Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Lavater, Johann Caspar: Physiognomische Fragmente, zur Beförderung der Menschenkenntniß und Menschenliebe. Bd. 4. Leipzig u. a., 1778.

Bild:
<< vorherige Seite
V. Abschnitt. IV. Fragment.
F. Einige russische Gesichter.
[Abbildung]
[Abbildung]

a) Ein Umriß nach Peter dem I. in dem niemand den freyen, offnen, muthigen Charakter
verkennen kann. Man könnte dieß Gesicht wohl für Urbild der ächten alten russischen Natur hal-
ten. Kräftig, bestimmt, und doch stumpf.

b) Der itzige verweichlichte, hofmännische Russe, in dem mehr Güte, als rohe Kraft
wohnt.

c) Ein
V. Abſchnitt. IV. Fragment.
F. Einige ruſſiſche Geſichter.
[Abbildung]
[Abbildung]

a) Ein Umriß nach Peter dem I. in dem niemand den freyen, offnen, muthigen Charakter
verkennen kann. Man koͤnnte dieß Geſicht wohl fuͤr Urbild der aͤchten alten ruſſiſchen Natur hal-
ten. Kraͤftig, beſtimmt, und doch ſtumpf.

b) Der itzige verweichlichte, hofmaͤnniſche Ruſſe, in dem mehr Guͤte, als rohe Kraft
wohnt.

c) Ein
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0352" n="302"/>
            <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">V.</hi> Ab&#x017F;chnitt. <hi rendition="#aq">IV.</hi> Fragment.</hi> </fw><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#aq">F.</hi> <hi rendition="#g">Einige ru&#x017F;&#x017F;i&#x017F;che Ge&#x017F;ichter.</hi> </hi> </head><lb/>
              <figure/>
              <figure/>
              <p><hi rendition="#aq">a)</hi> Ein Umriß nach Peter dem <hi rendition="#aq">I.</hi> in dem niemand den freyen, offnen, muthigen Charakter<lb/>
verkennen kann. Man ko&#x0364;nnte dieß Ge&#x017F;icht wohl fu&#x0364;r Urbild der a&#x0364;chten alten ru&#x017F;&#x017F;i&#x017F;chen Natur hal-<lb/>
ten. Kra&#x0364;ftig, be&#x017F;timmt, und doch &#x017F;tumpf.</p><lb/>
              <p><hi rendition="#aq">b)</hi> Der itzige verweichlichte, hofma&#x0364;nni&#x017F;che Ru&#x017F;&#x017F;e, in dem mehr Gu&#x0364;te, als rohe Kraft<lb/>
wohnt.</p><lb/>
              <fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#aq">c)</hi> Ein</fw><lb/>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[302/0352] V. Abſchnitt. IV. Fragment. F. Einige ruſſiſche Geſichter. [Abbildung] [Abbildung] a) Ein Umriß nach Peter dem I. in dem niemand den freyen, offnen, muthigen Charakter verkennen kann. Man koͤnnte dieß Geſicht wohl fuͤr Urbild der aͤchten alten ruſſiſchen Natur hal- ten. Kraͤftig, beſtimmt, und doch ſtumpf. b) Der itzige verweichlichte, hofmaͤnniſche Ruſſe, in dem mehr Guͤte, als rohe Kraft wohnt. c) Ein

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/lavater_fragmente04_1778
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/lavater_fragmente04_1778/352
Zitationshilfe: Lavater, Johann Caspar: Physiognomische Fragmente, zur Beförderung der Menschenkenntniß und Menschenliebe. Bd. 4. Leipzig u. a., 1778, S. 302. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/lavater_fragmente04_1778/352>, abgerufen am 22.11.2019.