Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817.

Bild:
<< vorherige Seite
StaatsVerwaltungsform.
a) Grundgesetz über die landständische Verfassung des Gross-
herzogth. SachsenWeimarEisenach v. 1816, §. 5, Num.
5, u. §. 111; in Klübers Staatsa chiv, Bd. I, S.
165 u. 195 f. Allgemeines StaatsverfassungsArchiv,
Bd. I (Weimar 1816. 8.), S. 360--369. Klübers
Uebersicht der diplomat. Verhandl. d. wiener Congr.,
S. 215 u. 356. Reflexions sur les constitutions, la
distribution des pouvoirs, et les garanties dans une
monarchie constitutionnelle; par Benjamin Constant.
Paris 1814. 8. Ueber die Verantwortlichkeit der Mi-
nister; aus dem Franz des Hrn. Benj. de Constant;
in den Miscellen der neuesten ausland. Literatur, St. VII.
(Leipz. 1815. 8.), Num. 5. Vergl auch Entwürfe franz.
Gesetze wegen Verantwortlichkeit der Minister, vom
Dec. 1814, u. v. 24. Dec. 1816; in dem Journal de
Francfort, 1815, n°. 11 u. 12, u. 1817, n°. 4.
§. 263.
Uebertragung der Staatsgeschäfte an Staatsbeamte; auf
verschiedene Art
.

I) Die oberste Leitung der Staats-
verwaltung, liegt in der Hand des Sonve-
rains
, dessen Subjectivität hier vorzüglich
in Betrachtung kommt a). II) Er ernennt
Staatsbeamte; denen, bald einzeln, bald
in StaatsCollegien vereinigt (Administra-
tion durch Einzelne, und CollegialAdministra-
tion durch Haupt-, Neben- und FilialColle-
gien), die Staatsgeschäfte, inländische
und auswärtige, nach bestimmter Einrich-
tung der Staatsverwaltung, übertragen wer-

StaatsVerwaltungsform.
a) Grundgesetz über die landständische Verfassung des Groſs-
herzogth. SachsenWeimarEisenach v. 1816, §. 5, Num.
5, u. §. 111; in Klübers Staatsa chiv, Bd. I, S.
165 u. 195 f. Allgemeines StaatsverfassungsArchiv,
Bd. I (Weimar 1816. 8.), S. 360—369. Klübers
Uebersicht der diplomat. Verhandl. d. wiener Congr.,
S. 215 u. 356. Réflexions sur les constitutions, la
distribution des pouvoirs, et les garanties dans une
monarchie constitutionnelle; par Benjamin Constant.
Paris 1814. 8. Ueber die Verantwortlichkeit der Mi-
nister; aus dem Franz des Hrn. Benj. de Constant;
in den Miscellen der neuesten ausland. Literatur, St. VII.
(Leipz. 1815. 8.), Num. 5. Vergl auch Entwürfe franz.
Gesetze wegen Verantwortlichkeit der Minister, vom
Dec. 1814, u. v. 24. Dec. 1816; in dem Journal de
Francfort, 1815, n°. 11 u. 12, u. 1817, n°. 4.
§. 263.
Uebertragung der Staatsgeschäfte an Staatsbeamte; auf
verschiedene Art
.

I) Die oberste Leitung der Staats-
verwaltung, liegt in der Hand des Sonve-
rains
, dessen Subjectivität hier vorzüglich
in Betrachtung kommt a). II) Er ernennt
Staatsbeamte; denen, bald einzeln, bald
in StaatsCollegien vereinigt (Administra-
tion durch Einzelne, und CollegialAdministra-
tion durch Haupt-, Neben- und FilialColle-
gien), die Staatsgeschäfte, inländische
und auswärtige, nach bestimmter Einrich-
tung der Staatsverwaltung, übertragen wer-

