Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Lettus, Henricus]: Der Liefländischen Chronik Andrer Theil. Halle (Saale), 1753.

Bild:
<< vorherige Seite
Register der merkwürdigsten Sachen.
[Spaltenumbruch]
Bruno, Herrmeister 70. 71
Buchdrucker, erster in Riga 24
von Buckenvorde, Heinr. Herrmeister 133. 134
Burchard von Hornhausen, Herrmeister 57-59
Buursprache der Stadt Riga 109 etc.
von Buxthöveden, Reinhold, wird aus dem
Bistum Oesel verdrengt 202. 205
C.
Canen, ein litthauisches Schlos, wird von den
Ordensbrüdern erobert 106
Carls des 5 Diploma von den Vorrechten des
Ordens in Liefland 196. Einige Briefe dessel-
ben zum Vortheil der Liefländer 216
Caspar Linde, S. Linde.
der grosse Casper, Name eines Thurms zu Ron-
neburg 180
S. Catharinenkloster in Riga 105
Cautio Radziviliana prima 270
Christerson, Claes, Verrichtungen desselben in
Estland für die Krone Schweden 265. wird
zum obersten Feldmarschal ernant 269
Christian III, König von Dännemark, Vorspra-
che desselben bey dem Czaar für die Liefländer
243
Christoph, Erichs VII Bruder, wird von die-
sem mit Estland belehnet 75
Christoph II, König von Dännemark, verschenkt
Estland an den Herzog Cnut 81. 82
Christoph, Herzog zu Mecklenburg, wird zum
Coadiutor des Stifts Riga ernant 217. 218.
Gefangenschaft desselben 221. Loslassung des-
selben 226. nachmalige Schicksale desselben
269
Cistercienser, Geschichte dieses Ordens in Lief-
land 79 d)
Clausberg, wird von den Semgallern zerstört
18
Clemens IV, vortheilhafte Anstalt desselben für
den Orden in Liefland 60
Clodt, Jost, Haupt einer revelschen Gesandschaft
nach Dännemark 242. mehrere Nachricht von
ihm 261 k)
Clodtisches Geschlecht, einige Nachricht von
demselben 191 * 261 k)
Cnut, Porse, Herzog von Holland und Samsoe,
Nachricht von ihm 82 f)
Cölnische Erzbischöfe werden zu Beschirmern des
deutschens Ordens in Liefland ernant 79
Conarski, Christoph, polnischer Gesandter in
Liefland 259
Conrad, Bischof von Oesel, Zwistigkeiten dessel-
ben mit dem Orden 74. vereinigt sich mit dem-
selben 74 f)
Cruse, Elerd, dörptischer Gesandter nach Rus-
land 226
Culmias, wird zum Kloster Gudwall gekauft 48
Curland, zwey Theile davon werden dem Orden
eingeräumet 46. neuer Vertrag deshalb zwi-
schen dem Bischof von Curland und Eberhard
von Seine 52
Curland, ein Schlos, Stifter desselben 49. eben-
daselbst d)
Curländer, heidnische, Vergleich derselben mit
der rigischen Kirche 33. Eintheilung ihres
Landes unter den Orden und Bischof 46. Un-
ruhen derselben 47. 48. älteste Nachrichten von
denselben 49 d)
Cysse von Rutenberge, S. von Rutenberge
Czigaley, Anfürer des rußischen Heers gegen die
Liefländer 229
D.
Daghoe, wird von dem Kloster Padis ver-
äussert 98
[Spaltenumbruch]
Damerow, Johann, Unruhen wegen seiner
Wahl zum dörptischen Bischof 111
Danhof, ist an den König von Dännemark ver-
pfändet 150
Danziger, plündern die Gegend von Oesel 148
von Deden, Arnd, narvischer Gevolmächtigter
am rußischen Hofe eines Friedens wegen 231
Denow, wird vom Mindow der Orden vermacht
57
Deutscher Orden, wenn er gestiftet worden 38 a)
Gebräuche bey der Wahl seiner Glieder und
deren Verpflichtung 39. Generalkapitel des-
selben zu Marienburg unter Conr. von Jungin-
gen 119. bekomt seine Freiheiten von Leo
den 10 bestätigt 182
Diedrich, Bischof von Wirland 55
Diedrich, Bischof zu Dörpt, Händel desselben
mit dem Orden 116
Dieterich, ein estländischer Bischof, Reise des-
selben nach Rom 8
Dobbesyne, ein samogitisches Schlos, wird von
den Ordensvölkern zerstöret 100
Dobblensches Schlos, erbauet 93
Dörpt, Unruhen, so Melchior Hoffman daselbst
angerichtet 193. 194. Anstalten der Stadt
zur Beschützung der evangelischen Religion 202
mus dem Czaar einen Tribut erlegen 217.
226. 233. wird von den Russen belagert 235.
