Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Lavater, Johann Caspar: Physiognomische Fragmente, zur Beförderung der Menschenkenntniß und Menschenliebe. Bd. 4. Leipzig u. a., 1778.

Bild:
<< vorherige Seite
Vermischte Nationalgesichter.
Beylage D. Ein stehender Mohr.

Von einer geschickten europäischen Hand nach der Natur gezeichnet. Welche wohlgebildete,
lange, fast zu lange Gestalt! Die Stellung selbst hat nichts plumpes. Hitze und Weichheit, scharfe
Sinnlichkeit ohne Nachdenken, Fülle, Beschränktheit, Behaglichkeit, Stettigkeit. Recht das Ele-
ment irrdischer Leidenschaften. Man könnte die Gestalt für ein Weib halten. Und welche Klei-
dung für einen Mann! So locker und lose wie der Körper um die Seele, so das Kleid um den
Körper.

[Abbildung]

Sechstes
Q q 3
Vermiſchte Nationalgeſichter.
Beylage D. Ein ſtehender Mohr.

Von einer geſchickten europaͤiſchen Hand nach der Natur gezeichnet. Welche wohlgebildete,
lange, faſt zu lange Geſtalt! Die Stellung ſelbſt hat nichts plumpes. Hitze und Weichheit, ſcharfe
Sinnlichkeit ohne Nachdenken, Fuͤlle, Beſchraͤnktheit, Behaglichkeit, Stettigkeit. Recht das Ele-
ment irrdiſcher Leidenſchaften. Man koͤnnte die Geſtalt fuͤr ein Weib halten. Und welche Klei-
dung fuͤr einen Mann! So locker und loſe wie der Koͤrper um die Seele, ſo das Kleid um den
Koͤrper.

[Abbildung]

Sechstes
Q q 3
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0359" n="309"/>
            <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Vermi&#x017F;chte Nationalge&#x017F;ichter.</hi> </fw><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#b">Beylage <hi rendition="#aq">D.</hi> Ein &#x017F;tehender Mohr.</hi> </head><lb/>
              <p>Von einer ge&#x017F;chickten europa&#x0364;i&#x017F;chen Hand nach der Natur gezeichnet. Welche wohlgebildete,<lb/>
lange, fa&#x017F;t zu lange Ge&#x017F;talt! Die Stellung &#x017F;elb&#x017F;t hat nichts plumpes. Hitze und Weichheit, &#x017F;charfe<lb/>
Sinnlichkeit ohne Nachdenken, Fu&#x0364;lle, Be&#x017F;chra&#x0364;nktheit, Behaglichkeit, Stettigkeit. Recht das Ele-<lb/>
ment irrdi&#x017F;cher Leiden&#x017F;chaften. Man ko&#x0364;nnte die Ge&#x017F;talt fu&#x0364;r ein Weib halten. Und welche Klei-<lb/>
dung fu&#x0364;r einen Mann! So locker und lo&#x017F;e wie der Ko&#x0364;rper um die Seele, &#x017F;o das Kleid um den<lb/>
Ko&#x0364;rper.</p><lb/>
              <figure/>
            </div>
          </div>
          <fw place="bottom" type="sig">Q q 3</fw>
          <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#b">Sechstes</hi> </fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[309/0359] Vermiſchte Nationalgeſichter. Beylage D. Ein ſtehender Mohr. Von einer geſchickten europaͤiſchen Hand nach der Natur gezeichnet. Welche wohlgebildete, lange, faſt zu lange Geſtalt! Die Stellung ſelbſt hat nichts plumpes. Hitze und Weichheit, ſcharfe Sinnlichkeit ohne Nachdenken, Fuͤlle, Beſchraͤnktheit, Behaglichkeit, Stettigkeit. Recht das Ele- ment irrdiſcher Leidenſchaften. Man koͤnnte die Geſtalt fuͤr ein Weib halten. Und welche Klei- dung fuͤr einen Mann! So locker und loſe wie der Koͤrper um die Seele, ſo das Kleid um den Koͤrper. [Abbildung] Sechstes Q q 3

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/lavater_fragmente04_1778
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/lavater_fragmente04_1778/359
Zitationshilfe: Lavater, Johann Caspar: Physiognomische Fragmente, zur Beförderung der Menschenkenntniß und Menschenliebe. Bd. 4. Leipzig u. a., 1778, S. 309. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/lavater_fragmente04_1778/359>, abgerufen am 21.05.2019.