Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817.

Bild:
<< vorherige Seite
und das Staatsoberhaupt.
§. 180.
Gemeinrechtliche oder besondere SuccessionsOrdnung.

I) Bei andern Familienrechten der Mit-
glieder des RegentenHauses, kann die ge-
meinrechtliche
(bloss nach der Nähe
der Verwandtschaft, und ohne Unterschied
des Geschlechtes), oder eine besondere
SuccessionsOrdnung statt finden, z. B. Se-
niorat, Majorat, Minorat a), auch eine Se-
cundogenitur b), und selbst Tertiogenitur.
II) Für den PrivatNachlass des Souve-
rains, können beaondere Bestimmungen gel-
ten c); staatsrechtliche, lehnrechtliche, Fa-
milienfideicommiss-rechtliche, vertragmäsige,
letztwillige des Erblassers, und, in deren
Ermanglung, das Recht der bürgerlichen
IntestatErbfolge.

a) G. F. Boehmer princ. jur. feud. §. 152. 153. Schott
l. c. Pütters Lit. III. 764. Klübers Lit. §. 1537.
b) Z. B. in den badischen Grafschaften Salem und Peters-
hausen. Vergl. von dem Hause Brandenburg, Lenz
Samml. brandenb. Urk. II. 676. Pütters hist. Ent-
wickel. I. 246. Batz in Reuss Staatsk. XXXII.
140. 150. Von Oestreich, s. Wencks Geschichte von
Oestreich, 204.
c) So in d. baier. Familiengesetz v. 18. Jan. 1816. Mo-
sers
Staatsr. XXVI. 61. Ebendess. FamilienStaatsr. II.
1161. u. persönl. Staatsr. II. 532. Ebendess. Zusätze
zu c. neuen Staatsr. II. 477. Bened. Schmidt princ.
und das Staatsoberhaupt.
§. 180.
Gemeinrechtliche oder besondere SuccessionsOrdnung.

I) Bei andern Familienrechten der Mit-
glieder des RegentenHauses, kann die ge-
meinrechtliche
(bloſs nach der Nähe
der Verwandtschaft, und ohne Unterschied
des Geschlechtes), oder eine besondere
SuccessionsOrdnung statt finden, z. B. Se-
niorat, Majorat, Minorat a), auch eine Se-
cundogenitur b), und selbst Tertiogenitur.
II) Für den PrivatNachlaſs des Souve-
rains, können beaondere Bestimmungen gel-
ten c); staatsrechtliche, lehnrechtliche, Fa-
milienfideicommiſs-rechtliche, vertragmäsige,
letztwillige des Erblassers, und, in deren
Ermanglung, das Recht der bürgerlichen
IntestatErbfolge.

