Am Dienstag, dem 19. November 2019, finden von 9 bis 14 Uhr Wartungsarbeiten an unseren Servern statt. Bitte beachten Sie, dass die DTA-Seiten in dieser Zeit nicht erreichbar sein werden.
Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kosegarten, Ludwig Gotthard: Poesieen. Bd. 3. Leipzig, 1802.

Bild:
<< vorherige Seite

Schon in der Dinge Beginn, als die uranfänglichen
Wasser

Jegliches Stoffes trächtig die kraysende Erde noch
deckten,

Schwebtest du in dem unendlichen Meere, geselltest
dich traulich

Zu dem Gesäme des Quarz, zu des Feldspath binden-
dem Mörtel;

Schwärztest den ernsten Schörl, durchblinktest die
spielende Mica,

Härtetest, heilige Kraft, die Granitgerippe des
Erdballs.

Aber zu rasten vermochtest du nicht mit dem
Quarz und dem Spathe.

Nicht zu bändigen taugte den Trotz des Titanen der
Anden.

Noch der Sudeten Gewicht, das schwer auf die
Brust ihm gewälzt war.

Tief aufstöhnend enthobst du der Last dich; aus
dampfendem Crater

Quollst du hervor, ein Feuerstrom, gerannst zum
Basalte,

Pflastertest Riesenweg', und wölbetest Grotten des
Fingal.
Rastlos gährt' es indess in des Meers arbeiten-
dem Schoosse.

Schon in der Dinge Beginn, als die uranfänglichen
Wasser

Jegliches Stoffes trächtig die kraysende Erde noch
deckten,

Schwebtest du in dem unendlichen Meere, geselltest
dich traulich

Zu dem Gesäme des Quarz, zu des Feldspath binden-
dem Mörtel;

Schwärztest den ernsten Schörl, durchblinktest die
spielende Mica,

Härtetest, heilige Kraft, die Granitgerippe des
Erdballs.

Aber zu rasten vermochtest du nicht mit dem
Quarz und dem Spathe.

Nicht zu bändigen taugte den Trotz des Titanen der
Anden.

Noch der Sudeten Gewicht, das schwer auf die
Brust ihm gewälzt war.

Tief aufstöhnend enthobst du der Last dich; aus
dampfendem Crater

Quollst du hervor, ein Feuerstrom, gerannst zum
Basalte,

Pflastertest Riesenweg', und wölbetest Grotten des
Fingal.
Rastlos gährt' es indeſs in des Meers arbeiten-
dem Schooſse.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <lg type="poem">
            <lg n="2">
              <pb facs="#f0028" n="8"/>
              <l>Schon in der Dinge Beginn, als die uranfänglichen<lb/>
Wasser</l><lb/>
              <l>Jegliches Stoffes trächtig die kraysende Erde noch<lb/>
deckten,</l><lb/>
              <l>Schwebtest du in dem unendlichen Meere, geselltest<lb/>
dich traulich</l><lb/>
              <l>Zu dem Gesäme des Quarz, zu des Feldspath binden-<lb/>
dem Mörtel;</l><lb/>
              <l>Schwärztest den ernsten Schörl, durchblinktest die<lb/>
spielende Mica,</l><lb/>
              <l>Härtetest, heilige Kraft, die Granitgerippe des<lb/>
Erdballs.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="3">
              <l>Aber zu rasten vermochtest du nicht mit dem<lb/>
Quarz und dem Spathe.</l><lb/>
              <l>Nicht zu bändigen taugte den Trotz des Titanen der<lb/>
Anden.</l><lb/>
              <l>Noch der Sudeten Gewicht, das schwer auf die<lb/>
Brust ihm gewälzt war.</l><lb/>
              <l>Tief aufstöhnend enthobst du der Last dich; aus<lb/>
dampfendem Crater</l><lb/>
              <l>Quollst du hervor, ein Feuerstrom, gerannst zum<lb/>
Basalte,</l><lb/>
              <l>Pflastertest Riesenweg', und wölbetest Grotten des<lb/>
Fingal.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="4">
              <l>Rastlos gährt' es inde&#x017F;s in des Meers arbeiten-<lb/>
dem Schoo&#x017F;se.</l><lb/>
            </lg>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[8/0028] Schon in der Dinge Beginn, als die uranfänglichen Wasser Jegliches Stoffes trächtig die kraysende Erde noch deckten, Schwebtest du in dem unendlichen Meere, geselltest dich traulich Zu dem Gesäme des Quarz, zu des Feldspath binden- dem Mörtel; Schwärztest den ernsten Schörl, durchblinktest die spielende Mica, Härtetest, heilige Kraft, die Granitgerippe des Erdballs. Aber zu rasten vermochtest du nicht mit dem Quarz und dem Spathe. Nicht zu bändigen taugte den Trotz des Titanen der Anden. Noch der Sudeten Gewicht, das schwer auf die Brust ihm gewälzt war. Tief aufstöhnend enthobst du der Last dich; aus dampfendem Crater Quollst du hervor, ein Feuerstrom, gerannst zum Basalte, Pflastertest Riesenweg', und wölbetest Grotten des Fingal. Rastlos gährt' es indeſs in des Meers arbeiten- dem Schooſse.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/kosegarten_poesieen03_1802
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/kosegarten_poesieen03_1802/28
Zitationshilfe: Kosegarten, Ludwig Gotthard: Poesieen. Bd. 3. Leipzig, 1802, S. 8. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/kosegarten_poesieen03_1802/28>, abgerufen am 16.11.2019.