236. ergiebt sich an dieselben. 238. wird des-
halb von den Rigischen sehr mitgenommen 240
Dörptische Ritterschaft, Privilegien derselben
208
von Dreyleven, Burchard, Herrmeister 94-99
Drillen, was es für Leute seyn 126. 127
Düne, ergiest sich 105
Dünemünde, Vertrag, so der Abt Wilhelm die-
ses Klosters halben mit der Stadt Riga errich-
tet 58. 59. Lage desselben 68 *) wird von
den Rigischen zerstöret 162. wird von Pletten-
berg befestiget 175
von Dumpeshagen, Heinr. Herrmeister 70
Durben, wird an Polen versetzt 251
E.
Eberhard, Abt von Padis 191
Eeck, Nicol. Händel desselben mit Dav. Hil-
chen 24
Eifland, verdorbener Name von Liefland 2
Ekowemünde, wird von dem Erzbischof Albert
der rigischen Bürgerschaft geschenkt 63
Elert, Stathalter in Revel 65
von Eltzen, Robin, Herrmeister 109-113
Emmajöggt, Flus, wird dem Orden abgetre-
ten 16
Emund, Bischof von Curland, überläst den Or-
den das Schlos Memel 69
Engelbert, curländischer Bischof, wird von den
Curen umgebracht 46
Engelbert, Bischof zu Dörpt 86. wird Erz-
bischof von Riga 94. stirbt 102
Erich, Bischof zu Lincöping, schwedischer Gesand-
ter nach Rusland 267
Erich V, König von Dännemark, Vergleich des-
selben mit dem Bischof zu Revel 43. 44
Erich VI, schickt den Revelschen Hülfsvölker ge-
gen die Russen zu 62. giebt den Rigischen in
seinem Reich die Zolfreiheit 64
Erich VII, vortheilhafte Gesinnung desselben ge-
gen die Bürger zu Riga 72. Vergleichung
desselben mit dem Orden wegen der Grenzstrei-
tigkeiten 79
Erich VIII, bekomt Estland 260. 261. 263.
Friedensschlus desselben mit Rusland 266. 267
Schutz-
Regiſter der merkwuͤrdigſten Sachen.
[Spaltenumbruch]
Bruno, Herrmeiſter 70. 71
Buchdrucker, erſter in Riga 24
von Buckenvorde, Heinr. Herrmeiſter 133. 134
Burchard von Hornhauſen, Herrmeiſter 57-59
Buurſprache der Stadt Riga 109 ꝛc.
von Buxthoͤveden, Reinhold, wird aus dem
Biſtum Oeſel verdrengt 202. 205
C.
Canen, ein litthauiſches Schlos, wird von den
Ordensbruͤdern erobert 106
Carls des 5 Diploma von den Vorrechten des
Ordens in Liefland 196. Einige Briefe deſſel-
ben zum Vortheil der Lieflaͤnder 216
Caſpar Linde, S. Linde.
der groſſe Caſper, Name eines Thurms zu Ron-
neburg 180
S. Catharinenkloſter in Riga 105
Cautio Radziviliana prima 270
Chriſterſon, Claes, Verrichtungen deſſelben in
Eſtland fuͤr die Krone Schweden 265. wird
zum oberſten Feldmarſchal ernant 269
Chriſtian III, Koͤnig von Daͤnnemark, Vorſpra-
che deſſelben bey dem Czaar fuͤr die Lieflaͤnder
243
Chriſtoph, Erichs VII Bruder, wird von die-
ſem mit Eſtland belehnet 75
Chriſtoph II, Koͤnig von Daͤnnemark, verſchenkt
Eſtland an den Herzog Cnut 81. 82
Chriſtoph, Herzog zu Mecklenburg, wird zum
Coadiutor des Stifts Riga ernant 217. 218.
Gefangenſchaft deſſelben 221. Loslaſſung deſ-
ſelben 226. nachmalige Schickſale deſſelben
269
Ciſtercienſer, Geſchichte dieſes Ordens in Lief-
land 79 d)
Clausberg, wird von den Semgallern zerſtoͤrt
18
Clemens IV, vortheilhafte Anſtalt deſſelben fuͤr
den Orden in Liefland 60
Clodt, Joſt, Haupt einer revelſchen Geſandſchaft
nach Daͤnnemark 242. mehrere Nachricht von
ihm 261 k)
Clodtiſches Geſchlecht, einige Nachricht von
demſelben 191 * 261 k)
Cnut, Porſe, Herzog von Holland und Samſoe,
Nachricht von ihm 82 f)
Coͤlniſche Erzbiſchoͤfe werden zu Beſchirmern des
deutſchens Ordens in Liefland ernant 79
Conarski, Chriſtoph, polniſcher Geſandter in
Liefland 259
Conrad, Biſchof von Oeſel, Zwiſtigkeiten deſſel-
ben mit dem Orden 74. vereinigt ſich mit dem-
ſelben 74 f)
Cruſe, Elerd, doͤrptiſcher Geſandter nach Rus-
land 226
Culmias, wird zum Kloſter Gudwall gekauft 48
Curland, zwey Theile davon werden dem Orden
eingeraͤumet 46. neuer Vertrag deshalb zwi-
ſchen dem Biſchof von Curland und Eberhard
von Seine 52
Curland, ein Schlos, Stifter deſſelben 49. eben-
daſelbſt d)
Curlaͤnder, heidniſche, Vergleich derſelben mit
der rigiſchen Kirche 33. Eintheilung ihres
Landes unter den Orden und Biſchof 46. Un-
ruhen derſelben 47. 48. aͤlteſte Nachrichten von
denſelben 49 d)
Cyſſe von Rutenberge, S. von Rutenberge
Czigaley, Anfuͤrer des rußiſchen Heers gegen die
Lieflaͤnder 229
D.
