Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Lavater, Hans Conrad: Kriegs-Büchlein: Das ist/ Grundtliche Anleitung Zum Kriegswesen. Zürich, 1659.

Bild:
<< vorherige Seite


Erklärung der frömbden Nammen vnd Wörteren/
wie solche in der Schrifft vnd Riß gelesen/ gefunden

vnd verdolmetschet werden.

Vestung/ heißt auch Munimentum, munitio, fortalitium: fort, forteresse;
fortezza, fortificatione
(wird außgesprochen/ munimentum/ munitzio/ for-
talizium/ fort/ fortezza/ fortifikatione) liß das 1. blat/ vnd besihe die Figur A.
des 1. Kupfferblats.

Regular vnd Irregular, heißt richtig vnd vnrichtig liß das 1. bl.

Real oder Royal, heißt ein Hauptschantz/ Hauptwerck: liß das 1. bl.

Polygonal-linien/ ist die distantz/ oder weite zwischen 2. Bollwercksspitzen
oder Puncten/ vnd heißt die eussere vill-egk oder polygone, polygone exte-
rieur,
(oder exteriür) Latus polygoni exterioris, liß das 1. bl. vnd sihe das
1. Kupfferbl. fig. A. mit 9. vnd a. bezeichnet. Interieur polygone ist die inner
Polygonal-linien/ so von einem Kälpuncten zum anderen laufft/ wie das
1. Kupfferbl. fig. A. mit o, vnd v, außweißt.

Bollwerckspunet/ wird auch genent angle flanque (oder flancke) An-
gulus propugnaculi
(oder propugnakuli) angulus a latere propugnatus: liß
das 1. vnd 5. bl. besihe 9. vnd 8. fig. A. das 1. Kupfferbl.

Feldschantz/ Munitio Campestris, Castellum Campestre (oder Munizio
Kampestris/ Kastellum Kampestre) forteresse, fort, fortino, retranchement

Wal/ vallum: riparo, terra plena: terraces, terre plein, contregarde,
(oder terrasses/ tärreplen/ contregarde) liß das 1. bl. besihe das 1. Kupfferbl.
fig. C. mit a, b, c, d, e, bezeichnet.

Höhe des Wals/ altitudo valli: Hauteur du rampart: besihe das 1.
Kupffer/ fig. C. mit b, c, e, bezeichnet.

Superficies, ist ein jede fläche eines dings: des Wals Superficies (oder
Superfizies) ist die abdachung/ heißt auch sträb/ schräge/ böschung/ beschü-
hung/ gäche/ ablauff/ abhang/ docierung/ bossierung/ talud: acclivitas, (oder
acklifitas) dise ist innerlich vnd ausserlich/ Interieur, Interior, (oder exte-
rieur, exterior:
besihe das 1. Kupfferbl. fig. C. mit f, d, vnd e, g, k, bezeichnet/
liß das 2. bl.

Walgang/ vallum ambulacri: terreplein: liß das 2. bl. besihe fig. C. das
1. Kupffer/ mit h, andeutet.

Die abdachung der Brustwehr/ liß ibidem, wie o, c, i, außweißt/ in
der fig. C. dem 1. Kupfferbl.

Banck/


Erklaͤrung der froͤmbden Nammen vnd Woͤrteren/
wie ſolche in der Schrifft vnd Riß geleſen/ gefunden

vnd verdolmetſchet werden.

Veſtung/ heißt auch Munimentum, munitio, fortalitium: fort, fortereſſe;
fortezza, fortificatione
(wird außgeſprochen/ munimentum/ munitzio/ for-
talizium/ fort/ fortezza/ fortifikatione) liß das 1. blat/ vnd beſihe die Figur A.
des 1. Kupfferblats.

Regular vnd Irregular, heißt richtig vnd vnrichtig liß das 1. bl.

Real oder Royal, heißt ein Hauptſchantz/ Hauptwerck: liß das 1. bl.

