Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817.

Bild:
<< vorherige Seite
und Staatseigenthumsrecht etc.
werken unten, in dem Cap. von der FinanzHoheit. --
Von öden Platzen, Bergen, Hugeln, Thälern, Waldun-
gen, Gebüschen
u. d., s. Schnauberts Staatsr. d. ge-
sammten Reichslande, §. 170. -- Wüstes Land, inner-
halb einer Dorfmarkung, sprechen dem Landesherrn zu,
Strube Th. IV, Bed. 109. v. Bülow u. Hage-
mann
in d. pract. Erörterungen, Th. II, Num. 27.
Andere der Dorfherrschaft, nicht der Dorfgemeinde.
Chr. Ern. Weise s. resp. Ed. Platner diss. de do-
minio agrorum incultorum intra confinia pagorum Ger-
maniae sitorum (Lips. 1805), §. 2--5.
b) Die Prävention findet statt.
c) Diese Theorie der Adespoten, ward von dem Verf.
zuerst vorgetragen, in s. kl. jur. Biblioth. XIX. 373 f.
und aus dieser, doch nicht ganz richtig, von Danz in
d. Handb. des t. Privatr., I. §. 101 b. u. 182. -- Vergl.
übrigens Pütters Lit. III. §. 1375 ff. Klübers Lit.
S. 473. Biener l. c. p. 82. 90. sq. J. A. L. Sei-
densticker
comm. de fundamentis juris supremae po-
testatis circa adespota. Goet. 1789. 4. (Klübers Kl.
jur. Bibl. XIX. 357.) Zentner l. c. §. 45--54. Runde
a. a. O. §. 182.
§. 258.
Auf res nullius, bona vacantia und res derelictas. Fiscus Gut.

IV) In Absicht auf Niemand gehörige
Sachen
(res nullius), hat jeder Staat, jedes
physische oder moralische Individuum, glei-
ches OccupationsRecht. Es entscheidet also
das Zuvorkommen (res cedit primo occupanti).
V) Auf vacantes Gut oder so genannten
erblosen Nachlass (bona vacantia), wozu

und Staatseigenthumsrecht etc.
werken unten, in dem Cap. von der FinanzHoheit. —
Von öden Platzen, Bergen, Hugeln, Thälern, Waldun-
gen, Gebüschen
u. d., s. Schnauberts Staatsr. d. ge-
sammten Reichslande, §. 170. — Wüstes Land, inner-
halb einer Dorfmarkung, sprechen dem Landesherrn zu,
Strube Th. IV, Bed. 109. v. Bülow u. Hage-
mann
in d. pract. Erörterungen, Th. II, Num. 27.
Andere der Dorfherrschaft, nicht der Dorfgemeinde.
Chr. Ern. Weise s. resp. Ed. Platner diss. de do-
minio agrorum incultorum intra confinia pagorum Ger-
maniae sitorum (Lips. 1805), §. 2—5.
b) Die Prävention findet statt.
c) Diese Theorie der Adespoten, ward von dem Verf.
zuerst vorgetragen, in s. kl. jur. Biblioth. XIX. 373 f.
und aus dieser, doch nicht ganz richtig, von Danz in
d. Handb. des t. Privatr., I. §. 101 b. u. 182. — Vergl.
übrigens Pütters Lit. III. §. 1375 ff. Klübers Lit.
S. 473. Biener l. c. p. 82. 90. sq. J. A. L. Sei-
densticker
comm. de fundamentis juris supremae po-
testatis circa adespota. Goet. 1789. 4. (Klübers Kl.
jur. Bibl. XIX. 357.) Zentner l. c. §. 45—54. Runde
a. a. O. §. 182.
§. 258.
Auf res nullius, bona vacantia und res derelictas. Fiscus Gut.

IV) In Absicht auf Niemand gehörige
Sachen
(res nullius), hat jeder Staat, jedes
physische oder moralische Individuum, glei-
ches OccupationsRecht. Es entscheidet also
das Zuvorkommen (res cedit primo occupanti).
V) Auf vacantes Gut oder so genannten
erblosen Nachlaſs (bona vacantia), wozu

