Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817.

Bild:
<< vorherige Seite
Die Staatsbürger und Unterthanen.
§. 213.
IV) nach verschiedenen Gesichtpuncten des bürgerlichen
Rechtstandes.

In Absicht auf den bürgerlichen Recht-
stand, sind die Unterthanen des Staates auch
noch zu betrachten, in Ansehung 1) ihrer
Religion (unten Cap. XVI), 2) ihrer bür-
gerlichen Ehre
, 3) ihrer ehelichen,
4) elterlichen, 5) vormundschaftli-
chen
, 6) partrimonial- und leibpflich-
tigen
, und 7) ihrer Vermögens Verhält-
nisse; alles grösstentheils Gegenstände der
Privatrechtswissenschaft.


III. Capitel.
Die Landstände.

§. 214.
Begriff.

Landstände a) sind Personen, physische
oder moralische, die als Grundeigenthümer,

Die Staatsbürger und Unterthanen.
§. 213.
IV) nach verschiedenen Gesichtpuncten des bürgerlichen
Rechtstandes.

In Absicht auf den bürgerlichen Recht-
stand, sind die Unterthanen des Staates auch
noch zu betrachten, in Ansehung 1) ihrer
Religion (unten Cap. XVI), 2) ihrer bür-
gerlichen Ehre
, 3) ihrer ehelichen,
4) elterlichen, 5) vormundschaftli-
chen
, 6) partrimonial- und leibpflich-
tigen
, und 7) ihrer Vermögens Verhält-
nisse; alles gröſstentheils Gegenstände der
Privatrechtswissenschaft.


III. Capitel.
Die Landstände.

§. 214.
Begriff.

Landstände a) sind Personen, physische
oder moralische, die als Grundeigenthümer,

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0355" n="331"/>
          <fw place="top" type="header">Die Staatsbürger und Unterthanen.</fw><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 213.<lb/><hi rendition="#i">IV</hi>) <hi rendition="#i">nach verschiedenen Gesichtpuncten des bürgerlichen<lb/>
Rechtstandes.</hi></head><lb/>
            <p>In Absicht auf den bürgerlichen Recht-<lb/>
stand, sind die Unterthanen des Staates auch<lb/>
noch zu betrachten, in Ansehung 1) ihrer<lb/><hi rendition="#g">Religion</hi> (unten Cap. XVI), 2) ihrer <hi rendition="#g">bür-<lb/>
gerlichen Ehre</hi>, 3) ihrer <hi rendition="#g">ehelichen</hi>,<lb/>
4) <hi rendition="#g">elterlichen</hi>, 5) <hi rendition="#g">vormundschaftli-<lb/>
chen</hi>, 6) <hi rendition="#g">partrimonial</hi>- und <hi rendition="#g">leibpflich-<lb/>
tigen</hi>, und 7) ihrer <hi rendition="#g">Vermögens</hi> Verhält-<lb/>
nisse; alles grö&#x017F;stentheils Gegenstände der<lb/>
Privatrechtswissenschaft.</p>
          </div>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head>III. <hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Capitel.<lb/>
Die Landstände.</hi></hi></head><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <div n="3">
            <head>§. 214.<lb/><hi rendition="#i"><hi rendition="#g">Begriff</hi>.</hi></head><lb/>
            <p><hi rendition="#g">Landstände</hi><hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">a</hi></hi>) sind Personen, physische<lb/>
oder moralische, die als Grundeigenthümer,<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[331/0355] Die Staatsbürger und Unterthanen. §. 213. IV) nach verschiedenen Gesichtpuncten des bürgerlichen Rechtstandes. In Absicht auf den bürgerlichen Recht- stand, sind die Unterthanen des Staates auch noch zu betrachten, in Ansehung 1) ihrer Religion (unten Cap. XVI), 2) ihrer bür- gerlichen Ehre, 3) ihrer ehelichen, 4) elterlichen, 5) vormundschaftli- chen, 6) partrimonial- und leibpflich- tigen, und 7) ihrer Vermögens Verhält- nisse; alles gröſstentheils Gegenstände der Privatrechtswissenschaft. III. Capitel. Die Landstände. §. 214. Begriff. Landstände a) sind Personen, physische oder moralische, die als Grundeigenthümer,

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/355
Zitationshilfe: Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817, S. 331. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/355>, abgerufen am 20.03.2019.