Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Knüppeln, Julius Friedrich: Die Rechte der Natur und Menschheit, entweiht durch Menschen. Berlin, 1784.

Bild:
<< vorherige Seite
I.
Etwas für den Menschen, Bürger
und Richter.


Auch ich will mein Herz vor meinen Brüdern
ausschütten, will als Mensch zu Menschen re-
den, will die Rechte der Natur und Mensch-
heit
enthüllen, und zeigen, wie sie entweiht
und zerrissen werden.

Seid mir gesegnet, Stunden! wo ich die
Rechte der Menschheit in ihrer Würde fühlte, wo
ich auch den niedrigsten Bruder mit weltbürger-
licher Liebe umfing, und mit Wonnetränen aus-
rief: Vater! du hast uns alle gleich ge-
macht, hast durch ein einziges Band uns
liebevoll umschlungen. Heiliges Band!

A
I.
Etwas fuͤr den Menſchen, Buͤrger
und Richter.


Auch ich will mein Herz vor meinen Bruͤdern
ausſchuͤtten, will als Menſch zu Menſchen re-
den, will die Rechte der Natur und Menſch-
heit
enthuͤllen, und zeigen, wie ſie entweiht
und zerriſſen werden.

Seid mir geſegnet, Stunden! wo ich die
Rechte der Menſchheit in ihrer Wuͤrde fuͤhlte, wo
ich auch den niedrigſten Bruder mit weltbuͤrger-
licher Liebe umfing, und mit Wonnetraͤnen aus-
rief: Vater! du haſt uns alle gleich ge-
macht, haſt durch ein einziges Band uns
liebevoll umſchlungen. Heiliges Band!

A
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0009" n="[1]"/>
      <div n="1">
        <head><hi rendition="#aq">I.</hi><lb/>
Etwas fu&#x0364;r den Men&#x017F;chen, Bu&#x0364;rger<lb/>
und Richter.</head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <p><hi rendition="#in">A</hi>uch ich will mein Herz vor meinen Bru&#x0364;dern<lb/>
aus&#x017F;chu&#x0364;tten, will als Men&#x017F;ch zu Men&#x017F;chen re-<lb/>
den, will die <hi rendition="#fr">Rechte der Natur und Men&#x017F;ch-<lb/>
heit</hi> enthu&#x0364;llen, und zeigen, wie &#x017F;ie entweiht<lb/>
und zerri&#x017F;&#x017F;en werden.</p><lb/>
        <p>Seid mir ge&#x017F;egnet, Stunden! wo ich die<lb/>
Rechte der Men&#x017F;chheit in ihrer Wu&#x0364;rde fu&#x0364;hlte, wo<lb/>
ich auch den niedrig&#x017F;ten Bruder mit weltbu&#x0364;rger-<lb/>
licher Liebe umfing, und mit Wonnetra&#x0364;nen aus-<lb/>
rief: <hi rendition="#fr">Vater! du ha&#x017F;t uns alle gleich ge-<lb/>
macht, ha&#x017F;t durch ein einziges Band uns<lb/>
liebevoll um&#x017F;chlungen. Heiliges Band!</hi><lb/>
<fw place="bottom" type="sig">A</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[1]/0009] I. Etwas fuͤr den Menſchen, Buͤrger und Richter. Auch ich will mein Herz vor meinen Bruͤdern ausſchuͤtten, will als Menſch zu Menſchen re- den, will die Rechte der Natur und Menſch- heit enthuͤllen, und zeigen, wie ſie entweiht und zerriſſen werden. Seid mir geſegnet, Stunden! wo ich die Rechte der Menſchheit in ihrer Wuͤrde fuͤhlte, wo ich auch den niedrigſten Bruder mit weltbuͤrger- licher Liebe umfing, und mit Wonnetraͤnen aus- rief: Vater! du haſt uns alle gleich ge- macht, haſt durch ein einziges Band uns liebevoll umſchlungen. Heiliges Band! A

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/knueppeln_rechte_1784
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/knueppeln_rechte_1784/9
Zitationshilfe: Knüppeln, Julius Friedrich: Die Rechte der Natur und Menschheit, entweiht durch Menschen. Berlin, 1784, S. [1]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/knueppeln_rechte_1784/9>, abgerufen am 13.08.2020.