Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Lavater, Hans Conrad: Kriegs-Büchlein: Das ist/ Grundtliche Anleitung Zum Kriegswesen. Zürich, 1659.

Bild:
<< vorherige Seite
Fähler/ so in disem Werck zu verbesseren.
Jn der 13. lin. des 3. blats liß 36. rüthen für 36. schuh: in der 7. lin. des 12.
bl. liß wird/ für werden: in der 2. lin. des 18. bl. in 10. oder 12. schuh für
12. schuh: in der 22. lin. des 21. bl. ist außgelassen Ein theil gibt auch auff
jeden Mann 2. füß zur distantz: in der 12. lin. des 84. bl. ist außgelas-
sen 17. steckt die hand durch den Riemen der Rondellen/ ibid. in der
25. lin. 3. steckt die hand durch die Riemen der Targe/ vnd machet euch
fertig: in der 20. lin. des 52. bl. liß Sentinellen für Saintinellen: in
der 3. lin. des 53. bl. Sentinell: in der 4. lin. ibid. Sentinell: in der
16. lin. des 116. bl. liß Vndersätzbäum/ für vnd Ersätzbäum: in der
23. lin. des 120. bl. liß reusperen/ für rüffen: in der 28. linien an gedach-
tem blat/ liß Ringsweis/ für Reyenweis: in der 8. lin. des 121. bl. liß
im anderen Theil/ für ersten Theil.

NB.

Jn der 4. lin. im 84. blat ist das Exercitium der Spieß auch in Kupffer
gebracht/ vnd sollen hiemit die fünffte vnd sechßte linien durch seyn.
Faͤhler/ ſo in diſem Werck zu verbeſſeren.
Jn der 13. lin. des 3. blats liß 36. rüthen für 36. ſchuh: in der 7. lin. des 12.
bl. liß wird/ für werden: in der 2. lin. des 18. bl. in 10. oder 12. ſchuh für
12. ſchuh: in der 22. lin. des 21. bl. iſt außgelaſſen Ein theil gibt auch auff
jeden Mann 2. fuͤß zur diſtantz: in der 12. lin. des 84. bl. iſt außgelaſ-
ſen 17. ſteckt die hand durch den Riemen der Rondellen/ ibid. in der
25. lin. 3. ſteckt die hand durch die Riemen der Targe/ vnd machet euch
fertig: in der 20. lin. des 52. bl. liß Sentinellen für Saintinellen: in
der 3. lin. des 53. bl. Sentinell: in der 4. lin. ibid. Sentinell: in der
16. lin. des 116. bl. liß Vnderſaͤtzbaͤum/ für vnd Erſaͤtzbaͤum: in der
23. lin. des 120. bl. liß reuſperen/ für ruͤffen: in der 28. linien an gedach-
tem blat/ liß Ringsweis/ für Reyenweis: in der 8. lin. des 121. bl. liß
im anderen Theil/ für erſten Theil.

NB.

Jn der 4. lin. im 84. blat iſt das Exercitium der Spieß auch in Kupffer
gebracht/ vnd ſollen hiemit die fünffte vnd ſechßte linien durch ſeyn.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0181" n="[135]"/>
    </body>
    <back>
      <div type="corrigenda" n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Fa&#x0364;hler/ &#x017F;o in di&#x017F;em Werck zu verbe&#x017F;&#x017F;eren.</hi> </head><lb/>
        <list>
          <item>Jn der 13. lin. des 3. blats liß 36. rüthen für 36. &#x017F;chuh: in der 7. lin. des 12.<lb/>
bl. liß wird/ für werden: in der 2. lin. des 18. bl. in 10. oder 12. &#x017F;chuh für<lb/>
12. &#x017F;chuh: in der 22. lin. des 21. bl. i&#x017F;t außgela&#x017F;&#x017F;en Ein theil gibt auch auff<lb/>
jeden Mann 2. fu&#x0364;ß zur di&#x017F;tantz: in der 12. lin. des 84. bl. i&#x017F;t außgela&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en 17. &#x017F;teckt die hand durch den Riemen der Rondellen/ ibid. in der<lb/>
25. lin. 3. &#x017F;teckt die hand durch die Riemen der Targe/ vnd machet euch<lb/>
fertig: in der 20. lin. des 52. bl. liß Sentinellen für Saintinellen: in<lb/>
der 3. lin. des 53. bl. Sentinell: in der 4. lin. ibid. Sentinell: in der<lb/>
16. lin. des 116. bl. liß Vnder&#x017F;a&#x0364;tzba&#x0364;um/ für vnd Er&#x017F;a&#x0364;tzba&#x0364;um: in der<lb/>
23. lin. des 120. bl. liß reu&#x017F;peren/ für ru&#x0364;ffen: in der 28. linien an gedach-<lb/>
tem blat/ liß Ringsweis/ für Reyenweis: in der 8. lin. des 121. bl. liß<lb/>
im anderen Theil/ für er&#x017F;ten Theil.</item>
        </list><lb/>
        <p> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#aq">NB.</hi> </hi> </p><lb/>
        <list>
          <item>Jn der 4. lin. im 84. blat i&#x017F;t das Exercitium der Spieß auch in Kupffer<lb/>
gebracht/ vnd &#x017F;ollen hiemit die fünffte vnd &#x017F;echßte linien durch &#x017F;eyn.</item>
        </list>
      </div><lb/>
    </back>
  </text>
</TEI>
[[135]/0181] Faͤhler/ ſo in diſem Werck zu verbeſſeren. Jn der 13. lin. des 3. blats liß 36. rüthen für 36. ſchuh: in der 7. lin. des 12. bl. liß wird/ für werden: in der 2. lin. des 18. bl. in 10. oder 12. ſchuh für 12. ſchuh: in der 22. lin. des 21. bl. iſt außgelaſſen Ein theil gibt auch auff jeden Mann 2. fuͤß zur diſtantz: in der 12. lin. des 84. bl. iſt außgelaſ- ſen 17. ſteckt die hand durch den Riemen der Rondellen/ ibid. in der 25. lin. 3. ſteckt die hand durch die Riemen der Targe/ vnd machet euch fertig: in der 20. lin. des 52. bl. liß Sentinellen für Saintinellen: in der 3. lin. des 53. bl. Sentinell: in der 4. lin. ibid. Sentinell: in der 16. lin. des 116. bl. liß Vnderſaͤtzbaͤum/ für vnd Erſaͤtzbaͤum: in der 23. lin. des 120. bl. liß reuſperen/ für ruͤffen: in der 28. linien an gedach- tem blat/ liß Ringsweis/ für Reyenweis: in der 8. lin. des 121. bl. liß im anderen Theil/ für erſten Theil. NB. Jn der 4. lin. im 84. blat iſt das Exercitium der Spieß auch in Kupffer gebracht/ vnd ſollen hiemit die fünffte vnd ſechßte linien durch ſeyn.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Bei dieser Ausgabe handelt es sich vermutlich um … [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/lavater_kriegsbuechlein_1659
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/lavater_kriegsbuechlein_1659/181
Zitationshilfe: Lavater, Hans Conrad: Kriegs-Büchlein: Das ist/ Grundtliche Anleitung Zum Kriegswesen. Zürich, 1659, S. [135]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/lavater_kriegsbuechlein_1659/181>, abgerufen am 25.01.2020.