Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Klüber, Johann Ludwig: Europäisches Völkerrecht. Bd. 2. Stuttgart, 1821.

Bild:
<< vorherige Seite
a) Joh. Chr. Lünig's bibliotheca deductionum; vermehrt von
G. A. Jenichen. 1745. 8.
b) Deductions-Bibliothek von Deutschland (von C. S. v. Holz-
schuhek
). Nürnb. Th. I 1778. Th. II 1779. Th. III 1781. Th. IV
1783. gr. 8. Die beiden letzten Bände wurden, nach von
Holzschuher's Tode, herausgegeben von Joh. Chr. Siebenkees.
c) Hoffnung zu einer Literatur der Staatsschriften der eu-
ropäischen Mächte, machte Günther in seinem oben (§. 27)
angeführten europäischen Völkerrecht, am Schluss der Vorrede.
2) Jo. Chr. Lünig's Grundfeste europäischer Potentaten Gerecht-
same, worinnen durch auserlesene Deductionen dargethan wird,
wie es um aller Potentaten hohe Jura, Ansprüche und Prä-
cedenz-Streitigkeiten beschaffen sey. Leipz. 1716. fol.
3) Ebendesselben Selecta scripta illustria. Leipz. 1723. fol.
4) Collectio nova actorum publ. I. R. G., oder Sammlung der in
den J. 1750--1753 in Deutschland zum Vorschein gekommenen
Deductionen. Th. I--VIII. Nürnb. 1751--1753. 8.
5) Joh. Jac. Moser's Sammlung der neuesten u. wichtigsten De-
ductionen in deutschen Staats- und Rechtssachen. Th. I--IX.
Frankf. u. Leipz. 1752--1764. 4.
6) Neueste Sammlung auserlesener Deductionen. Th. I--III.
Giessen 1778. fol.
7) J. A. Reuss Deductions- u. Urkunden-Sammlung. Bd. I--XV.
Ulm 1785--1799. 8.
8) Das Recueil des Grafen von Hertzberg, oben §. 19.
Auch gehören hieher verschiedene der oben, §. 24, angeführten
Werke.
2. ABSCHNITT.
GUTACHTEN UND RECHTSFÄLLE
.(§. 33.)
1) Joh. Chr. Lünig's europäische Staats-Consilia, -- -- seit dem
Anfang des 16. Saeculi bis 1715. Leipz. 1715. Th. I u. II. fol.
2) G. F. v. Martens Erzählungen merkwürdiger Fälle des neuern
europäischen Völkerrechts, nehst einem Anhang von Gesetzen
und Verordnungen, welche in einzelnen europäischen Staaten
über die Vorrechte auswärtiger Gesandten ergangen sind. Göt-
tingen Bd. I. 1800. Bd. II. 1802. 4.
a) Joh. Chr. Lünig’s bibliotheca deductionum; vermehrt von
G. A. Jenichen. 1745. 8.
b) Deductions-Bibliothek von Deutschland (von C. S. v. Holz-
schuhek
). Nürnb. Th. I 1778. Th. II 1779. Th. III 1781. Th. IV
1783. gr. 8. Die beiden letzten Bände wurden, nach von
Holzschuher’s Tode, herausgegeben von Joh. Chr. Siebenkees.
c) Hoffnung zu einer Literatur der Staatsschriften der eu-
ropäischen Mächte, machte Günther in seinem oben (§. 27)
angeführten europäischen Völkerrecht, am Schluſs der Vorrede.
2) Jo. Chr. Lünig’s Grundfeste europäischer Potentaten Gerecht-
same, worinnen durch auserlesene Deductionen dargethan wird,
wie es um aller Potentaten hohe Jura, Ansprüche und Prä-
cedenz-Streitigkeiten beschaffen sey. Leipz. 1716. fol.
3) Ebendesselben Selecta scripta illustria. Leipz. 1723. fol.
4) Collectio nova actorum publ. I. R. G., oder Sammlung der in
den J. 1750—1753 in Deutschland zum Vorschein gekommenen
Deductionen. Th. I—VIII. Nürnb. 1751—1753. 8.
5) Joh. Jac. Moser’s Sammlung der neuesten u. wichtigsten De-
ductionen in deutschen Staats- und Rechtssachen. Th. I—IX.
