Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817.

Bild:
<< vorherige Seite
PrivilegienRegal.
nissmäsiger Entschädigung. Hommel obs. 469. Schmalz
natürl. Staatsr. §. 118. 120.
b) Von der clausula minuendi. Hommel l. c. Strube,
Th. IV, Bed. 21. -- Einschränkung der Privilegien
durch Gesetze. Strube, Th. III, Bed. 139.
c) J. Guil. Gadendam diss. de legibus, praesertim spe-
cialibus, seu privilegiis, quatenus mutari aut revocari
jure possint. Erl. 1743. 4.
d) Westphals Staatsr. 168. Wasmuth l. c. §. 13.
e) Glück a. a. O. I. §. 99, S. 560 ff. -- Von Erlöschung
der Privilegien durch Nichtgebrauch. Moser a. a. O.
49. Wasmuth l. c. §. 26.
f) Oben §. 222. Moser a. a. O. 40.
§. 400.
Verschiedene Arten der Privilegien.

Zu den Privilegien gehören, unter andern:
Stadt- a), Schloss- und Marktrecht, Handels-
privilegien (§. 333), insbesondere Monopo-
lien und BücherPrivilegien, akademische Pri-
vilegien, Moratorien b) (doch nur Gnaden-
Indulte), Titel-, Adels- und WappenErthei-
lung (§. 401. 409 ff.), Asylrecht (§. 298),
Volljährigkeits Erklärung c) (venia aetatis),
Legitimation unehelicher Kinder d), Salve-
garde e), Bannrechte oder Zwanggerechtig-
keiten f), u. a. m., auch Verleihung solcher
Rechte, deren Ausübung der Privatwillkühr
nicht überlassen zu werden pflegt (§. 375 ff.).

PrivilegienRegal.
niſsmäsiger Entschädigung. Hommel obs. 469. Schmalz
natürl. Staatsr. §. 118. 120.
b) Von der clausula minuendi. Hommel l. c. Strube,
Th. IV, Bed. 21. — Einschränkung der Privilegien
durch Gesetze. Strube, Th. III, Bed. 139.
c) J. Guil. Gadendam diss. de legibus, praesertim spe-
cialibus, seu privilegiis, quatenus mutari aut revocari
jure possint. Erl. 1743. 4.
d) Westphals Staatsr. 168. Wasmuth l. c. §. 13.
e) Glück a. a. O. I. §. 99, S. 560 ff. — Von Erlöschung
der Privilegien durch Nichtgebrauch. Moser a. a. O.
49. Wasmuth l. c. §. 26.
f) Oben §. 222. Moser a. a. O. 40.
§. 400.
Verschiedene Arten der Privilegien.

Zu den Privilegien gehören, unter andern:
Stadt- a), Schloſs- und Marktrecht, Handels-
privilegien (§. 333), insbesondere Monopo-
lien und BücherPrivilegien, akademische Pri-
vilegien, Moratorien b) (doch nur Gnaden-
Indulte), Titel-, Adels- und WappenErthei-
lung (§. 401. 409 ff.), Asylrecht (§. 298),
Volljährigkeits Erklärung c) (venia aetatis),
Legitimation unehelicher Kinder d), Salve-
garde e), Bannrechte oder Zwanggerechtig-
keiten f), u. a. m., auch Verleihung solcher
Rechte, deren Ausübung der Privatwillkühr
nicht überlassen zu werden pflegt (§. 375 ff.).

