Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817.

Bild:
<< vorherige Seite
Schiffahrt und Handelsverkehr etc.
S. 43--48, 126 ff., 157 u. 172 f. -- Von der Main-
schiffahrt, s. Ockhart a. a. O. S. 136--145. -- Von der
Neckarschiffahrt, s. Ockhart S. 119 u. 122 ff.
b) Articles etc., art. 7. -- Von dem Hafen von Antwerpen,
s. Klübers angef. Acten etc., Bd. III, S. 247 ff.,
252 u. 277.
c) Articles etc., art. 2.
§. 485.
Fortsetzung.

IV) Die Zölle auf dem Neckar und
Main dauern fort, doch nicht über den
Tarif von 1802, und neue Auflagen von
irgend einer Art finden nicht statt; auch
sollen die Uferherrschaften sich über einen
Tarif vereinigen, welcher mit dem Rhein-
schiffahrtOctroi so viel möglich überein-
stimmt a). V) Auf der Mosel und Maas,
sollen die im Jahr 1815 üblichen Abgaben
nicht erhöhet, vielmehr, so fern sie im
Ganzen die für den Rhein festgesetzten über-
steigen, vermindert, überhaupt aber Ein-
richtungen, wie auf dem Rhein, getroffen
werden b). VI) Auf der Maas sollen die
preussischen Unterthanen dieselben Rechte
geniessen, wie die Unterthanen der Ufer-
staaten c). VII) Die Uferstaaten an allen die-
sen Flüssen, sind verpflichtet zu Unterhal-

Schiffahrt und Handelsverkehr etc.
S. 43—48, 126 ff., 157 u. 172 f. — Von der Main-
schiffahrt, s. Ockhart a. a. O. S. 136—145. — Von der
Neckarschiffahrt, s. Ockhart S. 119 u. 122 ff.
b) Articles etc., art. 7. — Von dem Hafen von Antwerpen,
s. Klübers angef. Acten etc., Bd. III, S. 247 ff.,
252 u. 277.
c) Articles etc., art. 2.
§. 485.
Fortsetzung.

IV) Die Zölle auf dem Neckar und
Main dauern fort, doch nicht über den
Tarif von 1802, und neue Auflagen von
irgend einer Art finden nicht statt; auch
sollen die Uferherrschaften sich über einen
Tarif vereinigen, welcher mit dem Rhein-
schiffahrtOctroi so viel möglich überein-
stimmt a). V) Auf der Mosel und Maas,
sollen die im Jahr 1815 üblichen Abgaben
nicht erhöhet, vielmehr, so fern sie im
Ganzen die für den Rhein festgesetzten über-
steigen, vermindert, überhaupt aber Ein-
richtungen, wie auf dem Rhein, getroffen
werden b). VI) Auf der Maas sollen die
preussischen Unterthanen dieselben Rechte
geniessen, wie die Unterthanen der Ufer-
staaten c). VII) Die Uferstaaten an allen die-
sen Flüssen, sind verpflichtet zu Unterhal-

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <note place="end" n="a)"><pb facs="#f0837" n="813"/><fw place="top" type="header">Schiffahrt und Handelsverkehr etc.</fw><lb/>
S. 43&#x2014;48, 126 ff., 157 u. 172 f. &#x2014; Von der <hi rendition="#i">Main-</hi><lb/>
schiffahrt, s. <hi rendition="#k">Ockhart</hi> a. a. O. S. 136&#x2014;145. &#x2014; Von der<lb/><hi rendition="#i">Neckar</hi>schiffahrt, s. <hi rendition="#k">Ockhart</hi> S. 119 u. 122 ff.</note><lb/>
            <note place="end" n="b)">Articles etc., art. 7. &#x2014; Von dem Hafen von <hi rendition="#i">Antwerpen</hi>,<lb/>
s. <hi rendition="#k">Klübers</hi> angef. Acten etc., Bd. III, S. 247 ff.,<lb/>
252 u. 277.</note><lb/>
            <note place="end" n="c)">Articles etc., art. 2.</note>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 485.<lb/><hi rendition="#i"><hi rendition="#g">Fortsetzung</hi></hi>.</head><lb/>
            <p>IV) Die <hi rendition="#g">Zölle</hi> auf dem <hi rendition="#g">Neckar</hi> und<lb/><hi rendition="#g">Main</hi> dauern fort, doch nicht über den<lb/>
Tarif von 1802, und neue Auflagen von<lb/>
irgend einer Art finden nicht statt; auch<lb/>
sollen die Uferherrschaften sich über einen<lb/>
Tarif vereinigen, welcher mit dem Rhein-<lb/>
schiffahrtOctroi so viel möglich überein-<lb/>
stimmt <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">a</hi></hi>). V) Auf der <hi rendition="#g">Mosel</hi> und <hi rendition="#g">Maas</hi>,<lb/>
sollen die im Jahr 1815 üblichen Abgaben<lb/>
nicht erhöhet, vielmehr, so fern sie im<lb/>
Ganzen die für den Rhein festgesetzten über-<lb/>
steigen, vermindert, überhaupt aber Ein-<lb/>
richtungen, wie auf dem Rhein, getroffen<lb/>
werden <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">b</hi></hi>). VI) Auf der <hi rendition="#g">Maas</hi> sollen die<lb/>
preussischen Unterthanen dieselben Rechte<lb/>
geniessen, wie die Unterthanen der Ufer-<lb/>
staaten <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">c</hi></hi>). VII) Die Uferstaaten an allen die-<lb/>
sen Flüssen, sind verpflichtet zu Unterhal-<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[813/0837] Schiffahrt und Handelsverkehr etc. a⁾ S. 43—48, 126 ff., 157 u. 172 f. — Von der Main- schiffahrt, s. Ockhart a. a. O. S. 136—145. — Von der Neckarschiffahrt, s. Ockhart S. 119 u. 122 ff. b⁾ Articles etc., art. 7. — Von dem Hafen von Antwerpen, s. Klübers angef. Acten etc., Bd. III, S. 247 ff., 252 u. 277. c⁾ Articles etc., art. 2. §. 485. Fortsetzung. IV) Die Zölle auf dem Neckar und Main dauern fort, doch nicht über den Tarif von 1802, und neue Auflagen von irgend einer Art finden nicht statt; auch sollen die Uferherrschaften sich über einen Tarif vereinigen, welcher mit dem Rhein- schiffahrtOctroi so viel möglich überein- stimmt a). V) Auf der Mosel und Maas, sollen die im Jahr 1815 üblichen Abgaben nicht erhöhet, vielmehr, so fern sie im Ganzen die für den Rhein festgesetzten über- steigen, vermindert, überhaupt aber Ein- richtungen, wie auf dem Rhein, getroffen werden b). VI) Auf der Maas sollen die preussischen Unterthanen dieselben Rechte geniessen, wie die Unterthanen der Ufer- staaten c). VII) Die Uferstaaten an allen die- sen Flüssen, sind verpflichtet zu Unterhal-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/837
Zitationshilfe: Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817, S. 813. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/837>, abgerufen am 23.03.2019.