Am Dienstag, dem 19. November 2019, finden von 9 bis 14 Uhr Wartungsarbeiten an unseren Servern statt. Bitte beachten Sie, dass die DTA-Seiten in dieser Zeit nicht erreichbar sein werden.
Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Lavater, Johann Caspar: Physiognomische Fragmente, zur Beförderung der Menschenkenntniß und Menschenliebe. Bd. 4. Leipzig u. a., 1778.

Bild:
<< vorherige Seite
VI. Abschnitt. II. Fragment.
Beylage E. Ein schattirter Profilkopf. G.
Des IV Ban-
des XXVIII.
Tafel. Ein
Profilkopf. G.

Reigt sich schon zur melancholischen Temperatur, besonders durch den freudenleeren
Blick und Mund, und das Vordringen des staunenden Auges. Die Gedehntheit aber
des untern Theils des Gesichtes zeigt eine überwiegende Menge von Phlegma an.
Trockenheit und Starrsinn der Schwäche machen den Hauptcharakter dieses Gesichtes aus.
Jn der Oberlippe und der Nasenspitze ist jedoch mehr als phlegmatische Feinheit.

Nachstehender Knabe, so wie er hier erscheint, phlegmatisch melancholischen Charakters.

[Abbildung]
Drittes
VI. Abſchnitt. II. Fragment.
Beylage E. Ein ſchattirter Profilkopf. G.
Des IV Ban-
des XXVIII.
Tafel. Ein
Profilkopf. G.

Reigt ſich ſchon zur melancholiſchen Temperatur, beſonders durch den freudenleeren
Blick und Mund, und das Vordringen des ſtaunenden Auges. Die Gedehntheit aber
des untern Theils des Geſichtes zeigt eine uͤberwiegende Menge von Phlegma an.
Trockenheit und Starrſinn der Schwaͤche machen den Hauptcharakter dieſes Geſichtes aus.
Jn der Oberlippe und der Naſenſpitze iſt jedoch mehr als phlegmatiſche Feinheit.

Nachſtehender Knabe, ſo wie er hier erſcheint, phlegmatiſch melancholiſchen Charakters.

[Abbildung]
Drittes
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0424" n="356"/>
            <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">VI.</hi> Ab&#x017F;chnitt. <hi rendition="#aq">II.</hi> Fragment.</hi> </fw><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#b">Beylage <hi rendition="#aq">E.</hi> Ein &#x017F;chattirter Profilkopf. <hi rendition="#aq">G.</hi></hi> </head><lb/>
              <note place="left">Des <hi rendition="#aq">IV</hi> Ban-<lb/>
des <hi rendition="#aq">XXVIII.</hi><lb/>
Tafel. Ein<lb/>
Profilkopf. <hi rendition="#aq">G.</hi></note>
              <p><hi rendition="#in">R</hi>eigt &#x017F;ich &#x017F;chon zur melancholi&#x017F;chen Temperatur, be&#x017F;onders durch den freudenleeren<lb/>
Blick und Mund, und das Vordringen des &#x017F;taunenden Auges. Die Gedehntheit aber<lb/>
des untern Theils des Ge&#x017F;ichtes zeigt eine u&#x0364;berwiegende Menge von Phlegma an.<lb/><hi rendition="#fr">Trockenheit</hi> und <hi rendition="#fr">Starr&#x017F;inn der Schwa&#x0364;che</hi> machen den Hauptcharakter die&#x017F;es Ge&#x017F;ichtes aus.<lb/>
Jn der Oberlippe und der Na&#x017F;en&#x017F;pitze i&#x017F;t jedoch mehr als phlegmati&#x017F;che Feinheit.</p><lb/>
              <p>Nach&#x017F;tehender Knabe, &#x017F;o wie er hier er&#x017F;cheint, phlegmati&#x017F;ch melancholi&#x017F;chen Charakters.</p><lb/>
              <figure/>
              <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#b">Drittes</hi> </fw><lb/>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[356/0424] VI. Abſchnitt. II. Fragment. Beylage E. Ein ſchattirter Profilkopf. G. Reigt ſich ſchon zur melancholiſchen Temperatur, beſonders durch den freudenleeren Blick und Mund, und das Vordringen des ſtaunenden Auges. Die Gedehntheit aber des untern Theils des Geſichtes zeigt eine uͤberwiegende Menge von Phlegma an. Trockenheit und Starrſinn der Schwaͤche machen den Hauptcharakter dieſes Geſichtes aus. Jn der Oberlippe und der Naſenſpitze iſt jedoch mehr als phlegmatiſche Feinheit. Nachſtehender Knabe, ſo wie er hier erſcheint, phlegmatiſch melancholiſchen Charakters. [Abbildung] Drittes

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/lavater_fragmente04_1778
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/lavater_fragmente04_1778/424
Zitationshilfe: Lavater, Johann Caspar: Physiognomische Fragmente, zur Beförderung der Menschenkenntniß und Menschenliebe. Bd. 4. Leipzig u. a., 1778, S. 356. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/lavater_fragmente04_1778/424>, abgerufen am 18.11.2019.