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <note place="end" n="a)"><pb facs="#f0679" n="655"/><fw place="top" type="header">PrivilegienRegal.</fw><lb/>
ni&#x017F;smäsiger Entschädigung. <hi rendition="#k">Hommel</hi> obs. 469. <hi rendition="#k">Schmalz</hi><lb/>
natürl. Staatsr. §. 118. 120.</note><lb/>
              <note place="end" n="b)">Von der clausula minuendi. <hi rendition="#k">Hommel</hi> l. c. <hi rendition="#k">Strube</hi>,<lb/>
Th. IV, Bed. 21. &#x2014; Einschränkung der Privilegien<lb/>
durch Gesetze. <hi rendition="#k">Strube</hi>, Th. III, Bed. 139.</note><lb/>
              <note place="end" n="c)">J. Guil. <hi rendition="#k">Gadendam</hi> diss. de legibus, praesertim spe-<lb/>
cialibus, seu privilegiis, quatenus mutari aut revocari<lb/>
jure possint. Erl. 1743. 4.</note><lb/>
              <note place="end" n="d)"><hi rendition="#k">Westphals</hi> Staatsr. 168. <hi rendition="#k">Wasmuth</hi> l. c. §. 13.</note><lb/>
              <note place="end" n="e)"><hi rendition="#k">Glück</hi> a. a. O. I. §. 99, S. 560 ff. &#x2014; Von Erlöschung<lb/>
der Privilegien durch Nichtgebrauch. <hi rendition="#k">Moser</hi> a. a. O.<lb/>
49. <hi rendition="#k">Wasmuth</hi> l. c. §. 26.</note><lb/>
              <note place="end" n="f)">Oben §. 222. <hi rendition="#k">Moser</hi> a. a. O. 40.</note>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head>§. 400.<lb/><hi rendition="#i">Verschiedene Arten der Privilegien</hi>.</head><lb/>
              <p>Zu den Privilegien gehören, unter andern:<lb/>
Stadt- <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">a</hi></hi>), Schlo&#x017F;s- und Marktrecht, Handels-<lb/>
privilegien (§. 333), insbesondere Monopo-<lb/>
lien und BücherPrivilegien, akademische Pri-<lb/>
vilegien, Moratorien <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">b</hi></hi>) (doch nur Gnaden-<lb/>
Indulte), Titel-, Adels- und WappenErthei-<lb/>
lung (§. 401. 409 ff.), Asylrecht (§. 298),<lb/>
Volljährigkeits Erklärung <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">c</hi></hi>) (venia aetatis),<lb/>
Legitimation unehelicher Kinder <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">d</hi></hi>), Salve-<lb/>
garde <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">e</hi></hi>), Bannrechte oder Zwanggerechtig-<lb/>
keiten <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">f</hi></hi>), u. a. m., auch Verleihung solcher<lb/>
Rechte, deren Ausübung der Privatwillkühr<lb/>
nicht überlassen zu werden pflegt (§. 375 ff.).</p><lb/>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[655/0679] PrivilegienRegal. a⁾ niſsmäsiger Entschädigung. Hommel obs. 469. Schmalz natürl. Staatsr. §. 118. 120. b⁾ Von der clausula minuendi. Hommel l. c. Strube, Th. IV, Bed. 21. — Einschränkung der Privilegien durch Gesetze. Strube, Th. III, Bed. 139. c⁾ J. Guil. Gadendam diss. de legibus, praesertim spe- cialibus, seu privilegiis, quatenus mutari aut revocari jure possint. Erl. 1743. 4. d⁾ Westphals Staatsr. 168. Wasmuth l. c. §. 13. e⁾ Glück a. a. O. I. §. 99, S. 560 ff. — Von Erlöschung der Privilegien durch Nichtgebrauch. Moser a. a. O. 49. Wasmuth l. c. §. 26. f⁾ Oben §. 222. Moser a. a. O. 40. §. 400. Verschiedene Arten der Privilegien. Zu den Privilegien gehören, unter andern: Stadt- a), Schloſs- und Marktrecht, Handels- privilegien (§. 333), insbesondere Monopo- lien und BücherPrivilegien, akademische Pri- vilegien, Moratorien b) (doch nur Gnaden- Indulte), Titel-, Adels- und WappenErthei- lung (§. 401. 409 ff.), Asylrecht (§. 298), Volljährigkeits Erklärung c) (venia aetatis), Legitimation unehelicher Kinder d), Salve- garde e), Bannrechte oder Zwanggerechtig- keiten f), u. a. m., auch Verleihung solcher Rechte, deren Ausübung der Privatwillkühr nicht überlassen zu werden pflegt (§. 375 ff.).

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/679
Zitationshilfe: Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817, S. 655. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/679>, abgerufen am 21.03.2019.