Daghoe, wird von dem Kloſter Padis ver-
aͤuſſert 98
[Spaltenumbruch]
Damerow, Johann, Unruhen wegen ſeiner
Wahl zum doͤrptiſchen Biſchof 111
Danhof, iſt an den Koͤnig von Daͤnnemark ver-
pfaͤndet 150
Danziger, pluͤndern die Gegend von Oeſel 148
von Deden, Arnd, narviſcher Gevolmaͤchtigter
am rußiſchen Hofe eines Friedens wegen 231
Denow, wird vom Mindow der Orden vermacht
57
Deutſcher Orden, wenn er geſtiftet worden 38 a)
Gebraͤuche bey der Wahl ſeiner Glieder und
deren Verpflichtung 39. Generalkapitel deſ-
ſelben zu Marienburg unter Conr. von Jungin-
gen 119. bekomt ſeine Freiheiten von Leo
den 10 beſtaͤtigt 182
Diedrich, Biſchof von Wirland 55
Diedrich, Biſchof zu Doͤrpt, Haͤndel deſſelben
mit dem Orden 116
Dieterich, ein eſtlaͤndiſcher Biſchof, Reiſe deſ-
ſelben nach Rom 8
Dobbeſyne, ein ſamogitiſches Schlos, wird von
den Ordensvoͤlkern zerſtoͤret 100
Dobblenſches Schlos, erbauet 93
Doͤrpt, Unruhen, ſo Melchior Hoffman daſelbſt
angerichtet 193. 194. Anſtalten der Stadt
zur Beſchuͤtzung der evangeliſchen Religion 202
mus dem Czaar einen Tribut erlegen 217.
226. 233. wird von den Ruſſen belagert 235.
236. ergiebt ſich an dieſelben. 238. wird des-
halb von den Rigiſchen ſehr mitgenommen 240
Doͤrptiſche Ritterſchaft, Privilegien derſelben
208
von Dreyleven, Burchard, Herrmeiſter 94-99
Drillen, was es fuͤr Leute ſeyn 126. 127
Duͤne, ergieſt ſich 105
Duͤnemuͤnde, Vertrag, ſo der Abt Wilhelm die-
ſes Kloſters halben mit der Stadt Riga errich-
tet 58. 59. Lage deſſelben 68 *) wird von
den Rigiſchen zerſtoͤret 162. wird von Pletten-
berg befeſtiget 175
von Dumpeshagen, Heinr. Herrmeiſter 70
Durben, wird an Polen verſetzt 251
E.
Eberhard, Abt von Padis 191
Eeck, Nicol. Haͤndel deſſelben mit Dav. Hil-
chen 24
Eifland, verdorbener Name von Liefland 2
Ekowemuͤnde, wird von dem Erzbiſchof Albert
der rigiſchen Buͤrgerſchaft geſchenkt 63
Elert, Stathalter in Revel 65
von Eltzen, Robin, Herrmeiſter 109-113
Emmajoͤggt, Flus, wird dem Orden abgetre-
ten 16
Emund, Biſchof von Curland, uͤberlaͤſt den Or-
den das Schlos Memel 69
Engelbert, curlaͤndiſcher Biſchof, wird von den
Curen umgebracht 46
Engelbert, Biſchof zu Doͤrpt 86. wird Erz-
biſchof von Riga 94. ſtirbt 102
Erich, Biſchof zu Lincoͤping, ſchwediſcher Geſand-
ter nach Rusland 267
Erich V, Koͤnig von Daͤnnemark, Vergleich deſ-
ſelben mit dem Biſchof zu Revel 43. 44
Erich VI, ſchickt den Revelſchen Huͤlfsvoͤlker ge-
gen die Ruſſen zu 62. giebt den Rigiſchen in
ſeinem Reich die Zolfreiheit 64
Erich VII, vortheilhafte Geſinnung deſſelben ge-
gen die Buͤrger zu Riga 72. Vergleichung
deſſelben mit dem Orden wegen der Grenzſtrei-
tigkeiten 79
Erich VIII, bekomt Eſtland 260. 261. 263.
