- ten mit Gewalt zu verfolgen, sondern sie bei der Bundesversammlung anzubrin- gen b). Dieser gebührt dann Vermittlung durch einen Ausschuſs, und, wenn solche

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/268
Zitationshilfe: Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817, S. 244. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/268>, abgerufen am 25.03.2019.