a) G. F. Boehmer princ. jur. feud. §. 152. 153. Schott
l. c. Pütters Lit. III. 764. Klübers Lit. §. 1537.
b) Z. B. in den badischen Grafschaften Salem und Peters-
hausen. Vergl. von dem Hause Brandenburg, Lenz
Samml. brandenb. Urk. II. 676. Pütters hist. Ent-
wickel. I. 246. Batz in Reuss Staatsk. XXXII.
140. 150. Von Oestreich, s. Wencks Geschichte von
Oestreich, 204.
c) So in d. baier. Familiengesetz v. 18. Jan. 1816. Mo-
sers
Staatsr. XXVI. 61. Ebendess. FamilienStaatsr. II.
1161. u. persönl. Staatsr. II. 532. Ebendeſs. Zusätze
zu c. neuen Staatsr. II. 477. Bened. Schmidt princ.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0299" n="275"/>
          <fw place="top" type="header">und das Staatsoberhaupt.</fw><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 180.<lb/><hi rendition="#i">Gemeinrechtliche oder besondere SuccessionsOrdnung</hi>.</head><lb/>
            <p>I) Bei andern Familienrechten der Mit-<lb/>
glieder des RegentenHauses, kann die <hi rendition="#g">ge-<lb/>
meinrechtliche</hi> (blo&#x017F;s nach der Nähe<lb/>
der Verwandtschaft, und ohne Unterschied<lb/>
des Geschlechtes), oder eine <hi rendition="#g">besondere</hi><lb/>
SuccessionsOrdnung statt finden, z. B. Se-<lb/>
niorat, Majorat, Minorat <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">a</hi></hi>), auch eine Se-<lb/>
cundogenitur <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">b</hi></hi>), und selbst Tertiogenitur.<lb/>
II) Für den <hi rendition="#g">PrivatNachla&#x017F;s</hi> des Souve-<lb/>
rains, können beaondere Bestimmungen gel-<lb/>
ten <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">c</hi></hi>); staatsrechtliche, lehnrechtliche, Fa-<lb/>
milienfideicommi&#x017F;s-rechtliche, vertragmäsige,<lb/>
letztwillige des Erblassers, und, in deren<lb/>
Ermanglung, das Recht der bürgerlichen<lb/>
IntestatErbfolge.</p><lb/>
            <note place="end" n="a)">G. F. <hi rendition="#k">Boehmer</hi> princ. jur. feud. §. 152. 153. <hi rendition="#k">Schott</hi><lb/>
l. c. <hi rendition="#k">Pütters</hi> Lit. III. 764. <hi rendition="#k">Klübers</hi> Lit. §. 1537.</note><lb/>
            <note place="end" n="b)">Z. B. in den badischen Grafschaften Salem und Peters-<lb/>
hausen. Vergl. von dem Hause Brandenburg, <hi rendition="#k">Lenz</hi><lb/>
Samml. brandenb. Urk. II. 676. <hi rendition="#k">Pütters</hi> hist. Ent-<lb/>
wickel. I. 246. <hi rendition="#k">Batz</hi> in <hi rendition="#k">Reuss</hi> Staatsk. XXXII.<lb/>
140. 150. Von Oestreich, s. <hi rendition="#k">Wencks</hi> Geschichte von<lb/>
Oestreich, 204.</note><lb/>
            <note place="end" n="c)">So in d. <hi rendition="#i">baier</hi>. Familiengesetz v. 18. Jan. 1816. <hi rendition="#k">Mo-<lb/>
sers</hi> Staatsr. XXVI. 61. <hi rendition="#i">Ebendess</hi>. FamilienStaatsr. II.<lb/>
1161. u. persönl. Staatsr. II. 532. <hi rendition="#i">Ebende&#x017F;s</hi>. Zusätze<lb/>
zu c. neuen Staatsr. II. 477. Bened. <hi rendition="#k">Schmidt</hi> princ.<lb/></note>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[275/0299] und das Staatsoberhaupt. §. 180. Gemeinrechtliche oder besondere SuccessionsOrdnung. I) Bei andern Familienrechten der Mit- glieder des RegentenHauses, kann die ge- meinrechtliche (bloſs nach der Nähe der Verwandtschaft, und ohne Unterschied des Geschlechtes), oder eine besondere SuccessionsOrdnung statt finden, z. B. Se- niorat, Majorat, Minorat a), auch eine Se- cundogenitur b), und selbst Tertiogenitur. II) Für den PrivatNachlaſs des Souve- rains, können beaondere Bestimmungen gel- ten c); staatsrechtliche, lehnrechtliche, Fa- milienfideicommiſs-rechtliche, vertragmäsige, letztwillige des Erblassers, und, in deren Ermanglung, das Recht der bürgerlichen IntestatErbfolge. a⁾ G. F. Boehmer princ. jur. feud. §. 152. 153. Schott l. c. Pütters Lit. III. 764. Klübers Lit. §. 1537. b⁾ Z. B. in den badischen Grafschaften Salem und Peters- hausen. Vergl. von dem Hause Brandenburg, Lenz Samml. brandenb. Urk. II. 676. Pütters hist. Ent- wickel. I. 246. Batz in Reuss Staatsk. XXXII. 140. 150. Von Oestreich, s. Wencks Geschichte von Oestreich, 204. c⁾ So in d. baier. Familiengesetz v. 18. Jan. 1816. Mo- sers Staatsr. XXVI. 61. Ebendess. FamilienStaatsr. II. 1161. u. persönl. Staatsr. II. 532. Ebendeſs. Zusätze zu c. neuen Staatsr. II. 477. Bened. Schmidt princ.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/299
Zitationshilfe: Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817, S. 275. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/299>, abgerufen am 21.03.2019.