Friedensſchlus deſſelben mit Rusland 266. 267
Schutz-
<TEI>
  <text>
    <back>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0374" n="156"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Regi&#x017F;ter der merkwu&#x0364;rdig&#x017F;ten Sachen.</hi> </fw><lb/>
          <cb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#fr">Bruno,</hi> Herrmei&#x017F;ter <hi rendition="#et"><ref>70</ref>. <ref>71</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Buchdrucker,</hi> er&#x017F;ter in Riga <hi rendition="#et"><ref>24</ref></hi></item><lb/>
            <item>von <hi rendition="#fr">Buckenvorde, Heinr.</hi> Herrmei&#x017F;ter <hi rendition="#et"><ref>133</ref>. <ref>134</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Burchard von Hornhau&#x017F;en,</hi> Herrmei&#x017F;ter <hi rendition="#et"><ref>57-59</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Buur&#x017F;prache</hi> der Stadt Riga <hi rendition="#et"><ref>109</ref> &#xA75B;c.</hi></item><lb/>
            <item>von <hi rendition="#fr">Buxtho&#x0364;veden, Reinhold,</hi> wird aus dem<lb/>
Bi&#x017F;tum Oe&#x017F;el verdrengt <hi rendition="#et"><ref>202</ref>. <ref>205</ref></hi></item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">C.</hi> </head><lb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#fr">Canen,</hi> ein litthaui&#x017F;ches Schlos, wird von den<lb/>
Ordensbru&#x0364;dern erobert <hi rendition="#et"><ref>106</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Carls des</hi><ref>5</ref><hi rendition="#fr">Diploma</hi> von den Vorrechten des<lb/>
Ordens in Liefland <ref>196</ref>. Einige Briefe de&#x017F;&#x017F;el-<lb/>
ben zum Vortheil der Liefla&#x0364;nder <hi rendition="#et"><ref>216</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Ca&#x017F;par Linde,</hi> S. <hi rendition="#fr">Linde.</hi></item><lb/>
            <item>der <hi rendition="#fr">gro&#x017F;&#x017F;e Ca&#x017F;per,</hi> Name eines Thurms zu Ron-<lb/>
neburg <hi rendition="#et"><ref>180</ref></hi></item><lb/>
            <item>S. <hi rendition="#fr">Catharinenklo&#x017F;ter</hi> in Riga <hi rendition="#et"><ref>105</ref></hi></item><lb/>
            <item> <hi rendition="#aq">Cautio Radziviliana prima</hi> <hi rendition="#et">
                <ref>270</ref>
              </hi> </item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Chri&#x017F;ter&#x017F;on, Claes,</hi> Verrichtungen de&#x017F;&#x017F;elben in<lb/>
E&#x017F;tland fu&#x0364;r die Krone Schweden <ref>265</ref>. wird<lb/>
zum ober&#x017F;ten Feldmar&#x017F;chal ernant <hi rendition="#et"><ref>269</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Chri&#x017F;tian</hi><hi rendition="#aq">III,</hi> Ko&#x0364;nig von Da&#x0364;nnemark, Vor&#x017F;pra-<lb/>
che de&#x017F;&#x017F;elben bey dem Czaar fu&#x0364;r die Liefla&#x0364;nder<lb/><hi rendition="#et"><ref>243</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Chri&#x017F;toph,</hi> Erichs <hi rendition="#aq">VII</hi> Bruder, wird von die-<lb/>
&#x017F;em mit E&#x017F;tland belehnet <hi rendition="#et"><ref>75</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Chri&#x017F;toph</hi><hi rendition="#aq">II,</hi> Ko&#x0364;nig von Da&#x0364;nnemark, ver&#x017F;chenkt<lb/>
E&#x017F;tland an den Herzog Cnut <hi rendition="#et"><ref>81</ref>. <ref>82</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Chri&#x017F;toph,</hi> Herzog zu Mecklenburg, wird zum<lb/>
Coadiutor des Stifts Riga ernant <ref>217</ref>. <ref>218</ref>.<lb/>
Gefangen&#x017F;chaft de&#x017F;&#x017F;elben <ref>221</ref>. Losla&#x017F;&#x017F;ung de&#x017F;-<lb/>
&#x017F;elben <ref>226</ref>. nachmalige Schick&#x017F;ale de&#x017F;&#x017F;elben<lb/><hi rendition="#et"><ref>269</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Ci&#x017F;tercien&#x017F;er,</hi> Ge&#x017F;chichte die&#x017F;es Ordens in Lief-<lb/>
land <hi rendition="#et"><ref>79</ref><hi rendition="#aq">d</hi>)</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Clausberg,</hi> wird von den Semgallern zer&#x017F;to&#x0364;rt<lb/><hi rendition="#et"><ref>18</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Clemens</hi><hi rendition="#aq">IV,</hi> vortheilhafte An&#x017F;talt de&#x017F;&#x017F;elben fu&#x0364;r<lb/>