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <note place="end" n="a)"><pb facs="#f0435" n="411"/><fw place="top" type="header">und Staatseigenthumsrecht etc.</fw><lb/><hi rendition="#i">werken</hi> unten, in dem Cap. von der FinanzHoheit. &#x2014;<lb/>
Von <hi rendition="#i">öden Platzen, Bergen, Hugeln, Thälern, Waldun-<lb/>
gen, Gebüschen</hi> u. d., s. <hi rendition="#k">Schnauberts</hi> Staatsr. d. ge-<lb/>
sammten Reichslande, §. 170. &#x2014; <hi rendition="#i">Wüstes Land</hi>, inner-<lb/>
halb einer <hi rendition="#i">Dorfmarkung</hi>, sprechen dem Landesherrn zu,<lb/><hi rendition="#k">Strube</hi> Th. IV, Bed. 109. v. <hi rendition="#k">Bülow</hi> u. <hi rendition="#k">Hage-<lb/>
mann</hi> in d. pract. Erörterungen, Th. II, Num. 27.<lb/>
Andere der Dorfherrschaft, nicht der Dorfgemeinde.<lb/>
Chr. Ern. <hi rendition="#k">Weise</hi> s. resp. Ed. <hi rendition="#k">Platner</hi> diss. de do-<lb/>
minio agrorum incultorum intra confinia pagorum Ger-<lb/>
maniae sitorum (Lips. 1805), §. 2&#x2014;5.</note><lb/>
            <note place="end" n="b)">Die Prävention findet statt.</note><lb/>
            <note place="end" n="c)">Diese Theorie der Adespoten, ward von dem Verf.<lb/>
zuerst vorgetragen, in s. kl. jur. Biblioth. XIX. 373 f.<lb/>
und aus dieser, doch nicht ganz richtig, von <hi rendition="#k">Danz</hi> in<lb/>
d. Handb. des t. Privatr., I. §. 101 <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">b</hi></hi>. u. 182. &#x2014; Vergl.<lb/>
übrigens <hi rendition="#k">Pütters</hi> Lit. III. §. 1375 ff. <hi rendition="#k">Klübers</hi> Lit.<lb/>
S. 473. <hi rendition="#k">Biener</hi> l. c. p. 82. 90. sq. J. A. L. <hi rendition="#k">Sei-<lb/>
densticker</hi> comm. de fundamentis juris supremae po-<lb/>
testatis circa adespota. Goet. 1789. 4. (<hi rendition="#k">Klübers</hi> Kl.<lb/>
jur. Bibl. XIX. 357.) <hi rendition="#k">Zentner</hi> l. c. §. 45&#x2014;54. <hi rendition="#k">Runde</hi><lb/>
a. a. O. §. 182.</note>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 258.<lb/><hi rendition="#i">Auf res nullius, bona vacantia und res derelictas. Fiscus Gut</hi>.</head><lb/>
            <p>IV) In Absicht auf <hi rendition="#g">Niemand gehörige<lb/>
Sachen</hi> (res nullius), hat <hi rendition="#g">jeder</hi> Staat, jedes<lb/>
physische oder moralische Individuum, glei-<lb/>
ches OccupationsRecht. Es entscheidet also<lb/>
das Zuvorkommen (res cedit primo occupanti).<lb/>
V) Auf <hi rendition="#g">vacantes Gut</hi> oder so genannten<lb/><hi rendition="#g">erblosen Nachla&#x017F;s</hi> (bona vacantia), wozu<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[411/0435] und Staatseigenthumsrecht etc. a⁾ werken unten, in dem Cap. von der FinanzHoheit. — Von öden Platzen, Bergen, Hugeln, Thälern, Waldun- gen, Gebüschen u. d., s. Schnauberts Staatsr. d. ge- sammten Reichslande, §. 170. — Wüstes Land, inner- halb einer Dorfmarkung, sprechen dem Landesherrn zu, Strube Th. IV, Bed. 109. v. Bülow u. Hage- mann in d. pract. Erörterungen, Th. II, Num. 27. Andere der Dorfherrschaft, nicht der Dorfgemeinde. Chr. Ern. Weise s. resp. Ed. Platner diss. de do- minio agrorum incultorum intra confinia pagorum Ger- maniae sitorum (Lips. 1805), §. 2—5. b⁾ Die Prävention findet statt. c⁾ Diese Theorie der Adespoten, ward von dem Verf. zuerst vorgetragen, in s. kl. jur. Biblioth. XIX. 373 f. und aus dieser, doch nicht ganz richtig, von Danz in d. Handb. des t. Privatr., I. §. 101 b. u. 182. — Vergl. übrigens Pütters Lit. III. §. 1375 ff. Klübers Lit. S. 473. Biener l. c. p. 82. 90. sq. J. A. L. Sei- densticker comm. de fundamentis juris supremae po- testatis circa adespota. Goet. 1789. 4. (Klübers Kl. jur. Bibl. XIX. 357.) Zentner l. c. §. 45—54. Runde a. a. O. §. 182. §. 258. Auf res nullius, bona vacantia und res derelictas. Fiscus Gut. IV) In Absicht auf Niemand gehörige Sachen (res nullius), hat jeder Staat, jedes physische oder moralische Individuum, glei- ches OccupationsRecht. Es entscheidet also das Zuvorkommen (res cedit primo occupanti). V) Auf vacantes Gut oder so genannten erblosen Nachlaſs (bona vacantia), wozu

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/435
Zitationshilfe: Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817, S. 411. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/435>, abgerufen am 19.03.2019.