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0443" n="419"/>
            <fw place="top" type="header">StaatsVerwaltungsform.</fw><lb/>
            <note place="end" n="a)">Grundgesetz über die landständische Verfassung des Gro&#x017F;s-<lb/>
herzogth. SachsenWeimarEisenach v. 1816, §. 5, Num.<lb/>
5, u. §. 111; in <hi rendition="#k">Klübers</hi> Staatsa chiv, Bd. I, S.<lb/>
165 u. 195 f. Allgemeines StaatsverfassungsArchiv,<lb/>
Bd. I (Weimar 1816. 8.), S. 360&#x2014;369. <hi rendition="#k">Klübers</hi><lb/>
Uebersicht der diplomat. Verhandl. d. wiener Congr.,<lb/>
S. 215 u. 356. Réflexions sur les constitutions, la<lb/>
distribution des pouvoirs, et les garanties dans une<lb/>
monarchie constitutionnelle; par Benjamin <hi rendition="#k">Constant</hi>.<lb/>
Paris 1814. 8. Ueber die Verantwortlichkeit der Mi-<lb/>
nister; aus dem Franz des Hrn. Benj. de <hi rendition="#k">Constant</hi>;<lb/>
in den <hi rendition="#i">Miscellen</hi> der neuesten ausland. Literatur, St. VII.<lb/>
(Leipz. 1815. 8.), Num. 5. Vergl auch Entwürfe franz.<lb/>
Gesetze wegen Verantwortlichkeit der Minister, vom<lb/>
Dec. 1814, u. v. 24. Dec. 1816; in dem Journal de<lb/>
Francfort, 1815, n°. 11 u. 12, u. 1817, n°. 4.</note>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 263.<lb/><hi rendition="#i">Uebertragung der Staatsgeschäfte an Staatsbeamte; auf<lb/>
verschiedene Art</hi>.</head><lb/>
            <p>I) Die <hi rendition="#g">oberste Leitung</hi> der Staats-<lb/>
verwaltung, liegt in der Hand des <hi rendition="#g">Sonve-<lb/>
rains</hi>, dessen Subjectivität hier vorzüglich<lb/>
in Betrachtung kommt <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">a</hi></hi>). II) Er ernennt<lb/><hi rendition="#g">Staatsbeamte</hi>; denen, bald <hi rendition="#g">einzeln</hi>, bald<lb/>
in <hi rendition="#g">StaatsCollegien</hi> vereinigt (Administra-<lb/>
tion durch Einzelne, und CollegialAdministra-<lb/>
tion durch Haupt-, Neben- und FilialColle-<lb/>
gien), die <hi rendition="#g">Staatsgeschäfte</hi>, inländische<lb/>
und auswärtige, nach bestimmter Einrich-<lb/>
tung der Staatsverwaltung, übertragen wer-<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[419/0443] StaatsVerwaltungsform. a⁾ Grundgesetz über die landständische Verfassung des Groſs- herzogth. SachsenWeimarEisenach v. 1816, §. 5, Num. 5, u. §. 111; in Klübers Staatsa chiv, Bd. I, S. 165 u. 195 f. Allgemeines StaatsverfassungsArchiv, Bd. I (Weimar 1816. 8.), S. 360—369. Klübers Uebersicht der diplomat. Verhandl. d. wiener Congr., S. 215 u. 356. Réflexions sur les constitutions, la distribution des pouvoirs, et les garanties dans une monarchie constitutionnelle; par Benjamin Constant. Paris 1814. 8. Ueber die Verantwortlichkeit der Mi- nister; aus dem Franz des Hrn. Benj. de Constant; in den Miscellen der neuesten ausland. Literatur, St. VII. (Leipz. 1815. 8.), Num. 5. Vergl auch Entwürfe franz. Gesetze wegen Verantwortlichkeit der Minister, vom Dec. 1814, u. v. 24. Dec. 1816; in dem Journal de Francfort, 1815, n°. 11 u. 12, u. 1817, n°. 4. §. 263. Uebertragung der Staatsgeschäfte an Staatsbeamte; auf verschiedene Art. I) Die oberste Leitung der Staats- verwaltung, liegt in der Hand des Sonve- rains, dessen Subjectivität hier vorzüglich in Betrachtung kommt a). II) Er ernennt Staatsbeamte; denen, bald einzeln, bald in StaatsCollegien vereinigt (Administra- tion durch Einzelne, und CollegialAdministra- tion durch Haupt-, Neben- und FilialColle- gien), die Staatsgeschäfte, inländische und auswärtige, nach bestimmter Einrich- tung der Staatsverwaltung, übertragen wer-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/443
Zitationshilfe: Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817, S. 419. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/443>, abgerufen am 26.03.2019.