den Orden in Liefland <hi rendition="#et"><ref>60</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Clodt, Jo&#x017F;t,</hi> Haupt einer revel&#x017F;chen Ge&#x017F;and&#x017F;chaft<lb/>
nach Da&#x0364;nnemark <ref>242</ref>. mehrere Nachricht von<lb/>
ihm <hi rendition="#et"><ref>261</ref><hi rendition="#aq">k</hi>)</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Clodti&#x017F;ches Ge&#x017F;chlecht,</hi> einige Nachricht von<lb/>
dem&#x017F;elben <hi rendition="#et"><ref>191</ref> * <ref>261</ref> <hi rendition="#aq">k</hi>)</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Cnut, Por&#x017F;e,</hi> Herzog von Holland und Sam&#x017F;oe,<lb/>
Nachricht von ihm <hi rendition="#et"><ref>82</ref><hi rendition="#aq">f</hi>)</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Co&#x0364;lni&#x017F;che</hi> Erzbi&#x017F;cho&#x0364;fe werden zu Be&#x017F;chirmern des<lb/>
deut&#x017F;chens Ordens in Liefland ernant <hi rendition="#et"><ref>79</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Conarski, Chri&#x017F;toph,</hi> polni&#x017F;cher Ge&#x017F;andter in<lb/>
Liefland <hi rendition="#et"><ref>259</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Conrad,</hi> Bi&#x017F;chof von Oe&#x017F;el, Zwi&#x017F;tigkeiten de&#x017F;&#x017F;el-<lb/>
ben mit dem Orden <ref>74</ref>. vereinigt &#x017F;ich mit dem-<lb/>
&#x017F;elben <hi rendition="#et"><ref>74</ref><hi rendition="#aq">f</hi>)</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Cru&#x017F;e, Elerd,</hi> do&#x0364;rpti&#x017F;cher Ge&#x017F;andter nach Rus-<lb/>
land <hi rendition="#et"><ref>226</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Culmias,</hi> wird zum Klo&#x017F;ter Gudwall gekauft <hi rendition="#et"><ref>48</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Curland,</hi> zwey Theile davon werden dem Orden<lb/>
eingera&#x0364;umet <ref>46</ref>. neuer Vertrag deshalb zwi-<lb/>
&#x017F;chen dem Bi&#x017F;chof von <hi rendition="#fr">Curland</hi> und Eberhard<lb/>
von Seine <hi rendition="#et"><ref>52</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Curland,</hi> ein Schlos, Stifter de&#x017F;&#x017F;elben <ref>49</ref>. eben-<lb/>
da&#x017F;elb&#x017F;t <hi rendition="#aq">d</hi>)</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Curla&#x0364;nder,</hi> heidni&#x017F;che, Vergleich der&#x017F;elben mit<lb/>
der rigi&#x017F;chen Kirche <ref>33</ref>. Eintheilung ihres<lb/>
Landes unter den Orden und Bi&#x017F;chof <ref>46</ref>. Un-<lb/>
ruhen der&#x017F;elben <ref>47</ref>. <ref>48</ref>. a&#x0364;lte&#x017F;te Nachrichten von<lb/>
den&#x017F;elben <hi rendition="#et"><ref>49</ref><hi rendition="#aq">d</hi>)</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Cy&#x017F;&#x017F;e</hi> von <hi rendition="#fr">Rutenberge,</hi> S. von <hi rendition="#fr">Rutenberge</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Czigaley,</hi> Anfu&#x0364;rer des rußi&#x017F;chen Heers gegen die<lb/>
Liefla&#x0364;nder <hi rendition="#et"><ref>229</ref></hi></item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">D.</hi> </head><lb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#fr">Daghoe,</hi> wird von dem Klo&#x017F;ter Padis ver-<lb/>
a&#x0364;u&#x017F;&#x017F;ert <hi rendition="#et"><ref>98</ref></hi></item>
          </list><lb/>
          <cb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#fr">Damerow, Johann,</hi> Unruhen wegen &#x017F;einer<lb/>
Wahl zum do&#x0364;rpti&#x017F;chen Bi&#x017F;chof <hi rendition="#et"><ref>111</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Danhof,</hi> i&#x017F;t an den Ko&#x0364;nig von Da&#x0364;nnemark ver-<lb/>
pfa&#x0364;ndet <hi rendition="#et"><ref>150</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Danziger,</hi> plu&#x0364;ndern die Gegend von Oe&#x017F;el <hi rendition="#et"><ref>148</ref></hi></item><lb/>
            <item>von <hi rendition="#fr">Deden, Arnd,</hi> narvi&#x017F;cher Gevolma&#x0364;chtigter<lb/>
