Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Lavater, Johann Caspar: Physiognomische Fragmente, zur Beförderung der Menschenkenntniß und Menschenliebe. Bd. 4. Leipzig u. a., 1778.

Bild:
<< vorherige Seite
Des vierten Bandes der physiognomischen Fragmente
Erster Abschnitt.


I. Fragment. Anmerkungen zu einer physiognomischen Abhandlung.
II. Fragment. Physiognomik und Pathognomik.
III. Fragment. Homogenität, Gleichartigkeit, Harmonie, Einfachheit der menschlichen
Bildung.
1. Zugabe. Sechs Silhouetten von Händen.
2. Zugabe. Einige Daumen.
3. Zugabe. Einige Umrisse und Fragmente von Umrissen.
4. Zugabe. Zwey männliche Profilumrisse.
IV. Fragment. Menschen und Thiere. Eine Tafel Umrisse nach Porta.
V. Fragment. Vom Einflusse der Physiognomien auf Physiognomien.
Beylage. Zwey Profilumrisse.
VI. Fragment. Ein Wort über den Einfluß der Einbildungskraft auf unsre eigne und
andere Physiognomien.
VII. Fragment. Fortsetzung. Wirkung der Einbildungskraft auf die menschliche
Bildung.
Muttermähler, Misgeburten.
Beylage. Ein behaartes Mädchen.
VIII. Fragment. Vom Einflusse der Einbildungskraft auf die menschliche Bildung.
Riesen -- Zwerge.
I. Beylage. Stöberin.
II. Beylage. Melchior Thut.
IX. Fragment. Vermischte Gedanken aus Kämpfers Abhandlung von den Tempera-
menten, mit Anmerkungen des Verfassers.
X. Frag-
Phys. Fragm. IV Versuch. A
Des vierten Bandes der phyſiognomiſchen Fragmente
Erſter Abſchnitt.


