Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817.

Bild:
<< vorherige Seite
II. Th. VII. Cap. StaatsVerwaltungsform.
§. 272.
Abtheilungen des Staatsgebietes.

Zu dem Zweck der Staatsverwaltung, die-
nen eigene TerritorialEintheilungen
oder geographisch-politische Abtheilungen
des Staatsgebietes, z. B. in Provinzen, Kreise,
Oberämter, Ober- oder Landvogteien, Land-
gerichte, Aemter, Gerichte, Städte, Flecken,
Dörfer, Bauerschaften; oder in Departemente,
Districte, Cantone und Municipalitäten a);
desgleichen in Immediat- und MediatBezirke,
z. B. standesherrliche und grundherrliche; auch
in Städte und plattes Land b).

a) Baierische Verordn. v. 21. Jun. 1808, wegen Einthei-
lung des Königreichs in 15 Kreise; Rhein. Bund, XX.
242. Neue Eintheilung desselben in 9 Kreise u. 2 Stadt-
bezicke (Augsburg u. Nürnberg), nach e. Verordn. v.
26. Sept. 1810; ebendas. XLVIII. 440. Verordn. v. 2.
u. 20. Febr. 1817, wegen Eintheil. in 8 Kreise, mit Ein-
verleibung der LocalCommissariate etc.; Regier. Blatt,
Num. IV. -- Wirtemberg. Verordn. v. Nov. 1810, die
Eintheilung des Königreichs in 12 Landvogteien betr.;
ebendas. LI. 314. -- Badische Verordn. v. 15. Nov. 1810,
die Eintheilung des Grossherzogthums in 9 Kreise; eben-
das. LI. 445; u. Veränderungen seiner AemterEinthei-
lung, in d. bad. Regier. Blatt, 1813, Num. 22, u. 1814,
Num. 2.
b) Von Forst- und JagdRevieren, und von Marken. --
Von Provinzen, Diöcesen, Pfarreien und Kirchspielen.

II. Th. VII. Cap. StaatsVerwaltungsform.
§. 272.
Abtheilungen des Staatsgebietes.

Zu dem Zweck der Staatsverwaltung, die-
nen eigene TerritorialEintheilungen
oder geographisch-politische Abtheilungen
des Staatsgebietes, z. B. in Provinzen, Kreise,
Oberämter, Ober- oder Landvogteien, Land-
gerichte, Aemter, Gerichte, Städte, Flecken,
Dörfer, Bauerschaften; oder in Departemente,
Districte, Cantone und Municipalitäten a);
desgleichen in Immediat- und MediatBezirke,
z. B. standesherrliche und grundherrliche; auch
in Städte und plattes Land b).

