Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817.

Bild:
<< vorherige Seite
IV. Abschn. MünzRegal.
münze und symbolische Münze für gleichbedeutend.
Rossmann l. c. e. 2. §. 3. et 9. -- Die Materie der
symbolischen Münze, kann nicht nur Metall, z. B.
Bankma quen, Bankmünze, sondern auch Leder, Pa-
pier, Baumrinde u. d. seyn.
b) Mit weiser Beschränkung, gewöhnlich nur in einem
blühenden Zustand des Staates; und nie in grösserer
Menge, in der Regel aber in weit geringerer, als zu
den gewöhnlichen Zahlungen in die StaatsCassen nöthig
ist. Misslich ist der inländische erzwungene Curs. --
Immer ist Papiergeld ein gegebenes National- oder lan-
desherrliches Wort, dessen Werth zuletzt darauf be-
ruht, dass das Wort gehalten werde. In der Regel ist
es entbehrlich, und daher meist schädlich. Gefährlich
ist es immer, wegen seiner leichten und willkühr-
lichen Schöpfung; und Vermehrung der Ausgleichungs-
mittel, ist noch nicht Schöpfung vermehrter Industrie
u. vermehrten Verkehrs. Bei allen cultivirten Völkern,
ist Metallitat der Grundcharakter des Geldes: Papier
ist aber nicht Metall. Die Unsummen des Papiergeldes,
stören allen Verkehr und alle Verhältnisse, wie die
Münzverwirrung. -- Von dem östreichischen Papiergeld,
s. Klübers Staatsarchiv, Bd. I, S. 203, 228 ff.
§. 343.
Nothmünzen. Medaillen.

III) Nothmünzen oder Nothklippen,
die als blosse MünzSymbole für Nothfälle,
z. B. während einer Belagerung (moneta ob-
sidionalis), auf Kriegsschiffen, u. d. geprägt
werden, gelten, meist als gezwungene, un-
verzipsliche Staatsanleihe, nur für die Zeit
der Noth, und mit Vorbehalt der Eigenthums-

IV. Abschn. MünzRegal.
münze und symbolische Münze für gleichbedeutend.
Rossmann l. c. e. 2. §. 3. et 9. — Die Materie der
symbolischen Münze, kann nicht nur Metall, z. B.
Bankma quen, Bankmünze, sondern auch Leder, Pa-
pier, Baumrinde u. d. seyn.
b) Mit weiser Beschränkung, gewöhnlich nur in einem
blühenden Zustand des Staates; und nie in gröſserer
Menge, in der Regel aber in weit geringerer, als zu
den gewöhnlichen Zahlungen in die StaatsCassen nöthig
ist. Miſslich ist der inländische erzwungene Curs. —
Immer ist Papiergeld ein gegebenes National- oder lan-
desherrliches Wort, dessen Werth zuletzt darauf be-
ruht, daſs das Wort gehalten werde. In der Regel ist
es entbehrlich, und daher meist schädlich. Gefährlich
ist es immer, wegen seiner leichten und willkühr-
lichen Schöpfung; und Vermehrung der Ausgleichungs-
mittel, ist noch nicht Schöpfung vermehrter Industrie
u. vermehrten Verkehrs. Bei allen cultivirten Völkern,
ist Metallitat der Grundcharakter des Geldes: Papier
ist aber nicht Metall. Die Unsummen des Papiergeldes,
stören allen Verkehr und alle Verhältnisse, wie die
Münzverwirrung. — Von dem östreichischen Papiergeld,
s. Klübers Staatsarchiv, Bd. I, S. 203, 228 ff.
§. 343.
Nothmünzen. Medaillen.

III) Nothmünzen oder Nothklippen,
die als bloſse MünzSymbole für Nothfälle,
z. B. während einer Belagerung (moneta ob-
sidionalis), auf Kriegsschiffen, u. d. geprägt
werden, gelten, meist als gezwungene, un-
verzipsliche Staatsanleihe, nur für die Zeit
der Noth, und mit Vorbehalt der Eigenthums-