am rußi&#x017F;chen Hofe eines Friedens wegen <hi rendition="#et"><ref>231</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Denow,</hi> wird vom Mindow der Orden vermacht<lb/><hi rendition="#et"><ref>57</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Deut&#x017F;cher Orden,</hi> wenn er ge&#x017F;tiftet worden <ref>38</ref> <hi rendition="#aq">a</hi>)<lb/>
Gebra&#x0364;uche bey der Wahl &#x017F;einer Glieder und<lb/>
deren Verpflichtung <ref>39</ref>. Generalkapitel de&#x017F;-<lb/>
&#x017F;elben zu Marienburg unter Conr. von Jungin-<lb/>
gen <ref>119</ref>. bekomt &#x017F;eine Freiheiten von Leo<lb/>
den <ref>10</ref> be&#x017F;ta&#x0364;tigt <hi rendition="#et"><ref>182</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Diedrich,</hi> Bi&#x017F;chof von Wirland <hi rendition="#et"><ref>55</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Diedrich,</hi> Bi&#x017F;chof zu Do&#x0364;rpt, Ha&#x0364;ndel de&#x017F;&#x017F;elben<lb/>
mit dem Orden <hi rendition="#et"><ref>116</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Dieterich,</hi> ein e&#x017F;tla&#x0364;ndi&#x017F;cher Bi&#x017F;chof, Rei&#x017F;e de&#x017F;-<lb/>
&#x017F;elben nach Rom <hi rendition="#et"><ref>8</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Dobbe&#x017F;yne,</hi> ein &#x017F;amogiti&#x017F;ches Schlos, wird von<lb/>
den Ordensvo&#x0364;lkern zer&#x017F;to&#x0364;ret <hi rendition="#et"><ref>100</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Dobblen&#x017F;ches Schlos,</hi> erbauet <hi rendition="#et"><ref>93</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Do&#x0364;rpt,</hi> Unruhen, &#x017F;o Melchior Hoffman da&#x017F;elb&#x017F;t<lb/>
angerichtet <ref>193</ref>. <ref>194</ref>. An&#x017F;talten der Stadt<lb/>
zur Be&#x017F;chu&#x0364;tzung der evangeli&#x017F;chen Religion <ref>202</ref><lb/>
mus dem Czaar einen Tribut erlegen <ref>217</ref>.<lb/><ref>226</ref>. <ref>233</ref>. wird von den Ru&#x017F;&#x017F;en belagert <ref>235</ref>.<lb/><ref>236</ref>. ergiebt &#x017F;ich an die&#x017F;elben. <ref>238</ref>. wird des-<lb/>
halb von den Rigi&#x017F;chen &#x017F;ehr mitgenommen <hi rendition="#et"><ref>240</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Do&#x0364;rpti&#x017F;che Ritter&#x017F;chaft,</hi> Privilegien der&#x017F;elben<lb/><hi rendition="#et"><ref>208</ref></hi></item><lb/>
            <item>von <hi rendition="#fr">Dreyleven, Burchard,</hi> Herrmei&#x017F;ter <hi rendition="#et"><ref>94-99</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Drillen,</hi> was es fu&#x0364;r Leute &#x017F;eyn <hi rendition="#et"><ref>126</ref>. <ref>127</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Du&#x0364;ne,</hi> ergie&#x017F;t &#x017F;ich <hi rendition="#et"><ref>105</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Du&#x0364;nemu&#x0364;nde,</hi> Vertrag, &#x017F;o der Abt Wilhelm die-<lb/>
&#x017F;es Klo&#x017F;ters halben mit der Stadt Riga errich-<lb/>
tet <ref>58</ref>. <ref>59</ref>. Lage de&#x017F;&#x017F;elben <ref>68</ref> *) wird von<lb/>
den Rigi&#x017F;chen zer&#x017F;to&#x0364;ret <ref>162</ref>. wird von Pletten-<lb/>
berg befe&#x017F;tiget <hi rendition="#et"><ref>175</ref></hi></item><lb/>
            <item>von <hi rendition="#fr">Dumpeshagen, Heinr.</hi> Herrmei&#x017F;ter <hi rendition="#et"><ref>70</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Durben,</hi> wird an Polen ver&#x017F;etzt <hi rendition="#et"><ref>251</ref></hi></item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">E.</hi> </head><lb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#fr">Eberhard,</hi> Abt von Padis <hi rendition="#et"><ref>191</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Eeck, Nicol.</hi> Ha&#x0364;ndel de&#x017F;&#x017F;elben mit Dav. Hil-<lb/>
chen <hi rendition="#et"><ref>24</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Eifland,</hi> verdorbener Name von Liefland <hi rendition="#et"><ref>2</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Ekowemu&#x0364;nde,</hi> wird von dem Erzbi&#x017F;chof Albert<lb/>
