Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kraepelin, Emil: Ueber die Beeinflussung einfacher psychischer Vorgänge durch einige Arzneimittel. Jena, 1892.

Bild:
<< vorherige Seite
III. Versuche mit Thee.


a. Aeltere Versuche.

Ueber den Einfluss des Thees auf den Ablauf der psychischen
Vorgänge ist bisher nur eine einzige grössere, systematische Unter-
suchung angestellt worden und zwar von H. Dehio.*) Aus früherer
Zeit liegt eine kurze und nicht weiter verwerthbare Mittheilung von
Exner**) vor; ausserdem habe ich selbst 1882 einige wenige Ver-
suche mit Thee angestellt***). Endlich verdient bei der nahen
Verwandtschaft der Getränke noch Erwähnung, dass Dietl und
Vintschgau+) ungefähr 20--25 Minuten nach dem Genusse zweier
Tassen schwarzen Kaffees eine auffallende und länger andauernde Be-
schleunigung der einfachen Reaction gefunden haben.

Meine eigenen Versuche beziehen sich nur auf die einfache und die
Wahlreaction, während Dehio ausserdem noch die Wortreaction und
mehrere Formen der Associationsreactionen in den Bereich seiner Ex-
perimente zog. Zur Berechnung bediente er sich, wie schon oben er-
wähnt, der von Tigerstedt und Bergquist angegebenen Methode der
staffelweisen Vertheilung. Da diese Berechnungsart kleinere Schwan-
kungen leicht verwischt, so erscheint es mir angezeigt, für eine Anzahl
der von Dehio angestellten Beobachtungsreihen noch jetzt den Gang
der wahrscheinlichen Mittel wiederzugeben. Dehio hat diese Rech-
nung bei 10 seiner alten Versuchsprotokolle durchgeführt, welche alle
die verschiedenen Reactionsformen umfassen. Ich stelle die Ergebnisse

*) Lit VI.
**) Lit. I.
***) Ueber psychische Zeitmessungen, Schmidt's Jahrbücher 196, 2 p. 208.
+) Lit. II.
III. Versuche mit Thee.


a. Aeltere Versuche.

Ueber den Einfluss des Thees auf den Ablauf der psychischen
Vorgänge ist bisher nur eine einzige grössere, systematische Unter-
suchung angestellt worden und zwar von H. Dehio.*) Aus früherer
Zeit liegt eine kurze und nicht weiter verwerthbare Mittheilung von
Exner**) vor; ausserdem habe ich selbst 1882 einige wenige Ver-
suche mit Thee angestellt***). Endlich verdient bei der nahen
Verwandtschaft der Getränke noch Erwähnung, dass Dietl und
Vintschgau†) ungefähr 20—25 Minuten nach dem Genusse zweier
Tassen schwarzen Kaffees eine auffallende und länger andauernde Be-
schleunigung der einfachen Reaction gefunden haben.

Meine eigenen Versuche beziehen sich nur auf die einfache und die
Wahlreaction, während Dehio ausserdem noch die Wortreaction und
mehrere Formen der Associationsreactionen in den Bereich seiner Ex-
perimente zog. Zur Berechnung bediente er sich, wie schon oben er-
wähnt, der von Tigerstedt und Bergquist angegebenen Methode der
staffelweisen Vertheilung. Da diese Berechnungsart kleinere Schwan-
kungen leicht verwischt, so erscheint es mir angezeigt, für eine Anzahl
der von Dehio angestellten Beobachtungsreihen noch jetzt den Gang
der wahrscheinlichen Mittel wiederzugeben. Dehio hat diese Rech-
nung bei 10 seiner alten Versuchsprotokolle durchgeführt, welche alle
die verschiedenen Reactionsformen umfassen. Ich stelle die Ergebnisse