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <note place="end" n="a)"><pb facs="#f0581" n="557"/><fw place="top" type="header">IV. Abschn. MünzRegal.</fw><lb/>
münze und symbolische Münze für gleichbedeutend.<lb/><hi rendition="#k">Rossmann</hi> l. c. e. 2. §. 3. et 9. &#x2014; Die <hi rendition="#i">Materie</hi> der<lb/>
symbolischen Münze, kann nicht nur Metall, z. B.<lb/>
Bankma quen, Bankmünze, sondern auch Leder, Pa-<lb/>
pier, Baumrinde u. d. seyn.</note><lb/>
              <note place="end" n="b)">Mit weiser Beschränkung, gewöhnlich nur in einem<lb/>
blühenden Zustand des Staates; und nie in grö&#x017F;serer<lb/>
Menge, in der Regel aber in weit geringerer, als zu<lb/>
den gewöhnlichen Zahlungen in die StaatsCassen nöthig<lb/>
ist. Mi&#x017F;slich ist der inländische erzwungene Curs. &#x2014;<lb/>
Immer ist Papiergeld ein gegebenes National- oder lan-<lb/>
desherrliches <hi rendition="#g">Wort</hi>, dessen Werth zuletzt darauf be-<lb/>
ruht, da&#x017F;s das Wort gehalten werde. In der Regel ist<lb/>
es entbehrlich, und daher meist schädlich. Gefährlich<lb/>
ist es immer, wegen seiner leichten und willkühr-<lb/>
lichen Schöpfung; und Vermehrung der Ausgleichungs-<lb/>
mittel, ist noch nicht Schöpfung vermehrter Industrie<lb/>
u. vermehrten Verkehrs. Bei allen cultivirten Völkern,<lb/>
ist <hi rendition="#i">Metallitat</hi> der Grundcharakter des Geldes: Papier<lb/>
ist aber nicht Metall. Die Unsummen des Papiergeldes,<lb/>
stören allen Verkehr und alle Verhältnisse, wie die<lb/>
Münzverwirrung. &#x2014; Von dem <hi rendition="#i">östreichischen</hi> Papiergeld,<lb/>
s. <hi rendition="#k">Klübers</hi> Staatsarchiv, Bd. I, S. 203, 228 ff.</note>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head>§. 343.<lb/><hi rendition="#i">Nothmünzen. Medaillen</hi>.</head><lb/>
              <p>III) <hi rendition="#g">Nothmünzen</hi> oder Nothklippen,<lb/>
die als blo&#x017F;se MünzSymbole für Nothfälle,<lb/>
z. B. während einer Belagerung (moneta ob-<lb/>
sidionalis), auf Kriegsschiffen, u. d. geprägt<lb/>
werden, gelten, meist als gezwungene, un-<lb/>
verzipsliche Staatsanleihe, nur für die Zeit<lb/>
der Noth, und mit Vorbehalt der Eigenthums-<lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[557/0581] IV. Abschn. MünzRegal. a⁾ münze und symbolische Münze für gleichbedeutend. Rossmann l. c. e. 2. §. 3. et 9. — Die Materie der symbolischen Münze, kann nicht nur Metall, z. B. Bankma quen, Bankmünze, sondern auch Leder, Pa- pier, Baumrinde u. d. seyn. b⁾ Mit weiser Beschränkung, gewöhnlich nur in einem blühenden Zustand des Staates; und nie in gröſserer Menge, in der Regel aber in weit geringerer, als zu den gewöhnlichen Zahlungen in die StaatsCassen nöthig ist. Miſslich ist der inländische erzwungene Curs. — Immer ist Papiergeld ein gegebenes National- oder lan- desherrliches Wort, dessen Werth zuletzt darauf be- ruht, daſs das Wort gehalten werde. In der Regel ist es entbehrlich, und daher meist schädlich. Gefährlich ist es immer, wegen seiner leichten und willkühr- lichen Schöpfung; und Vermehrung der Ausgleichungs- mittel, ist noch nicht Schöpfung vermehrter Industrie u. vermehrten Verkehrs. Bei allen cultivirten Völkern, ist Metallitat der Grundcharakter des Geldes: Papier ist aber nicht Metall. Die Unsummen des Papiergeldes, stören allen Verkehr und alle Verhältnisse, wie die Münzverwirrung. — Von dem östreichischen Papiergeld, s. Klübers Staatsarchiv, Bd. I, S. 203, 228 ff. §. 343. Nothmünzen. Medaillen. III) Nothmünzen oder Nothklippen, die als bloſse MünzSymbole für Nothfälle, z. B. während einer Belagerung (moneta ob- sidionalis), auf Kriegsschiffen, u. d. geprägt werden, gelten, meist als gezwungene, un- verzipsliche Staatsanleihe, nur für die Zeit der Noth, und mit Vorbehalt der Eigenthums-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/581
Zitationshilfe: Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817, S. 557. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/581>, abgerufen am 19.03.2019.