Frankf. u. Leipz. 1752—1764. 4.
6) Neueste Sammlung auserlesener Deductionen. Th. I—III.
Giessen 1778. fol.
7) J. A. Reuss Deductions- u. Urkunden-Sammlung. Bd. I—XV.
Ulm 1785—1799. 8.
8) Das Recueil des Grafen von Hertzberg, oben §. 19.
Auch gehören hieher verschiedene der oben, §. 24, angeführten
Werke.
2. ABSCHNITT.
GUTACHTEN UND RECHTSFÄLLE
.(§. 33.)
1) Joh. Chr. Lünig’s europäische Staats-Consilia, — — seit dem
Anfang des 16. Saeculi bis 1715. Leipz. 1715. Th. I u. II. fol.
2) G. F. v. Martens Erzählungen merkwürdiger Fälle des neuern
europäischen Völkerrechts, nehst einem Anhang von Gesetzen
und Verordnungen, welche in einzelnen europäischen Staaten
über die Vorrechte auswärtiger Gesandten ergangen sind. Göt-
tingen Bd. I. 1800. Bd. II. 1802. 4.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <div n="5">
                <list>
                  <item>
                    <pb facs="#f0197" n="565"/>
                    <list>
                      <item>a) Joh. Chr. <hi rendition="#k">Lünig</hi>&#x2019;s bibliotheca deductionum; vermehrt von<lb/>
G. A. <hi rendition="#k">Jenichen</hi>. 1745. 8.</item><lb/>
                      <item>b) Deductions-Bibliothek von Deutschland (von C. S. v. <hi rendition="#k">Holz-<lb/>
schuhek</hi>). Nürnb. Th. I 1778. Th. II 1779. Th. III 1781. Th. IV<lb/>
1783. gr. 8. Die beiden letzten Bände wurden, nach von<lb/><hi rendition="#k">Holzschuher</hi>&#x2019;s Tode, herausgegeben von Joh. Chr. <hi rendition="#k">Siebenkees</hi>.</item><lb/>
                      <item>c) Hoffnung zu einer <hi rendition="#i">Literatur</hi> der Staatsschriften der eu-<lb/>
ropäischen Mächte, machte <hi rendition="#k">Günther</hi> in seinem oben (§. 27)<lb/>
angeführten europäischen Völkerrecht, am Schlu&#x017F;s der Vorrede.</item>
                    </list>
                  </item><lb/>
                  <item>2) Jo. Chr. <hi rendition="#k">Lünig</hi>&#x2019;s Grundfeste europäischer Potentaten Gerecht-<lb/>
same, worinnen durch auserlesene Deductionen dargethan wird,<lb/>
wie es um aller Potentaten hohe Jura, Ansprüche und Prä-<lb/>
cedenz-Streitigkeiten beschaffen sey. Leipz. 1716. fol.</item><lb/>
                  <item>3) <hi rendition="#i">Ebendesselben</hi> Selecta scripta illustria. Leipz. 1723. fol.</item><lb/>
                  <item>4) Collectio nova actorum publ. I. R. G., oder Sammlung der in<lb/>
den J. 1750&#x2014;1753 in Deutschland zum Vorschein gekommenen<lb/>
Deductionen. Th. I&#x2014;VIII. Nürnb. 1751&#x2014;1753. 8.</item><lb/>
                  <item>5) Joh. Jac. <hi rendition="#k">Moser</hi>&#x2019;s Sammlung der neuesten u. wichtigsten De-<lb/>
ductionen in deutschen Staats- und Rechtssachen. Th. I&#x2014;IX.<lb/>
Frankf. u. Leipz. 1752&#x2014;1764. 4.</item><lb/>
                  <item>6) Neueste Sammlung auserlesener Deductionen. Th. I&#x2014;III.<lb/>
Giessen 1778. fol.</item><lb/>
                  <item>7) J. A. <hi rendition="#k">Reuss</hi> Deductions- u. Urkunden-Sammlung. Bd. I&#x2014;XV.<lb/>
Ulm 1785&#x2014;1799. 8.</item><lb/>
                  <item>8) Das Recueil des Grafen von <hi rendition="#k">Hertzberg</hi>, oben §. 19.</item><lb/>
                  <item>Auch gehören hieher verschiedene der oben, §. 24, angeführten<lb/>