der rigi&#x017F;chen Bu&#x0364;rger&#x017F;chaft ge&#x017F;chenkt <hi rendition="#et"><ref>63</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Elert,</hi> Stathalter in Revel <hi rendition="#et"><ref>65</ref></hi></item><lb/>
            <item>von <hi rendition="#fr">Eltzen, Robin,</hi> Herrmei&#x017F;ter <hi rendition="#et"><ref>109-113</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Emmajo&#x0364;ggt,</hi> Flus, wird dem Orden abgetre-<lb/>
ten <hi rendition="#et"><ref>16</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Emund,</hi> Bi&#x017F;chof von Curland, u&#x0364;berla&#x0364;&#x017F;t den Or-<lb/>
den das Schlos Memel <hi rendition="#et"><ref>69</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Engelbert,</hi> curla&#x0364;ndi&#x017F;cher Bi&#x017F;chof, wird von den<lb/>
Curen umgebracht <hi rendition="#et"><ref>46</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Engelbert,</hi> Bi&#x017F;chof zu Do&#x0364;rpt <ref>86</ref>. wird Erz-<lb/>
bi&#x017F;chof von Riga <ref>94</ref>. &#x017F;tirbt <hi rendition="#et"><ref>102</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Erich,</hi> Bi&#x017F;chof zu Linco&#x0364;ping, &#x017F;chwedi&#x017F;cher Ge&#x017F;and-<lb/>
ter nach Rusland <hi rendition="#et"><ref>267</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Erich</hi><hi rendition="#aq">V,</hi> Ko&#x0364;nig von Da&#x0364;nnemark, Vergleich de&#x017F;-<lb/>
&#x017F;elben mit dem Bi&#x017F;chof zu Revel <hi rendition="#et"><ref>43</ref>. <ref>44</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Erich</hi><hi rendition="#aq">VI,</hi> &#x017F;chickt den Revel&#x017F;chen Hu&#x0364;lfsvo&#x0364;lker ge-<lb/>
gen die Ru&#x017F;&#x017F;en zu <ref>62</ref>. giebt den Rigi&#x017F;chen in<lb/>
&#x017F;einem Reich die Zolfreiheit <hi rendition="#et"><ref>64</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Erich</hi><hi rendition="#aq">VII,</hi> vortheilhafte Ge&#x017F;innung de&#x017F;&#x017F;elben ge-<lb/>
gen die Bu&#x0364;rger zu Riga <ref>72</ref>. Vergleichung<lb/>
de&#x017F;&#x017F;elben mit dem Orden wegen der Grenz&#x017F;trei-<lb/>
tigkeiten <hi rendition="#et"><ref>79</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Erich</hi><hi rendition="#aq">VIII,</hi> bekomt E&#x017F;tland <ref>260</ref>. <ref>261</ref>. <ref>263</ref>.<lb/>
Friedens&#x017F;chlus de&#x017F;&#x017F;elben mit Rusland <ref>266</ref>. <ref>267</ref><lb/>
<fw place="bottom" type="catch">Schutz-</fw><lb/></item>
          </list>
        </div>
      </div>
    </back>
  </text>
</TEI>
[156/0374] Regiſter der merkwuͤrdigſten Sachen. Bruno, Herrmeiſter 70. 71 Buchdrucker, erſter in Riga 24 von Buckenvorde, Heinr. Herrmeiſter 133. 134 Burchard von Hornhauſen, Herrmeiſter 57-59 Buurſprache der Stadt Riga 109 ꝛc. von Buxthoͤveden, Reinhold, wird aus dem Biſtum Oeſel verdrengt 202. 205 C. Canen, ein litthauiſches Schlos, wird von den Ordensbruͤdern erobert 106 Carls des 5 Diploma von den Vorrechten des Ordens in Liefland 196. Einige Briefe deſſel- ben zum Vortheil der Lieflaͤnder 216 Caſpar Linde, S. Linde. der groſſe Caſper, Name eines Thurms zu Ron- neburg 180 S. Catharinenkloſter in Riga 105 Cautio Radziviliana prima 270 Chriſterſon, Claes, Verrichtungen deſſelben in Eſtland fuͤr die Krone Schweden 265. wird zum oberſten Feldmarſchal ernant 269 Chriſtian III, Koͤnig von Daͤnnemark, Vorſpra- che deſſelben bey dem Czaar fuͤr die Lieflaͤnder 243 Chriſtoph, Erichs VII Bruder, wird von die- ſem mit Eſtland belehnet 75 Chriſtoph II, Koͤnig von Daͤnnemark, verſchenkt Eſtland an den Herzog Cnut 81. 82 Chriſtoph, Herzog zu Mecklenburg, wird zum Coadiutor des Stifts Riga ernant 217. 