I. Fragment. Anmerkungen zu einer phyſiognomiſchen Abhandlung.
II. Fragment. Phyſiognomik und Pathognomik.
III. Fragment. Homogenitaͤt, Gleichartigkeit, Harmonie, Einfachheit der menſchlichen
Bildung.
1. Zugabe. Sechs Silhouetten von Haͤnden.
2. Zugabe. Einige Daumen.
3. Zugabe. Einige Umriſſe und Fragmente von Umriſſen.
4. Zugabe. Zwey maͤnnliche Profilumriſſe.
IV. Fragment. Menſchen und Thiere. Eine Tafel Umriſſe nach Porta.
V. Fragment. Vom Einfluſſe der Phyſiognomien auf Phyſiognomien.
Beylage. Zwey Profilumriſſe.
VI. Fragment. Ein Wort uͤber den Einfluß der Einbildungskraft auf unſre eigne und
andere Phyſiognomien.
VII. Fragment. Fortſetzung. Wirkung der Einbildungskraft auf die menſchliche
Bildung.
Muttermaͤhler, Misgeburten.
Beylage. Ein behaartes Maͤdchen.
VIII. Fragment. Vom Einfluſſe der Einbildungskraft auf die menſchliche Bildung.
Rieſen — Zwerge.
I. Beylage. Stoͤberin.
II. Beylage. Melchior Thut.
IX. Fragment. Vermiſchte Gedanken aus Kaͤmpfers Abhandlung von den Tempera-
menten, mit Anmerkungen des Verfaſſers.
X. Frag-
Phyſ. Fragm. IV Verſuch. A
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0017" n="[1]"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Des vierten Bandes der phy&#x017F;iognomi&#x017F;chen Fragmente</hi> </head><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#g">Er&#x017F;ter Ab&#x017F;chnitt.</hi> </hi> </head><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#aq">I.</hi><hi rendition="#fr">Fragment.</hi> Anmerkungen zu einer phy&#x017F;iognomi&#x017F;chen Abhandlung.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">II.</hi><hi rendition="#fr">Fragment.</hi> Phy&#x017F;iognomik und Pathognomik.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">III.</hi><hi rendition="#fr">Fragment.</hi> Homogenita&#x0364;t, Gleichartigkeit, Harmonie, Einfachheit der men&#x017F;chlichen<lb/><hi rendition="#et">Bildung.</hi><lb/><list><item>1. Zugabe. Sechs Silhouetten von Ha&#x0364;nden.</item><lb/><item>2. Zugabe. Einige Daumen.</item><lb/><item>3. Zugabe. Einige Umri&#x017F;&#x017F;e und Fragmente von Umri&#x017F;&#x017F;en.</item><lb/><item>4. Zugabe. Zwey ma&#x0364;nnliche Profilumri&#x017F;&#x017F;e.</item></list></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">IV.</hi><hi rendition="#fr">Fragment.</hi> Men&#x017F;chen und Thiere. Eine Tafel Umri&#x017F;&#x017F;e nach Porta.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">V.</hi><hi rendition="#fr">Fragment.</hi> Vom Einflu&#x017F;&#x017F;e der Phy&#x017F;iognomien auf Phy&#x017F;iognomien.<lb/><list><item>Beylage. Zwey Profilumri&#x017F;&#x017F;e.</item></list></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">VI.</hi><hi rendition="#fr">Fragment.</hi> Ein Wort u&#x0364;ber den Einfluß der Einbildungskraft auf un&#x017F;re eigne und<lb/><hi rendition="#et">andere Phy&#x017F;iognomien.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">VII.</hi><hi rendition="#fr">Fragment.</hi> Fort&#x017F;etzung. Wirkung der Einbildungskraft auf die men&#x017F;chliche<lb/><hi rendition="#et">Bildung.</hi><lb/><list><item>Mutterma&#x0364;hler, Misgeburten.</item><lb/><item>Beylage. Ein behaartes Ma&#x0364;dchen.</item></list></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">VIII.</hi><hi rendition="#fr">Fragment.</hi> Vom Einflu&#x017F;&#x017F;e der Einbildungskraft auf die men&#x017F;chliche Bildung.<lb/><hi rendition="#et">Rie&#x017F;en &#x2014; Zwerge.</hi><lb/><list><item><hi rendition="#aq">I.</hi> Beylage. Sto&#x0364;berin.</item><lb/><item><hi rendition="#aq">II.</hi> Beylage. Melchior Thut.</item></list></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">IX.</hi><hi rendition="#fr">Fragment.</hi> Vermi&#x017F;chte Gedanken aus Ka&#x0364;mpfers Abhandlung von den Tempera-<lb/><hi rendition="#et">menten, mit Anmerkungen des Verfa&#x017F;&#x017F;ers.</hi></item>
          </list><lb/>
          <fw place="bottom" type="sig"><hi rendition="#fr">Phy&#x017F;. Fragm.</hi><hi rendition="#aq">IV</hi><hi rendition="#fr">Ver&#x017F;uch.</hi> A</fw>
          <fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#aq">X.</hi> Frag-</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[1]/0017] Des vierten Bandes der phyſiognomiſchen Fragmente Erſter Abſchnitt. I. Fragment. Anmerkungen zu einer phyſiognomiſchen Abhandlung. II. Fragment. Phyſiognomik und Pathognomik. III. Fragment. Homogenitaͤt, Gleichartigkeit, Harmonie, Einfachheit der menſchlichen Bildung. 1. Zugabe. Sechs Silhouetten von Haͤnden. 2. Zugabe. Einige Daumen. 3. Zugabe. Einige Umriſſe und Fragmente von Umriſſen. 4. Zugabe. Zwey maͤnnliche Profilumriſſe. IV. Fragment. Menſchen und Thiere. Eine Tafel Umriſſe nach Porta. V. Fragment. Vom Einfluſſe der Phyſiognomien auf Phyſiognomien. Beylage. Zwey Profilumriſſe. VI. Fragment. Ein Wort uͤber den Einfluß der Einbildungskraft auf unſre eigne und andere Phyſiognomien. VII. Fragment. Fortſetzung. Wirkung der Einbildungskraft auf die menſchliche Bildung. Muttermaͤhler, Misgeburten. Beylage. Ein behaartes Maͤdchen. VIII. Fragment. Vom Einfluſſe der Einbildungskraft auf die menſchliche Bildung. Rieſen — Zwerge. I. Beylage. Stoͤberin. II. Beylage. Melchior Thut. IX. Fragment. Vermiſchte Gedanken aus Kaͤmpfers Abhandlung von den Tempera- menten, mit Anmerkungen des Verfaſſers. X. Frag- Phyſ. Fragm. IV Verſuch. A

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/lavater_fragmente04_1778
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/lavater_fragmente04_1778/17
Zitationshilfe: Lavater, Johann Caspar: Physiognomische Fragmente, zur Beförderung der Menschenkenntniß und Menschenliebe. Bd. 4. Leipzig u. a., 1778, S. [1]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/lavater_fragmente04_1778/17>, abgerufen am 20.07.2019.