a) Baierische Verordn. v. 21. Jun. 1808, wegen Einthei-
lung des Königreichs in 15 Kreise; Rhein. Bund, XX.
242. Neue Eintheilung desselben in 9 Kreise u. 2 Stadt-
bezicke (Augsburg u. Nürnberg), nach e. Verordn. v.
26. Sept. 1810; ebendas. XLVIII. 440. Verordn. v. 2.
u. 20. Febr. 1817, wegen Eintheil. in 8 Kreise, mit Ein-
verleibung der LocalCommissariate etc.; Regier. Blatt,
Num. IV. — Wirtemberg. Verordn. v. Nov. 1810, die
Eintheilung des Königreichs in 12 Landvogteien betr.;
ebendas. LI. 314. — Badische Verordn. v. 15. Nov. 1810,
die Eintheilung des Groſsherzogthums in 9 Kreise; eben-
das. LI. 445; u. Veränderungen seiner AemterEinthei-
lung, in d. bad. Regier. Blatt, 1813, Num. 22, u. 1814,
Num. 2.
b) Von Forst- und JagdRevieren, und von Marken. —
Von Provinzen, Diöcesen, Pfarreien und Kirchspielen.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0460" n="436"/>
          <fw place="top" type="header">II. Th. VII. Cap. StaatsVerwaltungsform.</fw><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 272.<lb/><hi rendition="#i">Abtheilungen des Staatsgebietes</hi>.</head><lb/>
            <p>Zu dem Zweck der Staatsverwaltung, die-<lb/>
nen eigene <hi rendition="#g">TerritorialEintheilungen</hi><lb/>
oder geographisch-politische Abtheilungen<lb/>
des Staatsgebietes, z. B. in Provinzen, Kreise,<lb/>
Oberämter, Ober- oder Landvogteien, Land-<lb/>
gerichte, Aemter, Gerichte, Städte, Flecken,<lb/>
Dörfer, Bauerschaften; oder in Departemente,<lb/>
Districte, Cantone und Municipalitäten <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">a</hi></hi>);<lb/>
desgleichen in Immediat- und MediatBezirke,<lb/>
z. B. standesherrliche und grundherrliche; auch<lb/>
in Städte und plattes Land <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">b</hi></hi>).</p><lb/>
            <note place="end" n="a)"><hi rendition="#i">Baierische</hi> Verordn. v. 21. Jun. 1808, wegen Einthei-<lb/>
lung des Königreichs in 15 Kreise; Rhein. Bund, XX.<lb/>
242. Neue Eintheilung desselben in 9 Kreise u. 2 Stadt-<lb/>
bezicke (Augsburg u. Nürnberg), nach e. Verordn. v.<lb/>
26. Sept. 1810; ebendas. XLVIII. 440. Verordn. v. 2.<lb/>
u. 20. Febr. 1817, wegen Eintheil. in 8 Kreise, mit Ein-<lb/>
verleibung der LocalCommissariate etc.; Regier. Blatt,<lb/>
Num. IV. &#x2014; <hi rendition="#i">Wirtemberg</hi>. Verordn. v. Nov. 1810, die<lb/>
Eintheilung des Königreichs in 12 Landvogteien betr.;<lb/>
ebendas. LI. 314. &#x2014; <hi rendition="#i">Badische</hi> Verordn. v. 15. Nov. 1810,<lb/>
die Eintheilung des Gro&#x017F;sherzogthums in 9 Kreise; eben-<lb/>
das. LI. 445; u. Veränderungen seiner AemterEinthei-<lb/>
lung, in d. bad. Regier. Blatt, 1813, Num. 22, u. 1814,<lb/>
Num. 2.</note><lb/>
            <note place="end" n="b)">Von Forst- und JagdRevieren, und von Marken. &#x2014;<lb/>
Von Provinzen, Diöcesen, Pfarreien und Kirchspielen.</note>
          </div>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[436/0460] II. Th. VII. Cap. StaatsVerwaltungsform. §. 272. Abtheilungen des Staatsgebietes. Zu dem Zweck der Staatsverwaltung, die- nen eigene TerritorialEintheilungen oder geographisch-politische Abtheilungen des Staatsgebietes, z. B. in Provinzen, Kreise, Oberämter, Ober- oder Landvogteien, Land- gerichte, Aemter, Gerichte, Städte, Flecken, Dörfer, Bauerschaften; oder in Departemente, Districte, Cantone und Municipalitäten a); desgleichen in Immediat- und MediatBezirke, z. B. standesherrliche und grundherrliche; auch in Städte und plattes Land b). a⁾ Baierische Verordn. v. 21. Jun. 1808, wegen Einthei- lung des Königreichs in 15 Kreise; Rhein. Bund, XX. 242. Neue Eintheilung desselben in 9 Kreise u. 2 Stadt- bezicke (Augsburg u. Nürnberg), nach e. Verordn. v. 26. Sept. 1810; ebendas. XLVIII. 440. Verordn. v. 2. u. 20. Febr. 1817, wegen Eintheil. in 8 Kreise, mit Ein- verleibung der LocalCommissariate etc.; Regier. Blatt, Num. IV. — Wirtemberg. Verordn. v. Nov. 1810, die Eintheilung des Königreichs in 12 Landvogteien betr.; ebendas. LI. 314. — Badische Verordn. v. 15. Nov. 1810, die Eintheilung des Groſsherzogthums in 9 Kreise; eben- das. LI. 445; u. Veränderungen seiner AemterEinthei- lung, in d. bad. Regier. Blatt, 1813, Num. 22, u. 1814, Num. 2. b⁾ Von Forst- und JagdRevieren, und von Marken. — Von Provinzen, Diöcesen, Pfarreien und Kirchspielen.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/460
Zitationshilfe: Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817, S. 436. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/460>, abgerufen am 26.03.2019.