Polygonal-linien/ iſt die diſtantz/ oder weite zwiſchen 2. Bollwercksſpitzen
oder Puncten/ vnd heißt die euſſere vill-egk oder polygone, polygone exte-
rieur,
(oder exteriür) Latus polygoni exterioris, liß das 1. bl. vnd ſihe das
1. Kupfferbl. fig. A. mit 9. vnd a. bezeichnet. Interieur polygone iſt die inner
Polygonal-linien/ ſo von einem Kaͤlpuncten zum anderen laufft/ wie das
1. Kupfferbl. fig. A. mit o, vnd v, außweißt.

Bollwerckspunet/ wird auch genent angle flanquè (oder flanckè) An-
gulus propugnaculi
(oder propugnakuli) angulus à latere propugnatus: liß
das 1. vnd 5. bl. beſihe 9. vnd 8. fig. A. das 1. Kupfferbl.

Feldſchantz/ Munitio Campeſtris, Caſtellum Campeſtre (oder Munizio
Kampeſtris/ Kaſtellum Kampeſtre) fortereſſe, fort, fortino, retranchement

Wal/ vallum: riparo, terra plena: terraces, terre plein, contregarde,
(oder terꝛaſſes/ taͤrꝛeplen/ contregarde) liß das 1. bl. beſihe das 1. Kupfferbl.
fig. C. mit a, b, c, d, e, bezeichnet.

Hoͤhe des Wals/ altitudo valli: Hauteur du rampart: beſihe das 1.
Kupffer/ fig. C. mit b, c, e, bezeichnet.

Superficies, iſt ein jede flaͤche eines dings: des Wals Superficies (oder
Superfizies) iſt die abdachung/ heißt auch ſtraͤb/ ſchraͤge/ boͤſchung/ beſchuͤ-
hung/ gaͤche/ ablauff/ abhang/ docierung/ boſſierung/ talud: acclivitas, (oder
acklifitas) diſe iſt innerlich vnd auſſerlich/ Interieur, Interior, (oder exte-
rieur, exterior:
beſihe das 1. Kupfferbl. fig. C. mit f, d, vnd e, g, k, bezeichnet/
liß das 2. bl.

Walgang/ vallum ambulacri: terreplein: liß das 2. bl. beſihe fig. C. das
1. Kupffer/ mit h, andeutet.

Die abdachung der Bruſtwehr/ liß ibidem, wie o, c, i, außweißt/ in
der fig. C. dem 1. Kupfferbl.

