Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Lavater, Johann Caspar: Physiognomische Fragmente, zur Beförderung der Menschenkenntniß und Menschenliebe. Bd. 2. Leipzig u. a., 1776.

Bild:
<< vorherige Seite

XIV. Fragment. Menschenschädel.
sehender, überlegender Urtheilskraft! Von den übrigen Trefflichkeiten ist hier nicht der
Ort zu reden.

[Abbildung]
VI.
Zweyte Tafel A.
Vier Schädel.

Nicht genug kann's gesagt werden, wie sehr es zur Beförderung der physiognomischen
Kenntnisse gereichen würde, Menschenschädel mehr zu studieren.

Ein
U 2

XIV. Fragment. Menſchenſchaͤdel.
ſehender, uͤberlegender Urtheilskraft! Von den uͤbrigen Trefflichkeiten iſt hier nicht der
Ort zu reden.

[Abbildung]
VI.
Zweyte Tafel A.
Vier Schaͤdel.

Nicht genug kann’s geſagt werden, wie ſehr es zur Befoͤrderung der phyſiognomiſchen
Kenntniſſe gereichen wuͤrde, Menſchenſchaͤdel mehr zu ſtudieren.

Ein
U 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0219" n="155"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">XIV.</hi> Fragment. Men&#x017F;chen&#x017F;cha&#x0364;del.</hi></fw><lb/>
&#x017F;ehender, <hi rendition="#fr">u&#x0364;berlegender</hi> Urtheilskraft! Von den u&#x0364;brigen Trefflichkeiten i&#x017F;t hier nicht der<lb/>
Ort zu reden.</p><lb/>
            <figure/><lb/>
          </div>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#aq">VI.</hi><lb/> <hi rendition="#fr">Zweyte Tafel</hi> <hi rendition="#aq">A.</hi><lb/> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#g">Vier Scha&#x0364;del.</hi> </hi> </head><lb/>
            <p>Nicht genug kann&#x2019;s ge&#x017F;agt werden, wie &#x017F;ehr es zur Befo&#x0364;rderung der phy&#x017F;iognomi&#x017F;chen<lb/>
Kenntni&#x017F;&#x017F;e gereichen wu&#x0364;rde, Men&#x017F;chen&#x017F;cha&#x0364;del mehr zu &#x017F;tudieren.</p><lb/>
            <fw place="bottom" type="sig">U 2</fw>
            <fw place="bottom" type="catch">Ein</fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[155/0219] XIV. Fragment. Menſchenſchaͤdel. ſehender, uͤberlegender Urtheilskraft! Von den uͤbrigen Trefflichkeiten iſt hier nicht der Ort zu reden. [Abbildung] VI. Zweyte Tafel A. Vier Schaͤdel. Nicht genug kann’s geſagt werden, wie ſehr es zur Befoͤrderung der phyſiognomiſchen Kenntniſſe gereichen wuͤrde, Menſchenſchaͤdel mehr zu ſtudieren. Ein U 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/lavater_fragmente02_1776
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/lavater_fragmente02_1776/219
Zitationshilfe: Lavater, Johann Caspar: Physiognomische Fragmente, zur Beförderung der Menschenkenntniß und Menschenliebe. Bd. 2. Leipzig u. a., 1776, S. 155. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/lavater_fragmente02_1776/219>, abgerufen am 19.05.2019.