Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817.

Bild:
<< vorherige Seite

des t. Reichs u. d. rhein. Bundes.
bewilligen, das Recht Neutralität zu be-
obachten, Garantie zu leisten, oder sich
versprechen zu lassen, Kriegsdienste bei
Andern zu nehmen, SubsidienTractate
und Frieden zu schliessen, war theils durch
die Natur des Bundes, theils durch die Bun-
desActe eingeschränkt b), mehr noch durch
den Eigenwillen des allwaltenden Protectors.
Dem Gesandtschaftrecht des Bundes und
seiner Mitglieder, waren positive Schranken
nicht gesetzt c).

a) Klübers Staatsr. des Rheinbundes, §. 124 ff. u. [ - 2 Zeichen fehlen]
Note b.
b) Ebendas. §. 131 ff.
c) Ebendas. §. 130.
§. 43.
TerritorialVerhältnisse, kraft des rheinischen Bundes.

Die rheinische BundesActe begründete,
theils unmittelbar theils mittelbar durch nach-
gefolgte Verträge, für Bundesfürsten verschie-
dene, grossentheils noch jetzt bestehende,
TerritorialVerhältnisse, die als zu dem
Bundesrecht gehörig betrachtet wurden. Von
dieser Art sind, 1) ausser einem allgemeinen
Verzicht der Bundesgenossen auf gegen-
wärtige Rechte, welche jeder von ihnen auf

des t. Reichs u. d. rhein. Bundes.
bewilligen, das Recht Neutralität zu be-
obachten, Garantie zu leisten, oder sich
versprechen zu lassen, Kriegsdienste bei
Andern zu nehmen, SubsidienTractate
und Frieden zu schlieſsen, war theils durch
die Natur des Bundes, theils durch die Bun-
desActe eingeschränkt b), mehr noch durch
den Eigenwillen des allwaltenden Protectors.
Dem Gesandtschaftrecht des Bundes und
seiner Mitglieder, waren positive Schranken
nicht gesetzt c).

a) Klübers Staatsr. des Rheinbundes, §. 124 ff. u. [ – 2 Zeichen fehlen]
Note b.
b) Ebendas. §. 131 ff.
c) Ebendas. §. 130.
§. 43.
TerritorialVerhältnisse, kraft des rheinischen Bundes.

Die rheinische BundesActe begründete,
theils unmittelbar theils mittelbar durch nach-
gefolgte Verträge, für Bundesfürsten verschie-
dene, groſsentheils noch jetzt bestehende,
TerritorialVerhältnisse, die als zu dem
Bundesrecht gehörig betrachtet wurden. Von
dieser Art sind, 1) ausser einem allgemeinen
Verzicht der Bundesgenossen auf gegen-
wärtige Rechte, welche jeder von ihnen auf

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0093" n="69"/><fw place="top" type="header">des t. Reichs u. d. rhein. Bundes.</fw><lb/>
bewilligen, das Recht <hi rendition="#g">Neutralität</hi> zu be-<lb/>
obachten, <hi rendition="#g">Garantie</hi> zu leisten, oder sich<lb/>
versprechen zu lassen, <hi rendition="#g">Kriegsdienste</hi> bei<lb/>
Andern zu nehmen, <hi rendition="#g">SubsidienTractate</hi><lb/>
und <hi rendition="#g">Frieden</hi> zu schlie&#x017F;sen, war theils durch<lb/>
die Natur des Bundes, theils durch die Bun-<lb/>
desActe eingeschränkt <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">b</hi></hi>), mehr noch durch<lb/>
den Eigenwillen des allwaltenden Protectors.<lb/>
Dem <hi rendition="#g">Gesandtschaftrecht</hi> des Bundes und<lb/>
seiner Mitglieder, waren positive Schranken<lb/>
nicht gesetzt <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">c</hi></hi>).</p><lb/>
            <note place="end" n="a)"><hi rendition="#k">Klübers</hi> Staatsr. des Rheinbundes, §. 124 ff. u. <gap unit="chars" quantity="2"/><lb/>
Note b.</note><lb/>
            <note place="end" n="b)">Ebendas. §. 131 ff.</note><lb/>
            <note place="end" n="c)">Ebendas. §. 130.</note>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 43.<lb/><hi rendition="#i">TerritorialVerhältnisse, kraft des rheinischen Bundes</hi>.</head><lb/>
            <p>Die rheinische BundesActe begründete,<lb/>
theils unmittelbar theils mittelbar durch nach-<lb/>
gefolgte Verträge, für Bundesfürsten verschie-<lb/>
dene, gro&#x017F;sentheils noch jetzt bestehende,<lb/><hi rendition="#g">TerritorialVerhältnisse</hi>, die als zu dem<lb/>
Bundesrecht gehörig betrachtet wurden. Von<lb/>
dieser Art sind, 1) ausser einem allgemeinen<lb/><hi rendition="#g">Verzicht</hi> der Bundesgenossen auf gegen-<lb/>
wärtige Rechte, welche jeder von ihnen auf<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[69/0093] des t. Reichs u. d. rhein. Bundes. bewilligen, das Recht Neutralität zu be- obachten, Garantie zu leisten, oder sich versprechen zu lassen, Kriegsdienste bei Andern zu nehmen, SubsidienTractate und Frieden zu schlieſsen, war theils durch die Natur des Bundes, theils durch die Bun- desActe eingeschränkt b), mehr noch durch den Eigenwillen des allwaltenden Protectors. Dem Gesandtschaftrecht des Bundes und seiner Mitglieder, waren positive Schranken nicht gesetzt c). a⁾ Klübers Staatsr. des Rheinbundes, §. 124 ff. u. __ Note b. b⁾ Ebendas. §. 131 ff. c⁾ Ebendas. §. 130. §. 43. TerritorialVerhältnisse, kraft des rheinischen Bundes. Die rheinische BundesActe begründete, theils unmittelbar theils mittelbar durch nach- gefolgte Verträge, für Bundesfürsten verschie- dene, groſsentheils noch jetzt bestehende, TerritorialVerhältnisse, die als zu dem Bundesrecht gehörig betrachtet wurden. Von dieser Art sind, 1) ausser einem allgemeinen Verzicht der Bundesgenossen auf gegen- wärtige Rechte, welche jeder von ihnen auf

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/93
Zitationshilfe: Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817, S. 69. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/93>, abgerufen am 21.03.2019.