Banck/
<TEI>
  <text>
    <front>
      <pb facs="#f0009"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div n="1">
        <head><hi rendition="#b">Erkla&#x0364;rung der fro&#x0364;mbden Nammen vnd Wo&#x0364;rteren/<lb/>
wie &#x017F;olche in der Schrifft vnd Riß gele&#x017F;en/ gefunden</hi><lb/>
vnd verdolmet&#x017F;chet werden.</head><lb/>
        <p><hi rendition="#fr">Ve&#x017F;tung/</hi> heißt auch <hi rendition="#aq">Munimentum, munitio, fortalitium: fort, fortere&#x017F;&#x017F;e;<lb/>
fortezza, fortificatione</hi> (wird außge&#x017F;prochen/ munimentum/ munitzio/ for-<lb/>
talizium/ fort/ fortezza/ fortifikatione) liß das 1. blat/ vnd be&#x017F;ihe die Figur <hi rendition="#aq">A.</hi><lb/>
des 1. Kupfferblats.</p><lb/>
        <p><hi rendition="#aq">Regular</hi> vnd <hi rendition="#aq">Irregular,</hi> heißt richtig vnd vnrichtig liß das 1. bl.</p><lb/>
        <p><hi rendition="#aq">Real</hi> oder <hi rendition="#aq">Royal,</hi> heißt ein Haupt&#x017F;chantz/ Hauptwerck: liß das 1. bl.</p><lb/>
        <p><hi rendition="#aq">Polygonal-</hi>linien/ i&#x017F;t die di&#x017F;tantz/ oder weite zwi&#x017F;chen 2. Bollwercks&#x017F;pitzen<lb/>
oder Puncten/ vnd heißt die eu&#x017F;&#x017F;ere vill-egk oder <hi rendition="#aq">polygone, polygone exte-<lb/>
rieur,</hi> <hi rendition="#i">(</hi>oder exteriür<hi rendition="#i">)</hi> <hi rendition="#aq">Latus polygoni exterioris,</hi> liß das 1. bl. vnd &#x017F;ihe das<lb/>
1. Kupfferbl. <hi rendition="#aq">fig. A.</hi> mit 9. vnd <hi rendition="#aq">a.</hi> bezeichnet. <hi rendition="#aq">Interieur polygone</hi> i&#x017F;t die inner<lb/>
Polygonal-linien/ &#x017F;o von einem Ka&#x0364;lpuncten zum anderen laufft/ wie das<lb/>
1. Kupfferbl. <hi rendition="#aq">fig. A.</hi> mit <hi rendition="#aq">o,</hi> vnd <hi rendition="#aq">v,</hi> außweißt.</p><lb/>
        <p><hi rendition="#fr">Bollwerckspunet/</hi> wird auch genent <hi rendition="#aq">angle flanquè</hi> (oder flanck<hi rendition="#aq">è</hi>) <hi rendition="#aq">An-<lb/>
gulus propugnaculi</hi> (oder propugnakuli) <hi rendition="#aq">angulus à latere propugnatus:</hi> liß<lb/>
das 1. vnd 5. bl. be&#x017F;ihe 9. vnd 8. <hi rendition="#aq">fig. A.</hi> das 1. Kupfferbl.</p><lb/>
        <p><hi rendition="#fr">Feld&#x017F;chantz/</hi><hi rendition="#aq">Munitio Campe&#x017F;tris, Ca&#x017F;tellum Campe&#x017F;tre</hi><hi rendition="#i">(</hi>oder Munizio<lb/>
Kampe&#x017F;tris/ Ka&#x017F;tellum Kampe&#x017F;tre) <hi rendition="#aq">fortere&#x017F;&#x017F;e, fort, fortino, retranchement</hi></p><lb/>
        <p><hi rendition="#fr">Wal/</hi><hi rendition="#aq">vallum: riparo, terra plena: terraces, terre plein, contregarde,</hi><lb/>
(oder ter&#xA75B;a&#x017F;&#x017F;es/ ta&#x0364;r&#xA75B;eplen/ contregarde) liß das 1. bl. be&#x017F;ihe das 1. Kupfferbl.<lb/><hi rendition="#aq">fig. C.</hi> mit <hi rendition="#aq">a, b, c, d, e,</hi> bezeichnet.</p><lb/>
        <p><hi rendition="#fr">Ho&#x0364;he des Wals/</hi><hi rendition="#aq">altitudo valli: Hauteur du rampart:</hi> be&#x017F;ihe das 1.<lb/>
Kupffer/ <hi rendition="#aq">fig. C.</hi> mit <hi rendition="#aq">b, c, e,</hi> bezeichnet.</p><lb/>
        <p><hi rendition="#aq">Superficies,</hi> i&#x017F;t ein jede fla&#x0364;che eines dings: <hi rendition="#fr">des Wals</hi> <hi rendition="#aq">Superficies</hi> (oder<lb/>
Superfizies) i&#x017F;t die <hi rendition="#fr">abdachung/</hi> heißt auch &#x017F;tra&#x0364;b/ &#x017F;chra&#x0364;ge/ bo&#x0364;&#x017F;chung/ be&#x017F;chu&#x0364;-<lb/>
hung/ ga&#x0364;che/ ablauff/ abhang/ docierung/ bo&#x017F;&#x017F;ierung/ <hi rendition="#aq">talud: acclivitas,</hi> (oder<lb/>