Werke.</item>
                </list>
              </div><lb/>
              <div n="5">
                <head>2. <hi rendition="#g"><hi rendition="#i">ABSCHNITT</hi>.<lb/>
GUTACHTEN UND RECHTSFÄLLE</hi>.</head>
                <note place="right">(§. 33.)</note><lb/>
                <list>
                  <item>1) Joh. Chr. <hi rendition="#k">Lünig</hi>&#x2019;s europäische Staats-Consilia, &#x2014; &#x2014; seit dem<lb/>
Anfang des 16. Saeculi bis 1715. Leipz. 1715. Th. I u. II. fol.</item><lb/>
                  <item>2) G. F. v. <hi rendition="#k">Martens</hi> Erzählungen merkwürdiger Fälle des neuern<lb/>
europäischen Völkerrechts, nehst einem Anhang von Gesetzen<lb/>
und Verordnungen, welche in einzelnen europäischen Staaten<lb/>
über die Vorrechte auswärtiger Gesandten ergangen sind. Göt-<lb/>
tingen Bd. I. 1800. Bd. II. 1802. 4.</item>
                </list>
              </div>
            </div><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[565/0197] a) Joh. Chr. Lünig’s bibliotheca deductionum; vermehrt von G. A. Jenichen. 1745. 8. b) Deductions-Bibliothek von Deutschland (von C. S. v. Holz- schuhek). Nürnb. Th. I 1778. Th. II 1779. Th. III 1781. Th. IV 1783. gr. 8. Die beiden letzten Bände wurden, nach von Holzschuher’s Tode, herausgegeben von Joh. Chr. Siebenkees. c) Hoffnung zu einer Literatur der Staatsschriften der eu- ropäischen Mächte, machte Günther in seinem oben (§. 27) angeführten europäischen Völkerrecht, am Schluſs der Vorrede. 2) Jo. Chr. Lünig’s Grundfeste europäischer Potentaten Gerecht- same, worinnen durch auserlesene Deductionen dargethan wird, wie es um aller Potentaten hohe Jura, Ansprüche und Prä- cedenz-Streitigkeiten beschaffen sey. Leipz. 1716. fol. 3) Ebendesselben Selecta scripta illustria. Leipz. 1723. fol. 4) Collectio nova actorum publ. I. R. G., oder Sammlung der in den J. 1750—1753 in Deutschland zum Vorschein gekommenen Deductionen. Th. I—VIII. Nürnb. 1751—1753. 8. 5) Joh. Jac. Moser’s Sammlung der neuesten u. wichtigsten De- ductionen in deutschen Staats- und Rechtssachen. Th. I—IX. Frankf. u. Leipz. 1752—1764. 4. 6) Neueste Sammlung auserlesener Deductionen. Th. I—III. Giessen 1778. fol. 7) J. A. Reuss Deductions- u. Urkunden-Sammlung. Bd. I—XV. Ulm 1785—1799. 8. 8) Das Recueil des Grafen von Hertzberg, oben §. 19. Auch gehören hieher verschiedene der oben, §. 24, angeführten Werke. 2. ABSCHNITT. GUTACHTEN UND RECHTSFÄLLE. 1) Joh. Chr. Lünig’s europäische Staats-Consilia, — — seit dem Anfang des 16. Saeculi bis 1715. Leipz. 1715. Th. I u. II. fol. 2) G. F. v. Martens Erzählungen merkwürdiger Fälle des neuern europäischen Völkerrechts, nehst einem Anhang von Gesetzen und Verordnungen, welche in einzelnen europäischen Staaten über die Vorrechte auswärtiger Gesandten ergangen sind. Göt- tingen Bd. I. 1800. Bd. II. 1802. 4.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_voelkerrecht02_1821
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_voelkerrecht02_1821/197
Zitationshilfe: Klüber, Johann Ludwig: Europäisches Völkerrecht. Bd. 2. Stuttgart, 1821, S. 565. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_voelkerrecht02_1821/197>, abgerufen am 24.08.2019.