218. Gefangenſchaft deſſelben 221. Loslaſſung deſ- ſelben 226. nachmalige Schickſale deſſelben 269 Ciſtercienſer, Geſchichte dieſes Ordens in Lief- land 79 d) Clausberg, wird von den Semgallern zerſtoͤrt 18 Clemens IV, vortheilhafte Anſtalt deſſelben fuͤr den Orden in Liefland 60 Clodt, Joſt, Haupt einer revelſchen Geſandſchaft nach Daͤnnemark 242. mehrere Nachricht von ihm 261 k) Clodtiſches Geſchlecht, einige Nachricht von demſelben 191 * 261 k) Cnut, Porſe, Herzog von Holland und Samſoe, Nachricht von ihm 82 f) Coͤlniſche Erzbiſchoͤfe werden zu Beſchirmern des deutſchens Ordens in Liefland ernant 79 Conarski, Chriſtoph, polniſcher Geſandter in Liefland 259 Conrad, Biſchof von Oeſel, Zwiſtigkeiten deſſel- ben mit dem Orden 74. vereinigt ſich mit dem- ſelben 74 f) Cruſe, Elerd, doͤrptiſcher Geſandter nach Rus- land 226 Culmias, wird zum Kloſter Gudwall gekauft 48 Curland, zwey Theile davon werden dem Orden eingeraͤumet 46. neuer Vertrag deshalb zwi- ſchen dem Biſchof von Curland und Eberhard von Seine 52 Curland, ein Schlos, Stifter deſſelben 49. eben- daſelbſt d) Curlaͤnder, heidniſche, Vergleich derſelben mit der rigiſchen Kirche 33. Eintheilung ihres Landes unter den Orden und Biſchof 46. Un- ruhen derſelben 47. 48. aͤlteſte Nachrichten von denſelben 49 d) Cyſſe von Rutenberge, S. von Rutenberge Czigaley, Anfuͤrer des rußiſchen Heers gegen die Lieflaͤnder 229 D. Daghoe, wird von dem Kloſter Padis ver- aͤuſſert 98 Damerow, Johann, Unruhen wegen ſeiner Wahl zum doͤrptiſchen Biſchof 111 Danhof, iſt an den Koͤnig von Daͤnnemark ver- pfaͤndet 150 Danziger, pluͤndern die Gegend von Oeſel 148 von Deden, Arnd, narviſcher Gevolmaͤchtigter am rußiſchen Hofe eines Friedens wegen 231 Denow, wird vom Mindow der Orden vermacht 57 Deutſcher Orden, wenn er geſtiftet worden 38 a) Gebraͤuche bey der Wahl ſeiner Glieder und deren Verpflichtung 39. Generalkapitel deſ- ſelben zu Marienburg unter Conr. von Jungin- gen 119. bekomt ſeine Freiheiten von Leo den 10 beſtaͤtigt 182 Diedrich, Biſchof von Wirland 55 Diedrich, Biſchof zu Doͤrpt, Haͤndel deſſelben mit dem Orden 116 Dieterich, ein eſtlaͤndiſcher Biſchof, Reiſe deſ- ſelben nach Rom 8 Dobbeſyne, ein ſamogitiſches Schlos, wird von den Ordensvoͤlkern zerſtoͤret 100 Dobblenſches Schlos, erbauet 93 Doͤrpt, Unruhen, ſo Melchior Hoffman daſelbſt angerichtet 193. 194. Anſtalten der Stadt zur Beſchuͤtzung der evangeliſchen Religion 202 mus dem Czaar einen Tribut erlegen 217. 226. 233. wird von den Ruſſen belagert 235. 236. ergiebt ſich an dieſelben. 238. wird des- halb von den Rigiſchen ſehr mitgenommen 240 Doͤrptiſche Ritterſchaft, Privilegien derſelben 208 von Dreyleven, Burchard, Herrmeiſter 94-99 Drillen, was es fuͤr Leute ſeyn 126. 127 Duͤne, ergieſt ſich 105 Duͤnemuͤnde, Vertrag, ſo der Abt Wilhelm die- ſes Kloſters halben mit der Stadt Riga errich- tet 58. 59. Lage deſſelben 68 *) wird von den Rigiſchen zerſtoͤret 162. wird von Pletten- berg befeſtiget 175 von Dumpeshagen, Heinr. Herrmeiſter 70 Durben, wird an Polen verſetzt 251 E. Eberhard, Abt von Padis 191 Eeck, Nicol. Haͤndel deſſelben mit Dav. Hil- chen 24 Eifland, verdorbener Name von Liefland 2 Ekowemuͤnde, wird von dem Erzbiſchof Albert der rigiſchen Buͤrgerſchaft geſchenkt 63 Elert, Stathalter in Revel 65 von Eltzen, Robin, Herrmeiſter 109-113 Emmajoͤggt, Flus, wird dem Orden abgetre- ten 16 Emund, Biſchof von Curland, uͤberlaͤſt den Or- den das Schlos Memel 69 Engelbert, curlaͤndiſcher Biſchof, wird von den Curen umgebracht 46 Engelbert, Biſchof zu Doͤrpt 86. wird Erz- biſchof von Riga 94. ſtirbt 102 Erich, Biſchof zu Lincoͤping, ſchwediſcher Geſand- ter nach Rusland 267 Erich V, Koͤnig von Daͤnnemark, Vergleich deſ- ſelben mit dem Biſchof zu Revel 43. 44 Erich VI, ſchickt den Revelſchen Huͤlfsvoͤlker ge- gen die Ruſſen zu 62. giebt den Rigiſchen in ſeinem Reich die Zolfreiheit 64 Erich VII, vortheilhafte Geſinnung deſſelben ge- gen die Buͤrger zu Riga 72. Vergleichung deſſelben mit dem Orden wegen der Grenzſtrei- tigkeiten 79 Erich VIII, bekomt Eſtland 260. 261. 263. Friedensſchlus deſſelben mit Rusland 266. 267 Schutz-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/lettus_chronik02_1753
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/lettus_chronik02_1753/374
Zitationshilfe: [Lettus, Henricus]: Der Liefländischen Chronik Andrer Theil. Halle (Saale), 1753, S. 156. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/lettus_chronik02_1753/374>, abgerufen am 23.05.2019.