acklifitas) di&#x017F;e i&#x017F;t <hi rendition="#fr">innerlich</hi> vnd <hi rendition="#fr">au&#x017F;&#x017F;erlich/</hi> <hi rendition="#aq">Interieur, Interior,</hi> (oder <hi rendition="#aq">exte-<lb/>
rieur, exterior:</hi> be&#x017F;ihe das 1. Kupfferbl. <hi rendition="#aq">fig. C.</hi> mit <hi rendition="#aq">f, d,</hi> vnd <hi rendition="#aq">e, g, k,</hi> bezeichnet/<lb/>
liß das 2. bl.</p><lb/>
        <p><hi rendition="#fr">Walgang/</hi><hi rendition="#aq">vallum ambulacri: terreplein:</hi> liß das 2. bl. be&#x017F;ihe <hi rendition="#aq">fig. C.</hi> das<lb/>
1. Kupffer/ mit <hi rendition="#aq">h,</hi> andeutet.</p><lb/>
        <p><hi rendition="#fr">Die abdachung der Bru&#x017F;twehr/</hi> liß <hi rendition="#aq">ibidem,</hi> wie <hi rendition="#aq">o, c, i,</hi> außweißt/ in<lb/>
der <hi rendition="#aq">fig. C.</hi> dem 1. Kupfferbl.</p><lb/>
        <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#fr">Banck/</hi> </fw><lb/>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[0009] Erklaͤrung der froͤmbden Nammen vnd Woͤrteren/ wie ſolche in der Schrifft vnd Riß geleſen/ gefunden vnd verdolmetſchet werden. Veſtung/ heißt auch Munimentum, munitio, fortalitium: fort, fortereſſe; fortezza, fortificatione (wird außgeſprochen/ munimentum/ munitzio/ for- talizium/ fort/ fortezza/ fortifikatione) liß das 1. blat/ vnd beſihe die Figur A. des 1. Kupfferblats. Regular vnd Irregular, heißt richtig vnd vnrichtig liß das 1. bl. Real oder Royal, heißt ein Hauptſchantz/ Hauptwerck: liß das 1. bl. Polygonal-linien/ iſt die diſtantz/ oder weite zwiſchen 2. Bollwercksſpitzen oder Puncten/ vnd heißt die euſſere vill-egk oder polygone, polygone exte- rieur, (oder exteriür) Latus polygoni exterioris, liß das 1. bl. vnd ſihe das 1. Kupfferbl. fig. A. mit 9. vnd a. bezeichnet. Interieur polygone iſt die inner Polygonal-linien/ ſo von einem Kaͤlpuncten zum anderen laufft/ wie das 1. Kupfferbl. fig. A. mit o, vnd v, außweißt. Bollwerckspunet/ wird auch genent angle flanquè (oder flanckè) An- gulus propugnaculi (oder propugnakuli) angulus à latere propugnatus: liß das 1. vnd 5. bl. beſihe 9. vnd 8. fig. A. das 1. Kupfferbl. Feldſchantz/ Munitio Campeſtris, Caſtellum Campeſtre (oder Munizio Kampeſtris/ Kaſtellum Kampeſtre) fortereſſe, fort, fortino, retranchement Wal/ vallum: riparo, terra plena: terraces, terre plein, contregarde, (oder terꝛaſſes/ taͤrꝛeplen/ contregarde) liß das 1. bl. beſihe das 1. Kupfferbl. fig. C. mit a, b, c, d, e, bezeichnet. Hoͤhe des Wals/ altitudo valli: Hauteur du rampart: beſihe das 1. Kupffer/ fig. C. mit b, c, e, bezeichnet. Superficies, iſt ein jede flaͤche eines dings: des Wals Superficies (oder Superfizies) iſt die abdachung/ heißt auch ſtraͤb/ ſchraͤge/ boͤſchung/ beſchuͤ- hung/ gaͤche/ ablauff/ abhang/ docierung/ boſſierung/ talud: acclivitas, (oder acklifitas) diſe iſt innerlich vnd auſſerlich/ Interieur, Interior, (oder exte- rieur, exterior: beſihe das 1. Kupfferbl. fig. C. mit f, d, vnd e, g, k, bezeichnet/ liß das 2. bl. Walgang/ vallum ambulacri: terreplein: liß das 2. bl. beſihe fig. C. das 1. Kupffer/ mit h, andeutet. Die abdachung der Bruſtwehr/ liß ibidem, wie o, c, i, außweißt/ in der fig. C. dem 1. Kupfferbl. Banck/

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Bei dieser Ausgabe handelt es sich vermutlich um … [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/lavater_kriegsbuechlein_1659
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/lavater_kriegsbuechlein_1659/9
Zitationshilfe: Lavater, Hans Conrad: Kriegs-Büchlein: Das ist/ Grundtliche Anleitung Zum Kriegswesen. Zürich, 1659, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/lavater_kriegsbuechlein_1659/9>, abgerufen am 23.10.2019.