*) Lit VI.
**) Lit. I.
***) Ueber psychische Zeitmessungen, Schmidt’s Jahrbücher 196, 2 p. 208.
†) Lit. II.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0123" n="[107]"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">III. Versuche mit Thee.</hi> </head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">a. Aeltere Versuche.</hi> </head><lb/>
          <p>Ueber den Einfluss des Thees auf den Ablauf der psychischen<lb/>
Vorgänge ist bisher nur eine einzige grössere, systematische Unter-<lb/>
suchung angestellt worden und zwar von H. <hi rendition="#g">Dehio</hi>.<note place="foot" n="*)">Lit VI.</note> Aus früherer<lb/>
Zeit liegt eine kurze und nicht weiter verwerthbare Mittheilung von<lb/><hi rendition="#g">Exner</hi><note place="foot" n="**)">Lit. I.</note> vor; ausserdem habe ich selbst 1882 einige wenige Ver-<lb/>
suche mit Thee angestellt<note place="foot" n="***)">Ueber psychische Zeitmessungen, <hi rendition="#g">Schmidt</hi>&#x2019;s Jahrbücher 196, 2 p. 208.</note>. Endlich verdient bei der nahen<lb/>
Verwandtschaft der Getränke noch Erwähnung, dass <hi rendition="#g">Dietl</hi> und<lb/><hi rendition="#g">Vintschgau</hi><note place="foot" n="&#x2020;)">Lit. II.</note> ungefähr 20&#x2014;25 Minuten nach dem Genusse zweier<lb/>
Tassen schwarzen Kaffees eine auffallende und länger andauernde Be-<lb/>
schleunigung der einfachen Reaction gefunden haben.</p><lb/>
          <p>Meine eigenen Versuche beziehen sich nur auf die einfache und die<lb/>
Wahlreaction, während <hi rendition="#g">Dehio</hi> ausserdem noch die Wortreaction und<lb/>
mehrere Formen der Associationsreactionen in den Bereich seiner Ex-<lb/>
perimente zog. Zur Berechnung bediente er sich, wie schon oben er-<lb/>
wähnt, der von <hi rendition="#g">Tigerstedt</hi> und <hi rendition="#g">Bergquist</hi> angegebenen Methode der<lb/>
staffelweisen Vertheilung. Da diese Berechnungsart kleinere Schwan-<lb/>
kungen leicht verwischt, so erscheint es mir angezeigt, für eine Anzahl<lb/>
der von <hi rendition="#g">Dehio</hi> angestellten Beobachtungsreihen noch jetzt den Gang<lb/>
der wahrscheinlichen Mittel wiederzugeben. <hi rendition="#g">Dehio</hi> hat diese Rech-<lb/>
nung bei 10 seiner alten Versuchsprotokolle durchgeführt, welche alle<lb/>
die verschiedenen Reactionsformen umfassen. Ich stelle die Ergebnisse<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[107]/0123] III. Versuche mit Thee. a. Aeltere Versuche. Ueber den Einfluss des Thees auf den Ablauf der psychischen Vorgänge ist bisher nur eine einzige grössere, systematische Unter- suchung angestellt worden und zwar von H. Dehio. *) Aus früherer Zeit liegt eine kurze und nicht weiter verwerthbare Mittheilung von Exner **) vor; ausserdem habe ich selbst 1882 einige wenige Ver- suche mit Thee angestellt ***). Endlich verdient bei der nahen Verwandtschaft der Getränke noch Erwähnung, dass Dietl und Vintschgau †) ungefähr 20—25 Minuten nach dem Genusse zweier Tassen schwarzen Kaffees eine auffallende und länger andauernde Be- schleunigung der einfachen Reaction gefunden haben. Meine eigenen Versuche beziehen sich nur auf die einfache und die Wahlreaction, während Dehio ausserdem noch die Wortreaction und mehrere Formen der Associationsreactionen in den Bereich seiner Ex- perimente zog. Zur Berechnung bediente er sich, wie schon oben er- wähnt, der von Tigerstedt und Bergquist angegebenen Methode der staffelweisen Vertheilung. Da diese Berechnungsart kleinere Schwan- kungen leicht verwischt, so erscheint es mir angezeigt, für eine Anzahl der von Dehio angestellten Beobachtungsreihen noch jetzt den Gang der wahrscheinlichen Mittel wiederzugeben. Dehio hat diese Rech- nung bei 10 seiner alten Versuchsprotokolle durchgeführt, welche alle die verschiedenen Reactionsformen umfassen. Ich stelle die Ergebnisse *) Lit VI. **) Lit. I. ***) Ueber psychische Zeitmessungen, Schmidt’s Jahrbücher 196, 2 p. 208. †) Lit. II.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/kraepelin_arzneimittel_1892
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/kraepelin_arzneimittel_1892/123
Zitationshilfe: Kraepelin, Emil: Ueber die Beeinflussung einfacher psychischer Vorgänge durch einige Arzneimittel. Jena, 1892, S. [107]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/kraepelin_arzneimittel_1892/123>, abgerufen am 23.04.2019.